Empfehlungsschreiben wen fragen?

3 Antworten

Moment, zuerst: Du meinst mit “Austauschjahr” einen Schüleraustausch mit Gastfamilie und Gastschule, richtig?

Dann kannst du dir die Empfehlungsschreiben auch von Verwandten oder Freunden schreiben lassen. Bei meiner Organisation hieß es, dass mindestens eines der geforderten zwei Schreiben von einem Erwachsenen kommen soll, aber das war in meinem Fall dann eine Freundin meines Vaters, das andere hat mir eine Klassenkameradin geschrieben. Es ist ja klar, dass du mit 17 noch keine Arbeitgeber oder Professoren hast. Aber man braucht auch später im Leben für alles mögliche solche Empfehlungsschreiben für alles mögliche, und deshalb steht das so vermutlich bei ziemlich vielen Google-Ergebnissen.

Ich meine keinen Schüleraustausch sondern ein freiwilliges Auslandsjahr wo ich in einer Organisation arbeite. Im Internet steht halt überall dass man das nicht von Verwandten und Freunden machen soll deshalb bin ich mir nicht sicher ob das so gut ankommt

0

Du wirst mit 17 ja hoffentlich schonmal irgnedwo ein Praktikum oder einen Ferienjob gemacht haben?

Ansonsten sind die Lehrer auch immer eine gute Anlaufstelle.

Empfehlungsschreiben kann zum Beispiel auch der Fremdsprachen- und / oder Klassenlehrer ausstellen.

Ich bin in der Oberstufe deshalb habe ich keinen Klassenlehrer und meine Lehrer habe ich immer nur einmal die Woche weshalb die nich auch nicht gut kennen

0
@Hanna1594

Das kann auch ein Lehrer schreiben, den du früher hattest, aber für ein Auslandsjahr zum Arbeiten ohne Schule wird dich deine Schule wohl nicht freistellen.

2
@stufix2000

Ich will das nach dem Abitur machen da bin ich schon fertig mit der Schule. Das Problem ist dass bei diesem Schreiben ziemlich persönliche Fragen beantwortet werden sollen zum Beispiel wie ich mit schwierigen Problemen klar komme und für so was kennt mich kein Lehrer gut genug, nur meine Eltern aber es sollen keine nahen Angehörigen ausfüllen

1
@Hanna1594

Bist du in der Kirche? Auch ein Pastor kann so ein Empfehlungsschreiben ausstellen. Oder in einem Verein? Ehrenamtlich organisiert? Nichts dergleichen???

1

Was möchtest Du wissen?