Verbote in der Bibel?! Keine Krustentiere, kein Schweinefleisch?!

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steht im 5. Mose 14:

Das sollt ihr aber nicht essen von dem, das wiederkäut, und von dem, das die Klauen spaltet: das Kamel, der Hase und Kaninchen, die wiederkäuen und doch ihre Klauen nicht spalten, sollen euch unrein sein; 8das Schwein, ob es wohl die Klauen spaltet, so wiederkäut es doch nicht: es soll euch unrein sein. Ihr Fleisch sollt ihr nicht essen, und ihr Aas sollt ihr nicht anrühren,

Markus 7, 15. Im Neuen Testament sagt Jesus folgendes über die Essensvorschriften: "Nicht, was ein Mensch isst, macht ihn unrein sondern das, was er denkt und redet oder wie er handelt."

0

Es stimmt nicht, was als Behauptung irgendwelcher Kreise hinter Deiner Feststellung steckt: "... das(s) wir christen genau wie die moslems kein schweinefleisch essen dürfen." Diese Speise-Gebote sind von den Aposteln als Nachfolgern Jesu den ehemals heidnischen Christen nicht auferlegt worden. Hier hat die theologische Arbeit des Auslegens angefangen und erste Früchte getragen.

nur im AT steht was von keinem Schweinefleisch. Im NT heisst es, nur am Freitag ist Fleischessen eine Sünde

das unterscheidet Juden von Christen

0

Das mit dem Fisch steht nicht in der Bibel. Es ist nur eine Tradition weil Jesus angeblich am Freitag gestorben ist.

0

wo bitte steht im NT dass am freitag fleisch essen verboten ist? Das ist eine regel der kirche und kann somit nicht in der bibel stehen. Zeig mir die bibelstelle wo das steht bitte.

0

Völliger Unsinn. Das steht nicht im Neuent Testament. - [Markus(evangelium) 2,20 Es wird aber die Zeit kommen, dass der Bräutigam von ihnen genommen wird; dann werden sie fasten, an jenem Tage.] Diese Stelle wird von "Freitagsfastern" als Beleg herangezogen. Aber von Fleisch steht da gar nichts.

0

Das steht in 3.MOse 11.

Woher ich das weiß:Recherche

Das, was weiter oben aus dem mosaischen Gesetz zitiert wurde, ist nicht zwingend auf christliche Verhaltensnormen anzuwenden! Von diesen Dingen sollte sich der gottesfürchtige Israelit enthalten. - Aber aus ernährungsphysiologischer Sicht weiß man, daß das Schwein als Allesfresser nicht gerade das gesündeste Fleisch liefert. - Und auf die Frage im Neuen Testament (NT), wie sich Christen in Mischgemeinden aus Heiden- und Judenchristen verhalten sollen, bekommen sie zur Antwort, sich u.a. von Blut und Ersticktem fernzuhalten - das dann aber nicht, um Gott besonders zu gefallen, sondern um den Juden keinen Anstoß zum Ärgernis zu geben! Ansonsten lese ich nirgendwo im NT etwas von Speisege- oder -verboten. Im Gegensatz: Ich zitiere Paulus "Wer ißt, verachte den nicht, der nicht ißt; und wer nicht ißt, richte den nicht, der ißt! Denn Gott hat ihn aufgenommen." (Römerbrief Kap. 14, Vers 3).

Was möchtest Du wissen?