Er will mich Unbedingt schwängern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

deswegen akzeptiert er auch mein nein nicht
Ach? Und was will er dagegen machen? Was die beste Lösung wäre? Warten. Du hast Pläne (Studium) und bist (zumindest kann ich das nicht herauslesen) noch nicht einmal im Berufsleben angekommen.

Keine Ahnung wie alt ihr seid und was dein Mann beruflich macht. Ein Kind braucht keine Rücklagen sondern eine gute und stabile Basis. Deine Bedenken signalisieren eher, dass du noch nicht bereit bist. Die Sturheit deines Fast-Mannes ebenfalls, dass er es nicht ist. Denn für ein Kind muss man kompromissbereit sein. Er akzeptiert keine Bedenken? Dann lasst es zu diesem Zeitpunkt. Aus dem ganzen Text geht nicht ein positiver Aspekt für ein Kind zum jetzigen Zeitpunkt hervor. Eher seid ihr ganz weit weg davon.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmileDarkSoul
30.03.2016, 00:02

Weißt du er ist einfach der perfekte Mann rücksichtsvoll liebevoll unendlich einfühlsam und einfach perfekt und er wird auch ein ebenso perfekter Vater sein

Sonst geht er bei allem auf mich ein ist auf mein bestes Bedacht nur bei dem Punkt weiß er wie wichtig mir das ist und wie sehr ich es will ist bei ihm ja dasselbe

Und die Bedenken hab ich nur weil bei na Freundin mit den Kindern einfach alles schiefgeht zur Zeit

Ich weiß das ich - wir beide alles für dieses Kind machen werden und auch was die Erziehung und alles angeht schon nen Plan haben

Nur bin ich mir nicht sicher ob es reicht von mir aus
Meine Mutter hat sich nie um mich gekümmert und ich hab halt Angst dass es bei mir irgendwie auch so endet

0

Was will er machen, dich zwingen? Mal im Ernst, wenn einer von beiden aktuell nicht will dann kann und sollte man nicht "überreden" oder zwingen oder erpressen dazu.

Ein Nein akzeptiert er nicht? Muss er aber, es sei denn er trägt das Kind aus (und das ist biologisch ja nicht möglich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockige
30.03.2016, 00:28

Und zu deinen persönlichen Bedenken:

Im Vergleich zu unserern Eltern haben wir einen klaren Vorteil: Wir können aus unserer erlebten Kindheit und Jugend mit unseren Eltern lernen, wir können es "anders besser" machen als unsere Eltern.

Egal was wir erlebt haben, wenn wir an uns arbeiten und auch gewillt sind unser Handeln zu überdenken udn aus Situationen zu lernen, dann schaffen wir es anders/ besser zu sein in der Erziehung unserer Kinder.

Noch etwas: Wenn es bei anderen Leuten im Umfeld daheim nicht läuft, oder irgendein Extrem herrscht (Kind dauerkrank oder anstrengend oder sonstiges), dann heißt das nicht automatisch das man das selbe erleben würde mit dem eigenen Nachwuchs. Jede Familie ist anders, jedes Kind ist anders.

Klar, es ist kein Spaziergang, aber das wäre auch langweilig. In jeder Familie gibts schwere Zeiten. Doch dies ist in der Regel irgendwie zu meistern wenn man dies schaffen will und sich aufrafft.

0

Wie alt bist Du? Was macht Dein Mann beruflich? Will er verhindern, daß Du studierst? Hat er Angst, daß Du ihn verläßt und will Dich binden? Ich glaube, Ihr habt ein Beziehungsproblem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmileDarkSoul
30.03.2016, 12:32

Nein überhaupt nicht
Und er will mich an nichts hindern 20-

0
Kommentar von SmileDarkSoul
30.03.2016, 12:32

Sind ja schon sehr lange zusammen

0

Bevor du soweit bist,solltest du deine Magersucht überwinden,denn Magersüchtige haben immer Probleme,schwanger zu werden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss deine Entscheidung akzeptieren! Du bringst das Kind auf die Welt und es ist auch DEIN Leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dich so sehr in Aufruhr versetzt, bist du ganz klar noch nicht bereit. Wenn die Zeit richtig ist wirst du das bemerken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SmileDarkSoul
29.03.2016, 23:51

Ich sehe gerade wie es bei na Freundin von mir überhaupt nicht hinhaut mit den Kindern deswegen

0

Was möchtest Du wissen?