Hatte Jesus mit Maria Magdalena ein Kind?

37 Antworten

Nein !

Aber jeder Autor ist darauf bedacht, so viel "Aufsehen"  und damit "Einkommen" durch Verkauf seiner Ideen einzubringen.

 Du solltest lieber das "Wort Gottes" lesen, da steht /zumindest im Original) die Wahrheit drin (Joh.17,17).

Weitere Informationen über die "heilige Schrift" bei

 http://www.vkg.org/start.php

 

 

Ich muss über dieses Buch ein Referat halten. Ich habe es mir nicht wirklich ausgesucht.

0
@vansus1997

Ein Referat? Vorgegeben? Au weia! Über ein so brisantes Themal würde ich meine Schüler niemals schreiben lassen.

Übrigens Vorsicht! Bevor du hier irgendwelchen Links traust, solltest du dich erst einmal über die "vereinte Kirche Gottes" z. B. bei Wiki erkundigen. Ebenso über "Jakob Lorber" in dem Beitrag von Helmut7 weiter oben. Diese haben mit der echten Bibel auch nichts zu tun. Sie erfanden dazu, verkehrten und bildeten... nun ja, "Spezial-Religionen" ...wenn du verstehst, was ich meine. Hier ist das Wort mir "S" und 4 weiteren Buchstaben nicht so sehr beliebt, deshalb schreibe ich es hier lieber nicht.

0
@Evangelisto

Ich muss noch dazu sagen, dass es sich hierbei um ein Deutschreferat und nicht um ein Religionreferat handelt. Ich hatte mich lediglich gewundert, warum in dem Buch steht, dass Jesus ein Kind (leibliches) habe. Für mein Referat haben die Antworten auf meine Frage keine sonderliche Wirkung. Ich habe mich nur gefragt, warum in dem Buch soetwas behauptet wird, wenn diese Aussage doch gar nicht stimmt und ob es überhaupt stimmt. Vielen Dank nochmal für eure vielen Antworten

vansus1997

0
@vansus1997

In Büchern wird immer viel geschrieben. Sie sollen unterhalten und die Fantasie anregen. In dem Fall ist das nun mal kein Sachbuch. Solange es jemandem gefällt, hat der Schreiber sein Ziel erreicht.

0

welches aus dieser Welt alle sind so verschieden bei uns schon das alte und das neue Testament , der Koran, usw Wahnsinn wie Menschen aus 1 einen Haufen verschiedener Dinge Bücher usw machen Chaos

0

Jawohl und das kann man in ganz vielen anderen Büchern auch noch nachlesen.

Und das ist eine sehr schöne Frage für den Herrn Pastor deines Vertrauens, genau auf die Worte von diesem achten und Haltung beobachten und die Mimik.

Wenn du dieses machen solltest, fallen Folgende Festlichkeiten an diesem Tag statt: Ostern, Pfingsten, Tag der deutschen Einheit, Aller Heiligen, Weihnachten, Ramadan, Neujahr und Newroz.

Es wird ein Ohren- und Augenschmauß sein.... :D

Oh ja, und diese Romane wie z.B. von Dan Brown sind natürlich kein unterhaltsamer Unsinn sondern ernstzunehmende Dokumentationen... :)

0

 @sindbadkarol

Nein  !

Ein Heulen und Zähne knischen !  wird sein ...

0
@steinbruch

Na, alle keine Ahnung von Literatur und den Pastoren, der wird sich winden, wie ein Wurm....

0
@steinbruch

Na, alle keine Ahnung von Literatur und den Pastoren, der wird sich winden, wie ein Wurm....

0
@sindbadkaroL

Ja, der wird total sprachlos sein über solche Aussagen. Er wird eine ganze Zeit brauchen, um sich auf so viel Ignoranz einzustellen. Er wird es weiterhin sehr schwer haben, einen Augenzeugen zu finden, der das Gegenteil behauptet. In welchem Kontext ist diese Frage eigentlich relevant? Den Glauben betrifft sie nicht und die katholische Kirche, naja, die tut selber schon genug, um sich immer weiter von Gott zu entfernen. Da ist kaum mehr der Glaube sondern nur noch die Tat wichtig, es sei denn, dass sie gegen einen Priester spricht.

0

Hallo vansus1997,

wie heißt es so schön: In jede Mär steckt eine Wahrheit. Und Mär bedeutet zwar Märchen, aber auch Nachricht, Kunde, Bericht, Erzählung usf.

Hatte er nicht sogar zwei Kinder?

MfG Fantho

Du verbreitest Lügen ! 

Weisst du nicht ,dass du über jedes Wort rechenschafft  ablegen musst am Jüngsten Tag??

0
@steinbruch

Hallo steinbruch,

bitte achte auf Deine Worte. Erstens verbreite ich keine Lügen, denn zweitens habe ich eine Frage gestellt und kein Faktum.

0
@Fantho

Blödsinn, die Kathleen McGowan Uund Brown sind verschwörene gegen Gott und Geist. Weil sie nicht Gott und Geist kennen, deshalb lügen sie.

0

Genau 1 war schon da und eins im Leib bei der Kreuzigung

0

ja jesus hatte eine oder mehrere freudinnen mit denen er auch sexuell verkehrte und auch kinder hatte. es ist weiterhin bekannt, dass er nicht am kreuz starb, sondern überlebte und mit seiner sippe auswanderte und hoch betagt in indien starb.

Sag´ mal hast du ´nen Knall? Die ganzen Berichte über Jesu Leben die unabhängig von einander ausgeschrieben wurden beweisen das Jesus Christus an einem Pfahl starb, ledig war und auch keine Kinder hatte.

0
@Frauenlieber

In keinster Weise "beweisen" die das. Die Evangelien und anderen Schriften des Neuen Testaments beinhalten nur schlichtweg diese Information nicht. Bedeutet das, dass das ein Beweis für die von dir gesagten Sachen sind? Nein.

Andererseits gibts genauso wenig einen Beweis für die Existenz von leiblichen Kindern Jesu.

0

Hier muss man natürlich auch der Frage nachgehen, ob die Evangelien tatsächlich historisch oder in Wirklichkeit prophetische Bücher sind. Die deutsche Übersetzung des Wortes Evangelium ist "Gute Nachricht": Diese deutsche Bedeutung des Wortes Evangelium ist in der Tat ein Indiz für eine Prophetie. Zudem gibt es bei den Evangelien geschichtliche Ungereimtheiten. Beispielsweise kann man es in der Zeitung Die Welt nachlesen, dass der Kindermord des Herodes nicht den Tatsachen entsprach. Auch liest man es irgendwo, dass Jesus nicht in Bethlehem geboren wurde. Auch die Verwendung des Wortes "Engel" könnte ein Indiz dafür sein, dass in der Bibel etwas beschrieben wird, was es in der Vergangenheit noch nicht gab. Und warum sollten die Hirten dem Stern vom Bethlehem gefolgt sein, wenn hiermit nicht die Erfüllung einer Prophetie gemeint ist? Und wieso konnte Jesus es wissen, dass er gekreuzigt werden wird? Ferner gibt es Indizien dafür, dass der Apostel Petrus nicht vor rund 2000, sondern vor ca. 1.700 Jahren gelebt hat, zumal der Hl. Maternus der Legende nach ein Schüler des Hl. Petrus gewesen sein soll. Dann muss man sich natürlich auch die Frage stellen, warum die Offenbarung des Johannes in den Bibel-Kanon aufgenommen wurde. Jedenfalls wäre es naheliegend, dass Jesus mit dem Lamm gemäß Offenbarung identisch ist. Falls es tatsächlich ein Zweites Kommen Jesu geben sollte, dann wäre Jesus das Lamm gemäß Offenbarung und insofern der Antichrist.

Aber warum ist das so?

In den Evangelien,
Markus 14:27,
gibt es folgenden Hinweis dafür, dass es so ist:
"""Und Jesus sprach zu ihnen: Ihr werdet euch in dieser Nacht alle an mir
ärgern; denn es steht geschrieben: "Ich werde den Hirten schlagen, und
die Schafe werden sich zerstreuen." """

Aber wo könnte dies geschrieben stehen? Die Antwort dürfte angesichts des offensichtlich so gewählten Bibel-Kanons nicht schwerfallen:

In Offenbarung 13 Satz 7 steht:

Und ihm wurde Macht gegeben, zu kämpfen mit den Heiligen und sie zu überwinden; und ihm wurde Macht gegeben über alle Stämme und Völker und Sprachen und Nationen.

Was möchtest Du wissen?