Habe ich das so richtig gemacht?


13.01.2020, 21:16

Leute habe mir gesagt ich soll mir sowas nicht mehr gefallen lassen und mich mehr durchsetzen anstatt immer zu schlucken und still zu sein...

6 Antworten

Was "die Leute" oder deine Mutter sagt, spielt keine wichtige Rolle. Höre auf deinen Bauch. Wenn die Freundschaft mit ihr nicht mehr läuft, ist es richtig, sie zu beenden. Wenn du sauer auf sie bist, ist es richtig, ihr das mitzuteilen. Ein Gespräch ist zwar immer besser als eine schriftliche Nachricht, denn vielleicht wäre ihre Antwort wichtig gewesen.

Es ist schlimm, dass du belästigt worden bist. Das tut mir sehr leid für dich. Obwohl ich da für die Täter keine Entschuldigungen kenne, haben sie das Recht und die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln. Selbst wenn er den Fehler verstanden und daraus gelernt hat, ist es nachvollziehbar, dass du ihn nie wieder in deiner Nähe haben willst. Wenn das deine Freundin anders sieht, hat die Freundschaft zwischen euch keine Zukunft. Das ist schade, aber nicht ungewöhnlich. Viele Freunde kommen und gehen, das kann man ihnen nicht vorwerfen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lese Fragen durch und vermeide Ferndiagnosen

Er hat sich ja nicht gebessert und versucht sie zu küssen oder an intim stellen anzufassen. Sie will es zwar nicht und drückt ihn weg aber sie redet trotzdem noch mit ihm... Nicht böse gemeint aber jeder normale Mensch hätte den Kontakt abgebrochen

1
@littlenachogirl

Ja, jeder normale Mensch hätte den Kontakt zu ihm abgebrochen, wenn er nach wie vor sexuell belästigt. Leider wirst du da deine Freundin nicht retten können, wenn sie das nicht will. Du selbst kannst aber durchaus Konsequenzen daraus ziehen, egal was deine Mutter oder deine Freunde sagen.

1

Ich glaube, dass es für dich gut tut einfach mal den ganzen Frust abzulassen. Da hat sich jede Menge bei dir angestaut.

Jedoch würde ich, damit zumindest du hier ein gewisses Niveau wahrst, die Wortwahl etwas dezenter gestalten (obwohl ich das Bedürfnis nach dieser Wortwahl verstehe).

Statt ihr eine Schweinerei vorzuwerfen, ist es sinnvoller ihr zu sagen wie sehr es dich verletzt hat, dass du wegen ihm nicht eingeladen worden bist.

Außerdem hat diese Ich-Perspektive (Ich denke, ich fühle, ich meine) noch einen anderen positiven Effekt. Es macht dich weniger angreifbar.

Wenn sie eine Schweinerei an den Kopf geknallt bekommt, wird sie sich reflexartig verteidigen und dir vielleicht auch etwas an den Kopf werfen. Wenn du ihr aber sagst, dass dieses Verhalten dich verletzt, kann sie im Grunde darauf nichts erwidern. Oder es wird zumindest schwerer eine passende Erwiderung zu finden.

Damit gehst du auch den Mittelweg. Du sagst ihr die Meinung, redest den Frust von deiner Seele, aber gleichzeitig bewahrst du hier auch Würde und Stil. Ich vermute, dass es eher die Wortwahl war, die deiner Mutter nicht gefallen hat.

OK, ich sehe, es ist zu spät.

0

Ich verstehe nicht so ganz, wieso du so einen Aufstand machst wie schlecht deine Freundin ist, wenn du "sowieso den Kontakt mit ihr abbrechen" möchtest deswegen. Also dann tu es doch einfach und vergiss sie. Läuft ihr nicht nach, blockiere sie nicht bloss damit sie angekrochen kommt um ihr dann eine Abfuhr zu geben. Auch wenn es schwer fällt: hake sie ab. Und die Freundschaft auch. Das hat ja so eh keinen Zweck mehr.

Hätte ihr glaube ich auch die Meinung gesagt. Natürlich ist es ihre Entscheidung mit wem sie was macht und mit wem nicht, aber bei so einer Vorgeschichte finde ich das schon echt krass von ihr. Und lieber bist du hart aber ehrlich zu ihr als irgendwie deine Gefühle zu unterdrücken

Du kannst ihr nicht diktieren, wenn sie als Freund hat. Du kannst aber selbst bestimmen, wen DU als Freund hast.

Was möchtest Du wissen?