Dürfen Christen schweinefleisch essen?

16 Antworten

Stimmt: Blut sollten Christen nicht essen:

  • "Darum urteile ich, dass man denjenigen aus den Heiden, die sich zu Gott bekehren, keine Lasten auflegen soll, sondern ihnen nur schreiben soll, sich von der Verunreinigung durch die Götzen, von der Unzucht, vom Erstickten und vom Blut zu enthalten" (Apostelgeschichte 15,19-20).

Fleisch, das in Deutschland beim Metzger oder im Supermarkt gekauft wird, enthält aber auch kein Blut.

Die Stelle aus der Apostelgeschichte hat schon gezeigt, dass Schweinefleisch nicht verboten ist, da es bei dem Konzil in Jerusalem darum ging, was Christen aus dem Gesetz des Mose halten sollen und nur diese 4 Punkte genannt werden.

Begründung: Die Juden sollten nach dem Gesetz des Alten Testaments kein Schweinefleisch essen. Da Christen aber nicht unter diesem Gesetz stehen, das Jesus erfüllt hat (Matthäus 5,17) und zu seinem Ende gebracht hat (Römer 10,4), ist ihnen das Essen von Schweinefleisch erlaubt.

Beispiel: In Apostelgeschichte 10,9-15 steht:

  • "Am folgenden Tag aber, während jene reisten und sich der Stadt näherten, stieg Petrus um die sechste Stunde auf das Dach, um zu beten. Er wurde aber hungrig und verlangte zu essen. Während sie ihm aber zubereiteten, kam eine Verzückung über ihn. Und er sieht den Himmel geöffnet und ein Gefäß, gleich einem großen, leinenen Tuch, herabkommen, an vier Zipfeln auf die Erde herabgelassen; darin waren allerlei vierfüßige und kriechende Tiere der Erde und Vögel des Himmels. Und eine Stimme erging an ihn: Steh auf, Petrus, schlachte und iss! Petrus aber sprach: Keineswegs, Herr! Denn niemals habe ich irgendetwas Gemeines oder Unreines gegessen. Und wieder erging eine Stimme zum zweiten Mal an ihn: Was Gott gereinigt hat, mach du nicht gemein!"

Da das Schwein auch zu den vierfüßigen Tieren der Erde gehört, wird es also in der Apg. 10 im Vers 12 beschrieben (mit anderen Tieren). Wichtig ist generell, dass die Speisevorschriften, die im Alten Testament für den Bund mit dem Volk Israel aufgestellt wurden, im neuen Bund mit den Christen nicht mehr gelten sollten ("Was Gott gereinigt hat, mach du nicht gemein!").

Christen dürfen ebenfalls kein Schweinefleisch essen, Paulus von Tarsus behauptete dass man es essen dürfe

Jesus hielt sich an das Gesetz mit dem Moses kam, nichts darf geändert werden und das Gesetz hört nicht plötzlich mit der angeblichen Kreuzigung auf sondern geht bis Himmel und Erde vergehen also bis zum Jüngsten Tag siehe Matthäus 5 17 bis 19

Außerdem warnte Jesus vor Menschen wie Paulus siehe Matthäus 15,9; ,,8›Dieses Volk ehrt mich(Jesus) mit den Lippen, aber mit dem Herzen sind sie nicht dabei. 9Ihre Frömmigkeit ist wertlos, weil sie ihre menschlichen Gesetze als meine Gebote ausgegeben haben.‹"

Paulus kam mit falschen Lehren und gründete das Christentum und veränderte alles was Jesus verkündete

Schweinefleischverbot In der Bibel ist Schweinefleisch eindeutig verboten, aber Paulus, derjenige, der das Christentum von innen heraus zerstören wollte, hatte gelogen und zwar das es erlaubt sei :

Die Jünger sagten laut der Bibel zu Paulus, das er dieses hier predigen soll; Apostelgeschichte 15, 29

,,euch zu enthalten des Götzenopfers, und des Blutes, und des Erstickten, und der Unzucht. Wenn ihr euch davor bewahrt, werdet ihr wohl daran tun. Lebet wohl"

Aber Paulus hatte laut der Bibel was ganz anderes gesagt:

Römer 14, 20

,,Reiß nicht wegen einer Speise das Werk Gottes nieder! Alle Dinge sind rein;."

Paulus ging also zu den Heiden und sagte, dass sie ruhig alles essen können

Jesus befiehlt laut der Bibel den Christen, das Gesetz im Alten Testament zu befolgen:

Ihr sollt nicht meinen, dass ich[Jesus] gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.

Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht. (Matthäus 23,13 und Matthäus 5,17-18)“

Aus diesen Versen des Neuen Testaments geht eindeutig hervor, dass Jesus, Friede und Segen mit ihm laut der Bibel das Alte Testament geehrt hat und gesagt hat, dass jeder einzelne „Buchstabe“ davon geehrt, befolgt und erfüllt werden muss.

Da redete Jesus zu dem Volk und zu seinen Jüngern und sprach: Auf dem Stuhl des Mose sitzen die Schriftgelehrten und die Pharisäer.

Alles nun, was sie euch sagen, das tut und haltet; aber nach ihren Werken sollt ihr nicht handeln; denn sie sagen's zwar, tun's aber nicht. (Matthäus 23,13)

Wir sehen in diesen Versen deutlich, dass Jesus Friede und Segen mit ihm laut der Bibel nicht verbot, das Alte Testament zu befolgen, sondern seine Anhänger nur warnte, es nicht so zu befolgen, wie die derzeitigen religiösen Führer des Gesetzes (die jüdischen Rabies) es taten. Christen müssen also laut der Bibel die Gesetze des Alten Testaments befolgen

Schweinefleischverbot:

Mose 11,7

,,Und ein Schwein spaltet wohl die Klauen, aber es wiederkäut nicht; darum soll's euch unrein sein."

Deuteronomium 14, 8

Ebenso das Wildschwein, denn es hat zwar gespaltene Klauen, ist aber kein Wiederkäuer. Es soll euch als unrein gelten. Vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr nicht essen und ihr Aas dürft ihr nicht berühren.

Bibelstellen Schweinefleischverbot;

Jes 65,1 Ich wäre zu erreichen gewesen für die, / die nicht nach mir fragten, ich wäre zu finden gewesen für die, / die nicht nach mir suchten. Ich sagte zu einem Volk, / das meinen Namen nicht anrief: / Hier bin ich, hier bin ich.

Jes 65,2 Den ganzen Tag streckte ich meine Hände aus / nach einem abtrünnigen Volk, das einen Weg ging, der nicht gut war, / nach seinen eigenen Plänen,

Jes 65,3 nach einem Volk, / das in seinem Trotz mich ständig ärgert. Sie bringen Schlachtopfer dar in Gärten / und Rauchopfer auf Ziegeln;

Jes 65,4 sie sitzen in Grabkammern / und verbringen die Nächte in Höhlen; sie essen das Fleisch von Schweinen / und haben Brühe von verdorbenem Fleisch in ihren Töpfen

Apostelgeschichte 10:10-15 Ist ebenfalls eine Lüge, schau Mal;

10 Und als er hungrig wurde, wollte er essen. Während sie ihm aber etwas zubereiteten, kam eine Verzückung über ihn, 11und er sah den Himmel aufgetan und ein Gefäß herabkommen wie ein großes leinenes Tuch, an vier Zipfeln niedergelassen auf die Erde. 12 Darin waren allerlei vierfüßige und kriechende Tiere der Erde und Vögel des Himmels. 13 Und es geschah eine Stimme zu ihm: Steh auf, Petrus, schlachte und iss! 14 Petrus aber sprach: O nein, Herr; denn ich habe noch nie etwas Gemeines und Unreines gegessen. 15 Und die Stimme sprach zum zweiten Mal zu ihm: Was Gott rein gemacht hat, das nenne du nicht unrein.

Eines von Allahs Gesetzen ist das Verbot des Verzehrs von Schweinefleisch, genau wie das Verbot des Verzehrs von Blut, und Jesus (Friede und Segen mit Ihm) sagte gemäß Matthäus 5,17:

„Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen.

(Jesus kam um das Gesetz, mit dem Moses kam, zu erfüllen ) Schweinefleisch ist von Anfang an wie (verendetes) Blut den Menschen verboten worden Die Verse Genesis 9:3, 1.

Timotheus 4:4, Kolosser 2:16 usw. beziehen sich speziell auf Nahrung, die die Menschen essen dürfen, aber Schweinefleisch wie verendetes Blut wurde strikt verboten!

In Markus 7, 18-23 steht das Schweinefleisch angeblich erlaubt ist zu essen

Dies ist ebenfalls eine Lüge

nicht alle glaubten, dass Jesus dies so gemeint hatte das Schweinefleisch angeblich erlaubt sei, denn die Apostel glaubten immer noch an das Verbot bestimmter Lebensmittel.

In der Apostelgeschichte schrieben die Apostel einen Brief an die Nichtjuden, in dem sie sie aufforderten, sich bestimmter Nahrungsmittel zu enthalten.

Apostelgeschichte 15:29

Ihr sollt euch enthalten von Götzenopfern, von Blut, vom Fleisch erwürgter Tiere und von Unzucht. Ihr werdet gut daran tun, diese Dinge zu meiden. Lebt wohl.

Es gibt auch Christen, die nicht glauben, dass Markus 7 zeigt, dass Jesus alle Speisen angeblich für rein erklärte.

http://www.gnmagazine.org/issues/gn43/meats.htm

http://www.aloha.net/~mikesch/unclean-foods-jesus.htm

Die Wahrheit über den falschen Apostel Paulus:

https://www.gutefrage.net/frage/wer-war-paulus-von-tarsus-und-wie-war-sein-wirken-zu-zeiten-des-messias#answer-468596045

Es gibt auch Christen, die nicht glauben, dass Markus 7 zeigt, dass Jesus alle Speisen angeblich für rein erklärte.

Eine Sekte als Argument?

Es gibt auch Muslime die glauben, dass Jesus am Kreuz hing und (lebendig) begraben wurde.

Die Wahrheit über den falschen Apostel Paulus:

Was interessiert mich ein falscher Paulus? Was du darstellst ist ein Zerrbild, das mit unserem rasul Paulus nichts zu tun hat.

Die Wahrheit über den richtigen Apostel Paulus (von Petrus):

2.Pt 3,15 Begreift doch: Die Geduld, die unser Herr mit uns hat, bedeutet unsere Rettung. So hat es euch ja auch unser lieber Bruder Paulus mit der ihm geschenkten Weisheit geschrieben.

Und von Jesus:

Apg 9,15 »Geh trotzdem zu ihm! Denn gerade ihn habe ich mir als Werkzeug ausgewählt, damit er meinen Namen in aller Welt bekannt macht – bei den nichtjüdischen Völkern und ihren Herrschern ebenso wie bei den Israeliten. 16 Und ich will ihm zeigen, wie viel er von jetzt an um meines Namens willen leiden muss.«

1
@User69943764467

Sie bezeichnen sich selber als Muslime.

Und was du verlinkt hast - sind das Christen?

Auf die Infos von Jesus und Petrus über den wahren Paulus bist du nicht eingegangen.

0
@helmutwk

Etwas zu sein und etwas zu behaupten sind zwei verschiedene Sachen und die Ahmadiyya sind auf jeden Fall keine Muslime

Was ich verlinkt habe sind Christen

0
@User69943764467

Wenn das Christen sind, sind die Ahmadis auch Muslime.

Wie du schon sagtest: Etwas zu sein und etwas zu behaupten sind zwei verschiedene Sachen. Die United Church of God ist eine Abspaltung der Worldwide Church of God, nachdem diese begonnen hat, sich von den Irrtümern ihres Gründers H.W. Armstrong zu lösen (sie hat sich inzwischen umbenannt). Die United Church of God hält an diesen Irrtümern fest. Und ist vom Christentum in etwa so weit weg wie die Ahmadis vom Islam.

0
@helmutwk

So läuft das nicht

Das diese Christen sind die ich verlinkt habe kannst du nicht leugnen und nein, Ahmadiyya sind keine Muslime

0
@User69943764467
Das diese Christen sind die ich verlinkt habe kannst du nicht leugnen

Ich werd doch besser wissen was Christen sind und was nicht als du.

und nein, Ahmadiyya sind keine Muslime

… die sind dem Islam ungefähr so nahe wie die von die verlinkte „Kirche” dem Christentum. Kapier das doch endlich.

0
@helmutwk
Ich werd doch besser wissen was Christen sind und was nicht als du.

Anscheinend weiß du es nicht

Das sind auf jeden Fall Christen und Ahmadiyya sind keine Muslime

Du solltest langsam es kapieren Helmut

0
@User69943764467
Ahmadiyya sind keine Muslime

Warum nicht?

Diese „Christen” folgen den Lehren von Armstrong, also haben sie einen Guru wie Mirza G. A. bei den Ahmadis. Also entweder sind beide Gruppen Sekten, die nicht wirklich zu der jeweiligen Religion gehören, oder beide gehören dazu.

Und wenn du noch einmal mit zweierlei Maß misst, ohne den Hauch einer Begründung, warum das nicht vergleichbar sein sollte, dann ist das Gespräch hier zuende.

0
@helmutwk

Wie gesagt

Das sind Christen und Ahmadiyya sind keine Muslime

Erst behauptet ihr die Wissenschaftler seien nicht seriös, dann behauptest du das wären keine Christen

Fazit:

Du redest dich bisher nur raus

0
@User69943764467
Erst behauptet ihr die Wissenschaftler seien nicht seriös

Ich habe es nicht nur behauptet, ich habe auch gesagt warum.

dann behauptest du das wären keine Christen

Sie sind genauso viel oder wenig Christen, wie Ahamdis Muslime sind.

Du hast ja nicht mal versucht, die jeweiligen Unterschiede zu vergleichen, um deine Behauptung zu stützen.

Und jetzt hab ich erst mal genug Zeit auf GF verschwendet, bis später.

0
@User69943764467

Welche unseriöse Seite? Meinst du die mit der Darstellung des Inhalts von Artikeln aus der Fachliteratur? Aber das wart in einer anderen Diskussion.

Das war dort nur ein Argument von mir. Das Argument, dass das Jh-Ev (wie man seit Jahruehten weiß) zu alt ist, um so entstanden zu sein, wie das vor über 100 Jahren Doane behauptet hast, ignorierst du völlig.

Genauso wie du hier ignorierst, was Jesus und Petrus über Paulus gesagt haben.

0
@helmutwk

Diese Seite ist von irgendwelchen Trinitariern, die versuchen ihre heidnische Doktrin zu untermauern

0
@User69943764467

Welche Seite meinst du?

Und schon wieder hast du nur einen Punkt (der nur dann ein Argument ist, wenn du Recht hast, also kein echtes Argument) und ignorierst alles, was ich sonst gesagt habe.

0
@helmutwk

Du kennst dich eben anscheinend nicht aus

Ich habe dich desöfteren nun aufgeklärt und dich widerlegt und du versuchst dich immer wieder rauszureden, außerdem versuchst du desöfteren Wissenschaftler oder Theologen schlecht darzustellen, sie schlecht zu reden

0
@User69943764467
Du kennst dich eben anscheinend nicht aus

Du hast einen Seite erwähnt, die ich gepostet habe und angeblich unseriös ist.

Vermutlich meinst du eine Seite, die zusammenfasst, was die Forschung im 20.Jh. zu Jh 1,1 gesagt hat. Wobei es da u.a. um Grammatik geht (Sachverhalte, die sich textstatistisch nachweisen lassen).

Das lässt sich überprüfen: Du kannst duie Fachartikel, die genannt sind, lesen, du kannst mit Textsuche dir entsprechende Vorkommen vom Computer zusammenstellen lassen - aber klar, einfach ins Blaue hinein zu behaupten, das wäre unseriös ist einfacher.

Wenn ich etwas unseriös nenne, dann sage ich auch warum ich zu dem Urteil komme. du kannst das nicht.

außerdem versuchst du desöfteren Wissenschaftler oder Theologen schlecht darzustellen

Dazu benutze ich Fakten. Aber welcher Fakt zeigt denn, dass meinen Seite (ist es die die ich vermute?) unseriös ist?

Also wer kennt sich nicht aus: Jemand, der zusammengewürfelte Zitate bringt, Hauptsache sie dienem seinem Standpunkt, oder jemand, der Fakten nennt, die amn auch z.B., durch Lesen von Fachliteratur überprüfen kann?

1

Christen dürfen alles essen, auch wenn Muslime gebetsmühlenartig alle Stellen im AT aufführen, in denen Juden was aus ganz anderen Gründen verboten wurde als Christen. Christen sind frei in Christus, aber das wollt ihr nicht kapieren und deshalb kommen täglich dieselben Fragen, die euch und uns nichts bringen.

Es gibt da keine spezielle Vorschriften. Nur von Blut sollte man sich nicht ernähren.

wird zwangsläufig sein müssen. Blutwurst wird gern gegessen.

0
@adelaide196970
Blutwurst wird gern gegessen.

Genau das ist jedoch nicht erlaubt. Sonst gibt es keine weitere Speisevorschriften.

0

Diese "Glaubensgruppe" (Offb.12,9)

ist nicht an "Gottes Gebote gebunden (Offb.17,1-4).

Wer Ihm (Jes.45,5) glaubt (Lk.12,32),

hält sich an Seine Gebote (3.Mose 11,7; Joh.14,15).

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?