Gibts es überhaupt noch Frauen/Mädchen die Jungs/Männer wirklich Attraktiv finden?

13 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich lenke 'mal vom Ausgangsthema auf Kleidung:

Ich weiß nicht wie's in der BRD war, aber in der DDR konnte man sich bis in die 80er Jahre hinein viel individueller kleiden, ohne daß man in irgendein sexualitäts-bezogenes Umfeld komplimentiert wurde. Zwar erinnere ich mich, an jenen seltsamen Affekt für eine bestimmte blaue Hose, die ein gewisser Levi Strauss aus Segeltuch für Bergarbeiter fabrizierte, der ebenfalls in den Ostschulen um sich griff ~ doch die Entrüstung bei Nichttragen hielt sich in Grenzen, da es nicht so viele gab. Man war eben "scharf" auf dem Jens seine Hosen (irgendwann schlich sich ein "a" ein). Warum sie "scharf" drauf waren/sind, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Ich hörte in einer Argumentation etwas davon, daß es bequem sei ~ aber man kriegt darin so einen cylonenmäßigen Gang ...

In den frühen Schuljahren hatte ich eine Hose aus einem leichteren Zwirn, längs und quer Linien liefen darüber, daß es ein feinkariertes Muster ergab ~ dazu Halbschuhe und das gesamte Erscheinungsbild wirkte eleganter; denkbar, daß das Teil aus einem Westpaket stammte, bezeugen kann ich das heute nicht mehr.

Finde ich, daß Jeans-Hosen an sich etwas abgewetztes und schlampiges ausstrahlen, konnte man in den 90ern Typen herumlaufen sehen, bei denen der Hosenboden in den Kniekehlen hing ...

Ich ging in der Schulzeit auch dazu über, viel Trainingshosen zu tragen (ich war ohnehin permanent im Training). In den 90ern nannte man das Teil dann "Steghosen" und war nurmehr als weibliches Beinkleid zu finden.


Brainstormer71  22.01.2023, 20:23

Also, wir hatten schon öfter Diskussionen darüber und junge Frauen beschweren sich oft darüber, dass es so viele hübsche Frauen/ Mädchen gibt aber viel weniger hübsche junge Männer/ Jungs. Die Jungs achten angeblich nicht so sehr auf Körperpflege, Frisur und Kleidung, sie würden es aber umgekehrt von den Mädchen einfordern. Dazu käme der sehr hohe Anspruch an Mädchen von Seiten der Jungs, die sich nach den bearbeiteten Bildern auf Sozial Media orientieren... selbst aber nicht bereit sind in ihr Aussehen zu investieren. Mädchen beginnen oft früher damit auf ihr Äusseres zu achten, Jungs eher später und manche bleiben nachlässig. Die Jungs, die auf Dich achten, sind dann heiss begehrt und können sich vor Aufmerksamkeit kaum retten, was sie noch anspruchsvoller werden lässt ... So bekomme ich es zugetragen. Zugegen es ist subjektiv aber Du hast gefragt. Es geht mir oft so, daa ich Jungs sehe und denke, wenn der zum Friseur ginge und dann ein paar gescheite Klamotten....Das kann viel ausmachen

1

Ich finde das nicht so wichtig... Solange die sexuelle Anziehung usw. funktioniert, passt es doch, darüber hinaus wäre es letztlich nur eine gewisse Eitelkeit, ob man sich jetzt zum "schönen Geschlecht" zählt oder nicht etc.

Aber falls es dich tröstet: Es ist eine Zeitgeist-Thematik, dass bei uns heute typischerweise meistens die Frauen als die Schönen gelten.

Es gab andere Zeiten früher in der westlichen Geschichte da war es umgekehrt, da galten hauptsächlich Männer als die Schönen. Es war z. B. auch früher mal so, dass Rosa als eine Farbe galt, die eher für Männer ist usw. usf. - die Mode und das Denken der Menschen ändern sich über die Jahrhunderte immer wieder...


99Jan562 
Beitragsersteller
 20.09.2022, 12:27

Ich seh ja für viele leute “Schwul” aus weil ich eben manche solcher Sachen tragen. Für mich persönlich gibt es auch kein Schöneres Geschlecht. Ich persönlich finde es einfach nur schade das die Frau als so über Schön und “Geschenk von Gott” betitelt wird und die Männer halt einfach nur noch da ist aber die keiner wirklich schön findet. Gut viele Männer machen sich selber hässlich, aber wenn man sich bisschen abhebt von der Masse finde ich als Mann gibt es auch schöne Männer. Bei Frauen ist vieles doch eh nur Aufgemalt. Die meisten sehen ungeschminkt doch ganz anders aus.

Die meisten Antworten auf meine Frage bestätigen meine These auch. Viele Frauen hier finde den “Mann” nicht wirklich schön.

6
Uniximander  21.10.2022, 15:41
@99Jan562
Ich seh ja für viele leute “Schwul” aus weil ich eben manche solcher Sachen tragen.

Nennt man das nicht "metrosexuell"?

2

Ich glaube das hat wenig mit dem Aussehen zu tun. Eher liegt das daran, dass es heutzutage kaum noch männliche Männer gibt. Und Frauen sind halt darauf programmiert, Männer attraktiv zu finden, die wirklich männlich sind.

Bei den ganzen Soyboys und männlichen Feministen, die heute unterwegs sind, und bei den ganzen Single-Müttern, die ihre Kinder feminin und feministisch aufziehen, braucht man sich auch nicht wundern, dass Frauen diese Typen nicht mehr attraktiv finden.

Ich würde eine Frau, die sich maskulin verhält, auch nicht attraktiv finden. Und das obwohl ich eigentlich auch auf Männer stehe.

Optimal wäre: Ein Betaversorger, ein Cuckie für die Drecksarbeit, für den Spaß einen ökonomisch abhängigen BBC.

Für niveauvolle Beziehungen Frauen.

Für die verschiedenen Branchen jeweils einen Handwerker (Cuckie light).

Söhne auf keinen Fall!

😉

Dem Zitat kann ich nur zustimmen, ich bin auch Hete aber klar: Frauen sind körperlich doch einfach viel schöner und attraktiver, an Männer sucht man doch andere Eigenschaften wie Stärke und Durchsetzungsvermögen. Schau mal auf Instagram, wie wahnsinnig schön und attraktiv Frauen körperlich sind, da könnte man auch als nicht Lesbe bei ganz vielen schwach werden.


LauraKatze23  17.07.2023, 22:27

die Frauen auf Social Media benutzen 1000 Filter, 1000kg Schminke und Schönheits-OP

0