Guten Morgen. Was ist eure Passion?

40 Antworten

Hallo DieChemikerin und alle anderen hier zusammen :-)

weil ich mich dann doch wieder mehr anderen Dingen widmen muss als GF.

Na dann wünsche ich dir alles Gute und viel Erfolg bei diesen anderen Dingen :-)

Phu das ist für mich eine sehr große Frage, weshalb das von mir jetzt vermutlich eine sehr lange Antwort werden wird.
Ich hoffe ich sprenge damit nicht die Antwortbox :-D
Aber gut ich werde versuchen mich so kurz wie möglich zu halten, damit meine Antwort kein Roman wird ^^

Meine Leidenschaften haben sich über die Jahre auch verändert, wobei eine Leidenschaft sich bis heute durchgezogen hat und das sind Brettspiele.
Aber dazu komme ich später.

So ab meinem 10/11 Lebensjahr hatte ich ca. 4 Jahre lang drei große Leidenschaften. Das waren:

  • Die Harry Potter Bücher
  • Silmarillion, Hobbit und die Herr der Ringe Bücher
  • Und World of Warcraft zocken

Auf die Bücher bin ich gekommen, weil ich sie von meinen Eltern zu Weihnachten und Geburtstagen geschenkt bekam. Eben weil sie wussten, dass ich mich für Fantasy interessierte.
Wie bin ich auf WoW gekommen? Durch die tollen Trailer die es zu den Spielen gibt. Ich bin damals noch mit Burning Crusade eingestiegen. Für Classic war ich dann doch noch zu jung damals.

https://www.youtube.com/watch?v=vlVSJ0AvZe0

Nach diesen Jahren und auch mit Beginn meiner Bürokauffrau Ausbildung haben sich dann meine Prioritäten verschoben. Das letzte Videospiel was ich noch nach WoW gespielt habe war das Rollenspiel Dragon Age: Origins. Danach endete meine Gamingleidenschaft.
Mit dem Umzug nach Wien und dem kennenlernen neuer Freunde usw. verschoben sich meine Leidenschaften.

Heute habe ich eigentlich ziemlich viele Interessen. Einige davon übe ich aber doch sehr unregelmäßig aus. Das sind:

  • Metal und Hard Rock hören, Schallplatten dazu sammeln und Konzerte und Festivals dazu besuchen.
  • Yoga
  • Pen & Paper Tischrollenspiele spielen (Vorwiegend DSA (Das schwarze Auge) und ein paar Abenteuer die sich unser toller Spielleiter selbst ausgedacht hat und geschrieben hat)
  • Brettspiele spielen (Brettspiele spielen ist mein längstes Hobby. Alle anderen Hobbys sind alle später gekommen. Schon als Kind habe ich Spiele wie DKT (Österreichisches Monopoly), Risiko, N.Y. Chase, Drachenhort, Die Siedler von Catan, HeroQuest oder StarQuest geliebt. Heute mag ich andere, bessere Spiele wie zB. Descent - Die Reise ins Dunkel, Runewars, Die Legenden von Andor - Trilogie, Twilight Imperium, Star Wars - Imperial Assault, Star Wars - Rebellion, Blood Rage oder Mysterium. Aktuell spielen wir das epische Fantasy, Legacy, Dungeon Crawler Spiel Gloomhaven. Die Box hat ein episches Gewicht von 9kg feinstem Spielmaterial :-D )
  • Filme und Serien gucken (Lieblingsfilm: Gladiator (ja tatsächlich nicht einer der Herr der Ringe Filme :-D) Lieblingsserie: Futurama)
  • Burgen besichtigen
  • Auf Mittelaltermärkte mit Gewandung gehen
  • Mittelalterlich kochen und speisen
  • Ins Kino gehen
  • Malen und Zeichnen (mache ich aber mittlerweile leider immer seltener. Leider fehlt mir dann doch das Talent dazu)
  • Am Abend ausgehen
  • Ja und ein bisschen shoppen auch
  • und mein Faible für Blazer, Hosenanzüge und Kostüme :-D

Zum Metal und Hard Rock bin ich damals über Freunde meiner WoW Gilde gekommen. Die haben mir Bands wie Knorkator, Amon Amarth oder Arch Enemy empfohlen.
Zum Pen & Paper Hobby bin ich damals über meine neuen Wiener Freunde gekommen. Die meinten, dass das noch besser ist analoge Rollenspiele zu spielen als Rollenspielgames. Und sie hatten damit Recht.
Einfach weil man beim P&P viel mehr Freiheiten hat als bei Videospielen und man hat auch die beste Grafik die es gibt. Nämlich die eigene Fantasie und Vorstellungsvermögen. Da kann keine Computergrafik mithalten ^^
Yoga hat mir eine Cousine empfohlen als guten Ausgleich zum Bürojob.
Brettspiele habe ich eben eh schon auch als Kind geliebt und wir spielen das auch heute noch. Eh mit meinen P&P Freunden.

Mein Interresse fürs Mittelalter war eh schon ein bisschen da. Geschuldet meinem Interresse für Fantasy. Aber Burgen besichtigen, Gewandung kaufen und damit auf Märkte gehen habe ich durch meinen Freund angefangen.
Malen und Zeichnen habe ich in der Schule gern gemacht. Meine Schulbücher und Hefte waren übersäht mit Zeichnungen. Meine Lehrer sahen das gar nicht gern. Aber da ich gute Noten schrieb konnten sie mich da auch nicht viel schimpfen ^^
Aber wie ich schon schrieb, das ist bei mir eher ein aussterbendes Hobby. Einerseits weil mir das Talent fehlt und andererseits weil mir auch die Zeit dazu fehlt.
Shoppen tue ich manchmal gern. Aber tatsächlich nicht häufig. Mir genügt es so vielleicht einmal in zwei Monaten shoppen zu gehen. Das macht mir Spaß. Aber dann habe ich für einige Wochen wieder genug davon ^^
Mein Interresse für elegantere Kleidung ist wohl ein ziemlich widersprüchliches Hobby wenn man es mit meinen anderen Hobbys vergleicht.
Denn damit falle ich so ziemlich aus der klassischen Nerdschublade heraus.
Warum ich Blazer, Hosenanzüge und Kostüme so gern trage kann ich nicht sagen. Ich fühle mich darin einfach wohl.
Angefangen hat das mit meiner Ausbildung zur Bürokauffrau. Ich musste mir dafür schickere Kleidung kaufen. Ich merkte da einfach, dass ich mich in dieser Kleidung wohl fühlte. Weshalb ich diese Kleidung auch nie rein als Business Kleidung betrachtete, sondern einfach als Kleidung die ich auch in meiner Freizeit trage wenn ich Lust dazu habe.
Heute habe ich eine ganze Sammlung von dieser Kleidung in meinem Schrank hängen. Erst letztens habe ich eh in einer Antwort geschrieben, dass ich wohl übertrieben zuviel davon besitze ^^
Deshalb zähle ich es auch als Hobby dazu. Da ich gern mich beim shoppen durch diese Kleidungsstücke durchprobiere und ab und zu, wenn ich ein schickes Teil finde, dazu kaufe.
Letztes Jahr habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt und mir zwei Hosenanzüge und zwei Kostüme nach meinen Vorstellungen und Design maßschneidern lassen.

Die Verwirrungen die ich damit bei Leuten auslöse die mich nicht kennen finde ich immer ziemlich witzig. Denn durch mein äußerliches Auftreten werde ich von den Menschen die mich nicht kennen immer in eine andere Schublade gesteckt. Meist in die "eingebildete, überhebliche Personen Schublade" wie ich von einigen schon erfahren habe.
Wenn diese mich dann kennen lernen und ich erzähle von meinen teils nerdigen Hobbys machen die dann meist immer ziemlich überraschte Augen :-D
Anscheinden glaube viele Leute, wenn man als Frau einen Hosenanzug oder ein Kostüm nicht nur im Büro trägt, dass man dann überheblich und eingebildet ist.

Ok aber genug davon.
Die oben aufgezählten Punkte würde ich als meine Passion aufzählen, auch wenn es einige sind.
Aber ich könnte mich nicht für weniger entscheiden. Vielleicht zeichnen und malen könnte ich mittlerweile weg lassen.
Aber alles andere muss ich aufzählen, wenn es um meine Leidenschaftlichen Hobbys geht.

Eines kann ich aber zum Schluss noch schreiben. Mein längstes und ältestes Hobby und Passion sind Brettspiele spielen.
So kann ich das ganze zumindest auf einen einzigen Punkt reduzieren ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Elbe :-)

Elfchen, dass ist eine sehr ausführliche Antwort deiner Passionen sehr gut ausgeführt.

Liebe Grüße

4

Der bekannteste Hosenanzug in D. namens A.M. ist auch nicht überheblich oder gar eingebildet!

2
@insalata2

Haha ich weiß du meintest es sicherlich nicht böse. Aber ich mags nicht so mit ihr diesbezüglich verglichen zu werden. Genauso wie ich es nicht mag wenn man mir sagt, dass ich wohl der weibliche Gegenpart bin zu dem Typen aus how i met your mother bin... Aber das konntest du ja nicht Wissen :-)
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend :-)

1
@Elbe666

Nein, meine ich dir gegenüber ganz sicher nicht böse. Und zu dem Typen aus "how I met your mother" kann ich nichts sagen, weil ich diese Serie (?) nicht kenne. Und du bleibst bitte so, dass du dich wohlfühlst! Wünsche ein schönes Wochenende!

1
@insalata2

Da war ich mir eh sicher, dass du das nicht wolltest :-)
Naja in der Serie gibt es einen Mann der auch immer Anzüge trägt. Das mache ich zwar eh nicht, mag ja auch andere Kleidung gern, aber ich wurde mit diesem Typ schon verglichen und es wurde mir eben gesagt, dass ich wohl der weibliche Gegenpart zu ihm bin. Naja das mag ich auch gar nicht gern hören...

Dankeschön, ich wünsche dir auch ein schönes und erholsames Wochenende! :-)

1

Fred wünscht dir einen sehr schönen Freitagabend und grüßt dich ganz herzlich aus Wien.

1

Liebe Elbe, ein paar kleine Ergänzungen, dann hast du mit der heutigen Antwort einen guten Start für eine Promotion zum Thema "Abwechslungsreiche Freizeitgestaltung und Möglichkeiten zum Wecken des Interesses. Und gestern war ich so verärgert, dass ich deine Arbeit noch gar nicht gewürdigt hatte. Aber besser spät als nie :-)

Liebe Grüße

1
@Arnstaedter

Guten Morgen :-)
Hihi ja aber ein paar Ergänzungen bräuchte es da schon noch :-D
Es gibt ja noch vieles mehr an Freizeitaktivitätsmöglichkeiten. Outdoor habe ich da zB. gar nicht abgedeckt. Ein Bruder von mir macht da ziemlich viel. Klettern, Wandern, Paragleiten, Mountenbiken, usw..
Außrerdem bräuchte ich für eine Promotion erstmal eine Matura/Abitur :-D
Das ist gar kein Stress. War nu verständlich für deine Situation und genau, lieber später als nie :-)
LG

1

Guten Morgen!

Familie und Freunde sind sowieso Standard, darauf gehe ich nicht als Passion ein - unter Passionen verstehe ich große Hobbys.

Bei mir sind es wahrscheinlich zwei Dinge - alte Automodelle, vor allem Mercedes, der 80er und 90er-Jahre sowie alles, was in irgendeiner Form mit deutscher Geschichte der 80er/90er zu tun hat, das kann von Musik und Briefmarken bis hin zu Zeitschriften aus dieser Zeit reichen, indirekt mischen da auch wieder diese Mercedes-Baureihen und andere "Altautos" (ich stehe nicht auf die teuren Sportwagen, sondern auf die Autos, die damals echt an jeder Ecke standen) mit.

Ich hatte das eigentlich schon immer irgendwie im Blut. Wenn man in den 90ern aufwächst und das in einer generell "autofreundlichen" Familie mit vielen Kfz-Berufen, wo auch ständig Musik gehört wird, gibt wahrscheinlich das Eine das Andere.

So richtig raus kam es, als ich mit 12-13 Jahren ein eigenes Radio bekommen habe und dann in meinem Zimmer Musik hören konnte. Da liefen eben in der Regel die Songs der 80er und 90er, das hat geprägt - die Musik, mit der du aufwächst, hörst du in der Regel dann auch für immer. Der Rest (Briefmarken usw.) ergab sich mit der Zeit, mehr oder weniger durch Ebay-Suchereien und dann spontanes Interesse, zumal das alles Kleinbeträge sind (ich gebe bei Ebay nicht mehr als 10 Euro für einen Gegenstand aus).

Musikalisch sind wir heute bei der Titelmelodie der ZDF-Hitparade 1988/89, komponiert von Dieter Bohlen, die Sendung wurde von Viktor Worms moderiert (bis 1990). Ich glaube, ich habe alle Ausgaben gesehen.

https://www.youtube.com/watch?v=wdjhIolzGHM

Musik, die ich als Passion ansehe, klingt etwa so wie diese beiden Lieder von Alain Delon ("Comme au cinéma") und Veronika Fischer ("Hey du"). Ich wünsche euch damit viel Freude und grüße euch zum Freitag herzlich.

https://www.youtube.com/watch?v=ifgNNNqLZOY

https://www.youtube.com/watch?v=-69B1XH6JWc

Woher ich das weiß: Hobby
unter Passionen verstehe ich große Hobbys.

Genau so sehe ich das auch. Ich bin froh, meine Passion zum Beruf zu machen!

die Musik, mit der du aufwächst, hörst du in der Regel dann auch für immer

Ja! Ich höre viele Lieder aus den 70ern-90ern, weil meine Eltern in dieser Zeit groß wurden und wir auf den Weg in den Urlaub immer diese Lieder hörten, zu Hause lief das auch oft. Und ich mag die Musik bis heute noch :)

Danke für deine tolle Antwort!

7

diese frage scheint dir wieder einmal gefallen zu haben...

Wenn man in den 90ern aufwächst und das in einer generell "autofreundlichen" Familie mit vielen Kfz-Berufen, wo auch ständig Musik gehört wird, gibt wahrscheinlich das Eine das Andere.

so bin ich auch zur rockgöre erzogen worden. mein pflegevater hatte im auto (für dich lieber rotesand, weiß ich sogar noch was für ein auto es war, nämlich ein audi rs6 avant, ich glaube baujahr 2004 oder so) immer coole rockmusik laufen und er hat mir auch immer wieder cds etc. davon ausgeliehen, damit ich die mit meinem discman (ja, sowas gab es damals noch) hören konnte.

6
@WildLissi96

Ja, das war in Ordnung - es war/ist eine Frage, auf die man gern antwortet, weil es auch keine Beleidigungen seitens des Fragestellers gab wie neulich bei dieser Milch-Frage, wo ich einfach ein Zeichen setzen wollte.

Bei uns wurde meistens irgendwas Deutsches gehört (allein schon vom Opa), oder eben Hits der späten 80er/frühen 90er - das gab es immer, und so schwappte es dann auch auf mich rüber.

Der Audi hört sich gut an, das war dann ein später C5 - schöne Fahrzeuge, leider technisch anfällig.

5

Fred wünscht dir einen sehr schönen Freitag und grüßt dich ganz, ganz lieb aus Wien.

3

Hallo lieber rotesand, die 80-er und 90-er waren auch Kult, die auch ich voll mitgemacht habe - Kleidungstechnisch als Popper, was waren wir in den Discos zu Hause.

Ganz gut finde ich auch die authentischen, alten Mercedes.

Mein Bruder hat ein 87-er BMW Cabrio, dass er in den Sommermonaten fährt.

Da ist meine Tochter auf die Welt gekommen!

Bin auch ein Oldtimerfan - meiner wäre der Ford Mustang aus den 68-ern, aber unbezahlbar.

Liebe Grüße

3
@verreisterNutzer

So einen habe ich auch :) Also, den Mercedes - BMW-Fan war ich noch nie. Mein Mercedes ist alt, aber macht unglaublich Spaß und ich hänge auch sehr dran.

Ein paar Sachen aus den 80ern habe ich auch, in lustigen Farben; mein Großonkel (Jahrgang 1932) muss damals farblich doch sehr mutig gewesen sein, als er diese Sakkos gekauft hat - ich trage sie immer wieder mal nach Lust und Laune im Frühjahr/Sommer, da passen die Farben am besten.

2
@rotesand

Oder als wir Mädels diese unglaublichen Schulterpolster getragen haben...die Mode war der Wahnsinn, karierte Hosen - weiße Schuhe, Lederkrawatten, Pullunder, Collegeschuhe mit Lederbommeln, die Kleider und Röcke in einer Farbenpracht und verrückten Formen, die immer dazu passenden Ballerinas, der Schmuck. Und natürlich Grease und Saturday Night Fever, wir Mädels konnten den Tanz von Stayin´Alive von den Bee Gees im Schlaf.

Als meine Mutter das erste Mal " da, da, da" von Trio gehört hat, hat sie gedacht, jetzt ist in Deutschland alles vorbei - es war einfach ein Umbruch der Musik und für uns die genialste Zeit unseres Lebens.

LG

1
@verreisterNutzer

Ich habe zumindest noch karierte Sakkos. Es ist fast kaum zu glauben, dass mein Großonkel diese bei der Arbeit als Buchhalter um 1990 herum tatsächlich getragen hat, aber ich trage sie heute noch gern - sogar auch mal auf der Arbeit.

Stephan Remmler mag ich auch sehr.

Viele Grüße!

1
@rotesand

Trio waren so ziemlich die Ersten, die die neue, deutsche Welle eingeläutet haben, glaube ich.

Viele Grüße

1
@verreisterNutzer

Das kommt hin! Recht früh waren auch Rheingold ("Dreiklangs-Dimensionen") und Foyer des Arts ("Wissenswertes über Erlangen") dran, genau weiß ich das nicht mehr.

Ich habe mich hier auch nach einer NDW-Band benannt: "Rotesand" hatte 1983 einen Hit namens "Wellenreiter".

https://www.youtube.com/watch?v=WuMBEgHiLR8

Viele Grüße!

1
@rotesand

höre ich morgen an, mein Mann ist auf unserer neuen Couch tief und fest eingeschlafen........

Danke auf jeden Fall!

Liebe Grüße

1

Guten Morgen.

Passion = Interessen / Hobby - dann gibt es bei mir eine längere Liste, obwohl in den letzten Jahren fast alles viel zu kurz gekommen ist:

Radfahren, Spaziergänge, meine Fellnasen, Modellbau, Experimente mit Pflanzen gehören ebenso dazu wie Musik, Heimwerken, ab und an mal kochen + backen, frühere Kulturen (Maja, Inka, Kelten, Wikinger usw), um nur mal einige Stichworte zu nennen. Die Reihenfolge stellt jetzt aber keine Wertung dar.

Euch einen schönen Tag

Fred wünscht dir einen sehr schönen Freitag und grüßt dich ganz, ganz lieb aus Wien.

2

Was möchtest Du wissen?