Du möchtest ja hoffentlich wissen, wie es geht, damit du es in Zukunft allein bewältigst. Also schreibe ich das zweite Beispiel mal mit Lösungsweg. Hinter den einzelnen Zeilen steht immer ein Befehlsstrich und dahinter das, was in der Folgezeile mit beiden Seiten passieren soll.
Wenn sich etwas aufhebt, schreibt man in die nächste Zeile nur das Ergebnis.
Gut ist es, alles mit x nach links zu bringen.

Wichtiger Grundsatz:
erst Addieren/Subtrahieren, dann Multiplizieren/Dividieren.

Klammern so zeitig wie möglich auflösen, sonst fängst du erneut mit Addieren an.

8(x-6)   -15x = 3x-6(2x+2)     | Klammern auflösen
8x - 48 - 15x = 3x - 12x -12   | zusammenfassen
  - 7x - 48   =   -9x - 12     | +9x
    2x - 48   =     -12        | +48
    2x        =      36        | /2
     x        =      18
...zur Antwort

Das nicht hinzukriegen, ist ja nicht dasselbe wie: gar nicht erst versuchen.

Schreib uns doch mal das Ergebnis deiner Versuche. Hier lacht keiner. Dann bekommst du das korrigiert -- mit Hinweisen, was du falsch gemacht hast. Davon hast du mehr, denn bei der Klassenarbeit ist niemand von uns dabei.

...zur Antwort

Im Einheitskreis ist im 1. Quadranten
der Sinus der dem Winkel gegenüberliegende y-Wert,
der Kosinus ist der x-Wert an dieser Stelle.

Das gehört also zu einem gleichschenklig-rechtwinkligen Dreieck. Das bedeutet: der Winkel ist 45°

Man kann dann auch überlegen, wie groß der Sinus bzw. Kosinus sein kann. Die Hypotenuse ist 1, daher heißt der Pythagoras.

x² + y² = 1         | x ist ja = y
2x²     = 1
 x²     = 1/2       | √ 
 x = y  = 1/√2  oder erweitert
 x = y  = (√2)/2

Und nun guck mal im TR:
sin 45°
cos 45°

Willst du dir das für die anderen Quadranten selbst überlegen?

Der Winkel ist jeweils klar. Aber die Vorzeichen passen
nicht immer.

...zur Antwort

u = 4a

Wenn also u = 28,8 cm lang ist, musst du u durch 4 teilen, um die Seitenlänge a zu erhalten.

a = 7,2 cm

Der Pythagoras für Quadrate ist
d² = 2 a²
weil die Seitenquadrate gleich groß sind.

Daher
d² = 2 * 7,2²
d² = 103,68 cm²
d = 10,18 cm

--- ---

Du solltest etwas übersichtlicher schreiben.

...zur Antwort

5 - 3 = 2
und das schreibst du auch einfach hin.

(5-3)+(3-9) = 2 + (3-9) = 2 + (-6) = 2 - 6 = -4

Sinnvoll wird das aber erst, wenn auch Buchstaben dazukommen. Zahlen allein kann man ja auch einfach ausrechnen.

...zur Antwort
I   15x + 2y = 126
II   3x - 4y =  12
    Bei y sind die Zahlen kleiner.

I         2y = -15x + 126   | *(-2)
II       -4y = -3x  +  12

I        -4y =  30x - 252
II       -4y =  -3x +  12
    Jetzt ist Gleichsetzung möglich.

  30x - 252  =  -3x + 12  
usw.  
...zur Antwort
   g + r =    8
1.6g + r = 10,1

Gleichsetzung?
r = -g + 8
r = -1,6g + 10,1

-g + 8 = -1,6g + 10,1  | +1,6g  | -8
0,6g   = 2,1
   g   = 3,5Das geht aber 

Dann müsste sie 3,5 Gerbera gekauft 
haben. Das geht aber nicht.

----
Tatsächlich sollte ihr Strauß auch besser
z. B. 11€ kosten.
 
...zur Antwort

Columbus, nach väterlicher Sitte von frühster Jugend den verschiedenen Seefahrten zugetan, bereiste viele Städte, Insel und Küsten des Mitteleers.

Das ist der Anfang. Lateinische Sätze sind in Stücken kaum zu übersetzen, weil sich da immer Bezüge verbergen können, die man erkennen können muss.

Also gib man wenigstens einen kompletten Satz an, übersetze diesen, und hier wird er dann korrigiert, damit man auch erkennt, woran es bei dir hapert.

...zur Antwort

Die werden vermutlich interniert (festgesetzt und in einem Lager unterbracht) und mehr oder weniger in ihrer Bewegungsfreiheit eingeengt -- je nach dem Grad der Feindlichkeit, der ihnen zugemessen wird.

...zur Antwort

AB = CD = a
BC = DA = b

A) Kosinussatz: f² = a² + b² - 2 a b cos α

ß = 180° - α

e² = a² + b² - 2 a b cos ß

B) einfache Winkelfunktion

sin α = hₐ / b

hₐ = b * sin α

A = a * hₐ

...zur Antwort

Statt dieses Wortes:

Ort der Zersetzung durch gegnerische Fake News

...zur Antwort

Es ist zwar gut, wenn man es kann, ist aber für ein Studium absolut nicht nötig, da diese Kinderaufgaben von Taschenrechnern bewältigt werden können.

Im Studium ist von Wichtigkeit, dass man sich mathematische Modelle vorstellen kann. Ihr lernt das im Ansatz z.B. beim Umformen. Das muss man auch über mehrere Seiten fortführen können. Das sind dann diese ewig langen Beweisführungen, die man strukturiert darstellen können muss.

Überraschenderweise schadet es nicht, wenn man einen Blick für Prozente und Bruchrechnung hat.

...zur Antwort