Heiraten und dann visum nach Deutschland (Marokko)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich bin halb Marokkanerin und halb Deutsche. Wie du die Situation beschreibst war sie so ähnlich, wie bei meinem Großcousin. Ich kann dir sagen, dass wenn du in Marokko heiraten willst, normalerweise Muslime sein musst, zumindest auf dem Papier, sonst seid ihr für den marokkanischen Staat nicht verheiratet. Bei einer Hochzeit in Deutschland brauchst du das nicht, bist aber somit als Ehefrau deines Freundes in Marokko nicht gesehen. Wie das mit dem Visum läuft weiß ich leider nicht so genau, auf eden Fall rate ich dir und deinem Freund, ihm eine 2. deutsche Staatsbürgerschaft zuzulegen, alos nachdem er nach Deutschland gezogen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mamiej
03.08.2016, 19:27

Das stimmt definitiv nicht. Wir haben zwar in Deutschland geheiratet, aber unsere Ehe wurde in Marokko anerkannt - wir haben eine marokkanische Heiratsurkunde und ein marokkanisches Stammbuch und in der Heiratsurkunde steht explizit drin, dass ich Christin bin.

Was du schreibst gilt nur, wenn der Mann kein Marokkaner bzw. Moslem ist, die Frau aber schon. In diesem Fall muss der Mann für eine Anerkennung der Ehe in Marokko zum Islam konvertieren.

0

Das was du beabsichtigst ist möglich, aber etwas kompliziert. Du brauchst in MA auf jeden Fall eine Geburtsurkunde und eine Ledigkeitsbescheinigung mit anerkannter Übersetzung. Letzteres machen nur wenige Übersetzer. Wahrscheinlich gibt es einen in Rabat. Als Deutsche hast du freien Zugang zum deutschen Konsulat in Rabat. (Kein Schlangestehen). Dort hilft man bei solchen Fragen. Die islamische Heirat beim Derwisch ist in Marokko nicht erlaubt. Reli. und Staat leisten die Heirat zusammen gefasst.

Nach der Heirat kommt eine Wartezeit; das kann monatelang dauern. Mit mehreren erforderlichen Fahrten des marokkanischen Ehemanns nach Rabat ist zu rechnen. Wenn er dann sein Visum hat, und nach Deutschland kommt, führt der korrekte Weg zum deutschen Standesamt, um die marokkanische Prozedur bestätigen zu lassen. Er sollte die deutsche Sprache verstehen, oder schnell lernen; ausser in einigen Grenzregionen, wo er vorerst mit Französisch zurecht käme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YellowCrescent
04.08.2016, 09:20

Zusatz: vielleicht brauchst du heutzutage in MA sogar ein deutsches polizeiliches Führungszeugnis. Falls du bisher nicht verheiratet gewesen bist, (oder falls doch), kann auch der betreffende Nachweis verlangt werden. nach dem marokkanischen Recht müssen Frauen, die zum ersten mal heiraten, ihren Mädchen-Namen weiter behalten; also keine Wahlfreiheit des Namens, wie in Deutschland. Aber ob dieses Recht auch auf Deutsche in Marokko angewendet wird, weiß ich leider nicht.

0
Kommentar von YellowCrescent
04.08.2016, 12:25

2. Zusatz: ich empfehle vor der Hochzeit in MA gemeinsam einen Notar zu bemühen, um einen Vertrag über Ehe-Angelegenheiten und/oder ggf. Nachlass zu schließen. (Evtl. späteren rechtlichen Auseinandersetzungen Grenzen zu setzen). Ein Notar ist in MA leicht zu finden, und kostet nicht viel.

Fortsetzung folgt.

0
Kommentar von YellowCrescent
04.08.2016, 16:05

Was so ein marokkanischer Ehevertrag enthalten kann:

Geltungsbereich, Gültigkeitsdauer, Güterstand.

Informelle Vertraulichkeit, informative Offenheit und/oder Geheimhaltung vor, in, und während der Ehe. Umgang mit dem durchlaufenden Budget, Geld, und/oder andere Mittel zum Lebensunterhalt.

Vereinbarungen über eventuelles wirtschaftliches Vermögen. Vereinbarungen über den Nachlass, falls jemand stirbt, oder falls beide Ehepartner annähernd gleichzeitig sterben.

0
Kommentar von YellowCrescent
04.08.2016, 16:22

Wenn dein Ehemann dann in Deutschland angekommen ist, kann er gleich Arbeitserlaubnis und/oder Gewerbeerlaubnis beantragen, auch mit wenig Deutschkenntnissen; ob er dann wirschaftlichen Erfolg hat, steht auf einem anderen Blatt.

Wenn ihr in oder in der Nähe eines Ballungsgebiets wohnt, findet ihr wahrscheinlich Türken, die euch anfangs mit Rat und Tat weiter helfen können und wollen, weil die vieles nicht so eng sehen, und weil es viele türkische Gewerbetreibende gibt.

0

So einfach geht das nicht.

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, die notwendigen Mittel besitzen den Lebensunterhalt deines Mannes zu bezahlen. Dazu zählt nicht nur Wohnung und Nahrungsmittel, sondern auch eine Krankenversicherung in Deutschland. Weiterhin muss dein Ehemann entsprechend § 30 1.2 AufenthG mindestens Grundkenntnisse der deutschen Sprache beherrschen.

Ein Zuzug in die deutschen Sozialsysteme sind nicht gestattet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisanouri12
04.08.2016, 10:32

Ja das würde ich fast alles Erfüllen ..Außer das ich noch Zuhause wohne...Und er geht ab September in eine deutsche schule

0
Kommentar von BlumgamTv
04.08.2016, 10:39

Wie alt bist du denn?

0

Du willst "einen" Freund heiraten? Also nichts anderes als ne Scheinehe um ihn nach Deutschland zu bekommen...

Fliegt in der Regel eh auf und wenn dadurch ein Aufenthaltstitel erwirkt wird ist es auch zugleich eine Straftat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turbomann
03.08.2016, 18:31

@ Messkreisfehler

Gilt eine Heirat die in Marokko nach dortigem Recht geschlossen ist, überhaupt hier in Deutschland?

Bei uns ist ja das Standesamt massgeblich und auch nicht nur die kirchliche Heirat.

0
Kommentar von lisanouri12
03.08.2016, 19:00

Ich liebe ich sehr...Wirklich sehr....Und ich will nicht nach Marokko auswandern...

0
Kommentar von lisanouri12
03.08.2016, 19:01

Ich liebe ihn sehr*

0

Wieso schnell? Hat eine Hochzeit etwa keine paar Tage Zeit zur Planung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisanouri12
03.08.2016, 19:02

Doch... ich möchte ihn in 5 oder 6 Monaten heiraten.... Weil ich bekomme leider nur 1 Woche Urlaub....😔 viele sagen das es sehr schwer und sehr lange dauert um zu heiraten...

0

Was möchtest Du wissen?