Wenn Dummheit weh tun würde, dann würdest du gerade laut eine Wand anheulen.

WENN du diesen Hund kaufst, untertützt du auch die Nachfrage. Das nennt man auch Logik aber das ist nicht jedermanns Sache.

Hunde werden hergestellt? Wie alt bist du? Ich schlage hier gerade die Hände über dem Kopf zusammen.

...zur Antwort

Wenn ich an Anatomie und übel aussehenden Körperflüssigkeiten interessiert bin, dann kaufe ich mir darüber ein Buch oder einen Film oder ich arbeite als Sani auf dem Oktoberfest.

Dein Körper wehrt sich gegen den Alkohol und so wie du schreibst, muss er das nicht zum ersten Mal. Steh es durch wie ein Kerl und überlege, ob Alkohol in den Mengen noch Spaß macht.

Wie du effektiv einen Kater bekämpfen kannst, wirst du doch schon wissen, ansonsten hilft dir Google.

...zur Antwort

Du bist kein Mischling, du bist das Kind deiner Eltern, ein Mensch. Mischlinge gibt es im Tierreich.

Rede mit deinen Eltern oder eurem Vertrauenslehrer. Wenn du das nicht willst, dann versuche einen Schulwechsel. Nicht auf jeder Schule findet man solche Idioten.

Ich wünsche dir viel Glück und dass du bald erlöst bist von diesem Pöbel.

...zur Antwort

Mein Kater ist so... schlimm

Halihalo an alle! :) Ich habe einen 6 monate alten kater der jetzt seit ca 3 wochen kastriert ist. Als wir ihn damals geholt haben, haben wir ihn praktisch getettet. Er war gerade mal 3 monate alt und schrecklich krank. Dadurch das er so krank war hat er viel geschlafen und geschmust. Ich konnte ihn überall ohne probleme anfassen und hochnehemen und habe gedacht, dass das doch eine super vorraussetzung ist ihn schmusig und zahm zu bekommen... falsch gedacht! Als er wieder gesund wurde wurde er immer wilder. Wir haben sehr viel mit ihm gespielt damit er genug ausgelastet ist und so, aber es half alles nix... morgens und abends lässt er sich gerne schmusen... dann liegt er auf dem sofa und man will ihn streicheln, dann kratzt und beisst er aber und rennt weg. Tagsüber rennt er total gestört durch die wohnung und geht über Tische und wände... meine deko leidet stark darunter und ich muss wenn ich von der schule komme immer erstmal überall suchen und einsammeln was er verschludert hat ( suche seit 2 monaten immer noch 2 dinge-unauffindbar!) Manchmal lauert er in irgendeiner ecke und wenn man an ihm vorbei geht dann springt er einen an und läuft weg. Es macht mich wirklich traurig das er sich nicht öfters schmusen lässt und immer beisst und kratzt... meine mutter hatte schon viele katzen und hat gesagt ich soll ihn auf den arm nehmen auch wenn er abhauen will und ihn solange festhalten bis er such beruhigt... das hat meinen armen und händen nicht unbedingt gut getan... und damit er nicht ständig die deko abreisst und über Tische und Bänke geht soll ich eine wasserspritze benutzen. .. das hat bei unseren katzen früher immer super geklappt... bei ihm überhaupt nicht(finde ich aber auch nicht die tierfreundlichste Methode)... ausserdem macht er ja sowieso was er will wenn wir nicht zuhause sind...

was ich wissen will ist, ob ich da was anderes versuchen kann? Habs auch schon mit ignorieren und anderem probiert... oder ist das einfach sein charakter?

Danke schonmal für eure (hoffentlich ernst gemeinten) antworten:)

...zur Frage

Solch einen Kater hatten wir auch mal. Wir mussten ihn irgendwann abgeben, da niemand mehr vor ihm sicher war außer unserem Hund und unserer Katze. Er hatte weder Langeweile noch wurde er allein gehalten. Er kam nur damals mit 4 Wochen durch den Katzenschutzbund als Notfall zu uns. Aufgezogen hatte ihn unsere Hündin, die ihn auch säugte. Die beiden waren wie Pech und Schwefel, der Rest der Familie musste leiden. Als bei uns zweifacher Nachwuchs anstand gab es noch eine kurz Testphase und dann mussten Kater und Katze weg.

Es war nicht unser erster und auch nicht unser letzter Kater aber er war so einmalig, dass niemand wirklich mit ihm klar kam. Er hatte dann ein Zuhause mit Freigang und er suchte sein neues Zuhause nur noch sehr selten auf, die Katze kam regelmäßig rein.

Der Kater war übrigens auch kastriert aber das nützte in Bezug auf sein Verhalten auch nichts.

...zur Antwort

DU musst einen Job machen, nicht deine Tiere. Wann, bitte schön, sollen denn Hunde, Katzen und Kaninchen zur Ruhe kommen? Das bestimmen dann nicht mehr die Tiere selbst sondern Kinder, Erzieher und evtl. sogar noch Eltern.

Dann bleibt nicht einmal ein freies Wochenende für die Hunde und Katzen. Auch dann müssen sie 'zur Arbeit', ohne dass man sie selbst entscheiden lässt, ob sie das wollen oder nicht.

Nicht jede Katze liebt es, hin und her geschleppt zu werden und nicht jeder Hund möchte rund um die Uhr betüddelt werden.

Therapiehunde sind auch nicht über Stunden im Einsatz. Sie brauchen lange Pausen. Den größten Teil des Tages verschlafen Hunde und Katzen schließlich und du willst deine Tiere doch wohl nicht unter Schlafentzug stellen.

Wie deine Kaninchen damit umgehen werden weiß ich nicht aber sie werden sich vorkommen wie in einem Irrenhaus, in dem man keine Ruhe mehr finden kann.

Informiere dich doch bitte über ein artgerechtes Leben aller drei Tierarten.

...zur Antwort

Melde dich mit Attest beim Schulamt, dann kannst du evtl. mit dem Schulbus transportiert werden. Kommt immer wieder mal vor, dass Erkrankte befördert werden müssen. Taxe ist ´wesentlich teurer.

...zur Antwort

Die Situation gab / gibt es bei uns ebenfalls. Schon im Vorfeld wurde beim einzigen Discounter ein Horrorszenario zusammen fantasiert zwischen Kunden und Personal. Mit Flugblättern und Plakaten wurde Stimmung gegen die neuen Bewohner gemacht und alle Zettel, die ich abgerissen hatte, hingen am nächsten Tag wieder an den Bäumen.

Passiert ist folgendes: Ich bin aus Prinzip kein Kunde mehr bei diesem Discounter (Netto) und höflich wie die bin, habe ich mein Fernbleiben auch dem Konzern schriftlich mit Begründung mitgeteilt.

Die Schule ist für jeweils ca. 3 Monate ein Übergangsheim, nach 3 Monaten werden den Flüchtlingen Wohnungen zugeteilt. Leerstand ist genügend vorhanden.

Rund um die Schule und in der Schule selbst ist es unnatürlich ruhig. Man sieht und hört keine Kinder und dafür gibt es Gründe. Es gab immer wieder Demos der NPD und irgendwelchen Brüllaffen, in einem Fall wurde auf die Schule geschossen mit Krampen. Selbst als die Polizei vor Ort war, wurde noch weiter geschossen.

Die Securitiy wurde aufgestockt. Genau genommen kommt man nur schwer rein oder raus. Essen muss angeliefert werden, da es keine Küchen gibt, Bäder übrigens auch nicht, nur Kleinkinderschulklos.

Gleichzeitig haben sich viele Gemeindeglieder engagiert, die mit den Kindern und Eltern Deutsch lernen, bei Hausaufgaben helfen und zu Ämtergängen begleiten. Für die Kinder wurde viel gesammelt, von Kleidung bis Spielzeug. Im Außenbereich ist Spielen verboten wegen der Brüllaffen. Man hat Angst um die Kinder.

Trotzdem gibt es hier im Kaff noch Leute, die behaupten, dass die Flüchtlinge auf unsere Kosten ein prima Leben führen. Würdest du dich wohl fühlen, wenn du leben müsstest wie im Knast obwohl du nix verbrochen hast?

Die einzigen, die hier unangenehm auffallen, sind die Brüllaffen aber selbst der Zoo will sie nicht. Sie sind nicht sozialisiert und stören überall, wo sie auftauchen.

...zur Antwort