Findet ihr das komisch?

 - (Liebe und Beziehung, Mädchen, Kleid)  - (Liebe und Beziehung, Mädchen, Kleid)  - (Liebe und Beziehung, Mädchen, Kleid)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

finde ich überhaupt nicht komisch, ganz im Gegenteil. Ich finde es sollte viel mehr Frauen/Mädchen geben, denen es gefällt, wenn Jungs/Männner Röcke tragen, dann würden bestimmt auch viel mehr das öffentlich tun, denn die meisten, die gerne einen Rock tragen, tun dieses oft nur heimlich zu Hause und trauen sich nicht damit auf die Straße.

Deswegen: Leider gibts Frauen/Mädchen, die so denken wie Du viel zu wenige

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

meine Partnerin findet es auch super wen ich im Sommer ein kurzes Kleidchen trage

4

Wenn Jungen Röcke & Co als Erweiterung der ohnehin langweilig hässlichen Männer und jungenmode tragen, ohne sich selbst als das andere Geschlecht zu fühlen und zubetrachten. ist das nicht komisch, sondern mutig innovativ und kann sehr cool aussehen, wenn es stimmig kombiniert ist.

Es ist ein echt ungewöhnlicher Anblick. Aber wenn du das anziehend findest, worüber müssen wir dann noch reden? Es ist ungewöhnlich aber es ist schon sehr lange. Ich sehe keinen Grund es als unnormal anzusehen. Stellt sich eher die Frage wie der Alltag für so jemanden ist.

Ich Trage jeden Tag Rock, immer und Überall. Jeansrock und auch Lederrock. Bin ü 50 👍🏻

Ja, das finde ich durchaus komisch und seltsam. Andererseits bist du ein Produkt der heutigen Gesellschaft und da ist sowas an der Tagesordnung.

komisch und seltsam zu sein?😅

1
@Slarti

dann wäre es doch wiederum normal?

1
@lyanne456

Nur für die jüngeren Generationen. Für mich bleibts seltsam.

0
@Slarti

naja die heutige Gesellschaft besteht ja hauptsächlich aus alten Leuten und wenn es für die auch schon an der Tagesordnung steht... Also glaubst du dass alle Leute in deinem Alter so empfinden oder bist du da eher die Ausnahme? Verwirrt mich grad etwas😅

0
@lyanne456

Du verdrehst mir das Wort im Munde. Ich rede von Generationen, du von DER Gesellschaft. Wenn du nicht differenzieren kannst, so wie ich es tat, hat es keinen Sinn, auf deine Fragen weiter zu antworten.

0
@Slarti
Andererseits bist du ein Produkt der heutigen Gesellschaft und da ist sowas an der Tagesordnung.

Das hörte sich für mein unwissendes Teenager Hirn etwas nach Gesellschaft an, musst nicht gleich so schnippisch reagieren meinte das wirklich nicht böse.

1
@lyanne456

Ich bin nicht schnippisch. DU bist gerade schnippisch. Wenn ich von der HEUTIGEN Gesellschaft spreche, dann sind damit die HEUTE durch die jüngeren Generationen etablierten Wert- und Normvorstellungen gemeint. Deswegen werden diese aber nicht von der GESAMTEN Gesellschaft akzeptiert. Deswegen spricht man vom Generationenkonflikt.

0
@Slarti

Ah ok, dann redeten wir wohl einfach aneinander vorbei. Ist auch eigentlich egal wie man diesen Begriff jetzt definiert. Noch mal zurück zu meiner Frage: Schätzt du dich mit dieser Meinung in deiner Altersgruppe eher als Außenseiter oder Teil der großen Mehrheit ein? Darum ging es mir da ja deine Altersgruppe bzw. die die noch ein kleines bisschen jünger sind den Großteil der Gesellschaft ausmacht und sich (meines Empfindens nach) nach denen Gerichtet wird nicht nach den Jugendlichen. Wie gesagt, es handelt sich wohl um ein Missverständnis wollte dich aber echt nicht aufregen. Trotzdem musst du dich nicht sofort so abfallend äußern und mir Dinge unterstellen und dich über mich stellen (bezogen auf deinen dritten Kommentar). Das ist weder nötig noch fair.

1
@lyanne456

Ich sags mal so: Für die überwiegende Mehrheit meiner Altersgruppe, für die ich als demokratisch gewählter Vertreter hiermit spreche, existieren genau ZWEI Geschlechter und Männer sind normalerweise nicht die Rockträger.

0
@Slarti

Ist mir klar, dass du nicht unbedingt für alle sprechen kannst aber hast wohl ein besseren Eindruck davon als ich. Dass man Intersexuelle (Personen die mit männlichen und weiblichen primären Geschlechtsorganen zur Welt kommen) nicht als Geschlecht ansieht und Stammtischparolen mehr glaubt als Wissenschaftlern usw. ist ja nochmal was anderes und auch glücklicherweise ziemlich irrelevant. Will mich auch echt nicht damit befassen, gehöre eher zu den Jugendlichen die sich damit zufrieden geben dass Boomer eh bald aussterben als Streit anzufangen.

Aber Danke für deine Einschätzung des Ottonormalverbrauchers und was er über Männer in Röcken denkt (zusammengefasst: nur für eins der BEIDEN Geschlechter und zwar Frauen). Deine Meinung bezüglich Mädchen die das attraktiv finden schätze ich dann auch einfach mal als pauschale Meinung deiner Altersklasse ein.

2
@lyanne456

Das kannst du gerne tun, aber es ist MEINE persönliche Meinung und nicht die meiner Generation. Es geht mir auch nicht um Stammtischparolen.

0
@Slarti

joa aber ich kann ja schlecht jeden Fragen und du meintest ja dass schätzungsweise die meisten deine Meinung teilen. (soweit ich dass richtig vertsanden habe, will dir keine Worte in den Mund legen)

1
@lyanne456

Du hast hier um Meinungen gebeten. Ich habe MEINE Meinung geschrieben. Erst, als du ein Problem mit dem Generationenbegriff hattest, habe ich dir dazu etwas über MEINE Generation erzählt. Du bist wieder nicht in der Lage, zu differenzieren. Auch DAS ist typisch für die jüngere Generation.

0
@Slarti

Die Gesellschaft besteht aus mehreren Generationen von jung bis alt. In jeder dieser Generationen gibt es tolerante und intolerante Menschen. Die älteren sind auf Grund von mehr Lebenserfahrung häufiger ( weiß Gott nicht alle) in der Lage bei Ungwohntem zu differenzieren und damit auch zu tolerieren oder sogar zu akzeptieren, als die jüngeren, die ( auch nicht alle, aber viele) meistens einem Herdentrieb folgen und Ungewohtes pauschalieren und vorsichtshalber erst mal ablehnen ohne zu differenzieren, ob es vielleicht auch positive Varianten gibt.

0

Was möchtest Du wissen?