Dürfen wir uns wegen all den heutigen Umständen bei unseren Vorfahren bedanken?

geht es dir um Schuldzuschreibung?

Wie man die Frage nehmen mag

7 Antworten

Unsere Vorfahren waren keine Hellseher und lebten genau wie wir und alle Generationen in dem Zwang Entscheidungen zu treffen, die sie teilweise nicht überblicken konnten.

Da von Generationenschuld zu sprechen ist zumindest grenzwertig.

Jedenfalls nicht zielführend.

Es kommt auf uns an nicht leichtfertig Entscheidungen mit großer Tragweite zu fällen.

Diese Verantwortung sehe ich allerdings eher ab- als zunehmen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjährige Erfahrung in der Parteipolitik und als Reporter

Es spricht ja auch nicht wirklich jemand von einer Generationenschuld. Dass die heutige Generation, nicht einfach so tun kann, als hätte es das Hitlerreich nie gegeben, ist etwas ganz anderes.

2
@DerHans

Das impliziert meine Antwort auch keineswegs - im Gegenteil.

0

Bedanken kann man sich schon, denn sie haben Deutschland nach dem Krieg mit viel viel harter Arbeit wieder aufgebaut und tolle Gesetze entwickelt, wie das Grundgesetzt.

In DE war absolut alles zerbombt. Hätten sie nicht so viel Arbeit reingesteckt und einfach den Kopf in den Sand gesteckt hätten wir hier eine Art 3. Welt Land, ohne Kanalisation und allem.

Klar sind die überlassenschaften vom 3.Reich nicht toll, aber die Einstellung und Befürwortung der AFD und von Rassenhaft rührt eher von Dummheit und schlechter Bildung sowie Romantisierung aus den Medien her.

Dürfen wir uns wegen all den heutigen Umständen bei unseren Vorfahren bedanken?

Ja, das kann so gesehen werden, denn die Wahlen sagen das aus 1932.

Das klingt überhaupt nicht komisch, das der Börsencrash 1927 in New York in DE 6 Millionen Arbeitslose nach sich zog und das Versprechen der NSDAP unter Hitler, diesen Leuten bei den Reichstagswahlen 1932 Lohn und Brot versprochen hatten, die meisten stimmen bei den Reichstagswahlen dadurch die NSDAP. Die Zentrumspartei half dazu noch aus und Hindenburg erledigte mit der Benennung von Hitler 1933 dann zum Reichskanzler, die Katastrophe, welche dann ausbrach, ist ja hinlänglich bekannt. Die ihr Leben als Gegner Hitlers lassen mussten, werden Heute nicht gewürdigt, sie werden mit zu denn Verursachern gezählt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagswahl_November_1932

Woher ich das weiß:Hobby

Die Vorfahren haben das Land auch wieder aufgebaut und somit würde ich Ja sagen. Ohne den Krieg gäbe es wahrscheinlich noch Kolonien, keine Demokratie und Redefreiheit.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin Geschichtefan :)

Die Historie ist ein Prozess mit dessen Folgen wir leben.