Der neue Freund will nix mit euren Freunden zu tun haben, wie reagieren?

14 Antworten

Es ist seine Meinung und die musst du akzeptieren, jedoch toll würde ich es nicht finden.

Mein Freund kann auch nicht viel mit meinen Freunden anfangen, wir haben darüber gesprochen, er kommt mit wenn er möchte sonst nicht, in paar wenige Fälle (2-3 im Jahr) sag ich ihm, dass es mir wichtig ist, dass er mitkommt, in so einem Fall sagt er so gut wie immer auch zu.

Für mich ist es so perfekt, es sind ja meine Freunde und nicht seine.

Rede mit ihm, wenn er nichts ändern möchte und du es nicht akzeptieren kannst muss du dich selbst fragen ob du das den Rest deines Lebens ertragen möchtest.

Ja, es ist in Ordnung, wenn dein Freund nicht viel Zeit mit deinen Freunden verbringen will. Aber trotzdem muss er dann ja keine Beleidigung gegen diese raushauen, so wie es oben beschrieben wird.

0
@Bobby197

Simpel, zu einfach oder zu ordinär ist für mich keine Beleidigung, sondern lediglich seine Meinung, er muss ja irgend ein Grund haben. Da finde ich den zweiter Satz mit "Steig ins Auto" fast schlimmer. Aber eben , nur eine Meinung von vielen. Und schlussendlich war das nicht die Frage.

0

Naja, ich würde an der Beziehung zweifeln. Nicht wegen der Meinung über meine Freunde, er ist ein eigenständiger Mensch und hat durchaus ein Recht auf eine eigene Meinung. Sondern weil sein benehmen daneben ist. Freunde kann ich alleine treffen.

Zusammen nach Hause fahren bedeutet zusammen wohnen. Wir sind also schon ne Weile zusammen. Es ist anzunehmen, dass er meine Freunde schon ne Weile kennt. Und die Meinung schon ne Weile hat. Und er sagt das jetzt? Auf der Straße, nebenher, und würgt dann gleich die Unterhaltung ab? Das geht besser.

Und den Befehlston kann er sich klemmen. Ich hab sonst auch ein eigenes Auto. Und ich mag mein Auto.

Generell würde ich den Umgang mit mir als respektlos empfinden. Und auf respektlos reagiere ich sehr allergisch. Vermutlich würde ich einfach stehen bleiben, mitten auf dem Fußweg, und ihn angucken. Und seine Reaktion entscheidet dann, ob alles gut ist oder ob es ein gewaltiges Problem gibt. Abhängig davon, ob er merkt, dass der Ton und die Art nicht okay waren und das korrigiert, oder nicht.

So siehts aus. Schönes Wochenende

0

Da gleich und gleich sich in der Regel gerne gesellt.

Das heißt man sucht sich seine Freunde so aus, das man sich mit Ihnen wohlfühlt und diese sich mit einem selbst. ( wenns nicht nur weitläufige Kumpels sind die man ab und an mal sieht) Entsprechend würde ich davon ausgehen, das die Beziehung relativ schnell Probleme bekommt. Weil der eigene Intellekt nicht zum Partner passt.

Ich würde jedoch bevor ich irgendwie reagiere mal einen Gegentest machen, nämlich seine Freunde kennen lernen wollen, um zu sehen wie diese auf mich wirken.

Vieleicht will der Part einen auch von seinen sozialen Kontakten distanzieren um mehr eigenen Einfluss zu bekommen.

Vieleicht hatte er auch nur einen schlechten Tag. Doch wenn er bei seiner Meinung bleibt, wäre ich auf jeden Fall etwas hellhörig und vorsichtig bevor ich zu viele Gefühle investiere.

Es kann ja immer mal sein, das einem irgend ne Nase nicht passt.. doch gleich ein kompletter Freundeskreis? Da sollte man sich ggf.schon irgendwie fragen, wer passt nicht zu wem.

Woher ich das weiß:Beruf – Lebens und Partnerberatung. Hilfe und Coaching

Ob es in einem Befehlston gesagt worden ist, ist nicht deutlich. Genauso wenig kennt man den Grund warum er das sagt, vermutlich haben die Freunde sich daneben benommen. Ist doch in Ordnung, wenn er das ausspricht.

Dass der Partner nicht auch privat alleine mit deinen Freunden was machen will, finde ich nicht schlimm.

JEDOCH, sollten Partner und Freunde sich verstehen müssen, bzw. muss der Partner sich Mühe geben, dass die Freunde einen leiden können. Freunde sind ja auch eine ausgesuchte Familie, und man selbst möchte doch, dass sich alle vertragen. Aber bei dir habe ich nichts rauslesen können, dass dein neuer Freund bei irgendwem einen guten Eindruck schinden möchte. Höchst unsympathisch.

Wenn du also ein Freundeabend machen willst, etc, dann sollte sich meiner Meinung nach der Partner nicht vorenthalten mit der Aussage, er findet die Freunde langweilig.

So jemanden würde ich nicht haben wollen. Ist auch sehr seltsam. Auf Dauer denke ich auch, dass es für dich anstrengend wird, wenn du dich zunehmen zwischen deinen Freund und Freunde entscheiden müsstest. Oder wenn du auf einer Party o.Ä. gehst und alle sind anwesend, außer auf deinen Freund, der nicht mitkommen wollte, weil das nicht sein Freundschaftskreis ist.

Was möchtest Du wissen?