Das leidige Thema Kleinanzeigen - Betrug?

 - (Handy, Smartphone, eBay)  - (Handy, Smartphone, eBay)  - (Handy, Smartphone, eBay)  - (Handy, Smartphone, eBay)  - (Handy, Smartphone, eBay)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin ebenfalls bereits bei Kleinanzeigen mit Versand "reingefallen" und das ist der Grund, warum ich mir gut überlege, ob ich nochmal da was mit Versand verkaufen möchte. Okay, bei mir war der Streitwert wesentlich geringer, aber hier gehts ja ums Prinzip.

Was Dich jetzt erwarten kann? Hmm... ich würde einfach mal abwarten, was jetzt kommt. Der Käufer kann genausowenig nachweisen, dass er das Handy schon so ausm Karton geholt hat, wie Du nachweisen kannst, dass es unbeschädigt eingepackt wurde. Inwiefern sowas beim Transport passieren kann, kann ich nicht beurteilen.
Hinzu kommt auch noch, dass der Streitwert relativ gering ist und dass sich der Käufer daher genau überlegen sollte, ob es sich für ihn lohnt, "Konsequenzen" einzuleiten. Auffällig ist halt, dass gleich mit (vermutlich) rechtlichen Schritten gedroht wird... Leider kann man nicht genau beurteilen, wo denn nun der Schaden liegt, also ob irgendwas auf das Display geklebt wurde, oder ob sich was unter der Glasplatte gelöst hat, das ist schwer zu erkennen. Vielleicht hat der Käufer irgendwas draufgeklebt und beim Ablösen irgendwas kaputt gemacht, vielleicht hat er auch das Display schon so bekommen.

Ich persönlich kann mir gut vorstellen, dass Du das Gerät unbeschädigt auf die Reise geschickt hast. Evtl. ist nicht mal dem Käufer böse Absicht zu unterstellen. Ich kann mir gut vorstellen, dass z.B. Kälte beim Transport (immerhin haben wir ja sowas wie Winter) ein evtl. bereits getauschtes Display beschädigt hat. Da gibts ziemlich viele Variablen.

Was Du jetzt tun kannst? Nun, erstmal abwarten, was denn nun wirklich kommt. Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast, kannst Du Dir da bestimmt auch entsprechenden Beistand besorgen. Ohne Gewähr kannst Du auch mal zur nächsten Verbraucherschutzzentrale gehn und und Dort fragen, ob die irgendwelche Tipps haben. Aber das mit dem Aussage gegen Aussage dürfte ziemlich treffend formuliert sein.

ICh habe das Handy aus Kulanzgründen zurückgenommen. Leider ist der Rahmen an 4 Stellen gebrochen sowie das Display schwarz - es zeigt also kein Bild mehr an. Ich habe dem Käufer das so mitgeteilt, Fotos gemacht und nun bin ich mal auf eine Antwort gespannt. soweit ich weiß muss ich ihm nur abzüglich des entstandenen Schadens die Summe zurückgeben. Da er 40 Euro und 3,89 Euro Versand gezahlt hat und der Schaden Für Display, Rahmen und Kleber bei 30,88 Euro liegt, habe ich ihm kulanter weiße 13,01 Euro als Überweisung angeboten. danach fliegt das Gerät in den müll da ich endlich ruhe vor dem ding will. Rechtlich gesehen müsste das eigentlich ok gehen. er hat ja selbst mehrfach bestätigt, dass das display funktioniert und nun ist es plötzlich kaputt. Ich denke der wird versucht haben sein eigenes S3 zu reparieren und hat dabei meins kaputt gemacht.

0

Also das finde ich doppelt seltsam. Wieso zahlt man über Kleinanzeigen per Überweisung, bei dem ganzen Scammern, die sich da rumtreiben. :D

Und hätte er vorgehabt, Dich von Anfang an zu bescheissen, hätte er PP genutzt.

Transportschaden?

Am besten in Zukunft immer alles filmen, während einpacken. Am besten direkt bei der Post oder das zumindest den Käufer wissen lassen, dann kommt er erst gar nicht auf dumme Ideen. Grüße.

Ich verkaufe viel bei Kleinanzeigen und nehme gern Überweisung an. Es gibt schließlich viele die kein PayPal haben. Zahlung und versand ging ja alles gut

0

Leider hat er Recht, betreffend Aussage gegen Aussage. Die Frage ist, wer würde bei einem Ernstfall eher einen Grund haben, zu lügen? Bei ihm sehe ich keinen. Das heisst nicht, dass du lügst, sondern dass es die paar Euro nicht wert wären, etwas zu riskieren, was dich vermutlich das 10fache kosten könnte.

Es kann ja auch beim Lieferanten was passiert sein.

An deiner Stelle würde ich das Handy zurücknehmen.

Ähm... keinen Grund zu lügen? Er hat irgendwas mit einer Folie gemacht - dabei das handy kaputt gemacht und will nun das Geld wieder. Wie genau hätte ich das verhindern sollen? Selbst wenn ich anders gehandelt hätte? Ich verstehe nciht so genau, warum ich das handy zurücknehmen muss wenn es bei ihm kaputt ging. würde ja bedeuten, dass er mein handy kaputt gemacht hat und ich auf dem schaden sitzen bleibe

0
@Takiry

Das Handy bekommt man eigentlich kaum durch eine Folie so kaputt.

Wie gesagt, es lässt sich nicht beweisen, wer es kaputt gemacht hat. Du musst es nicht zurücknehnen. Ich sagte nur, ich würde es dir raten weil wenn er das weiterzieht, irgendjemand viel mehr bezahlen müssen wird für die ganze "Verhandlung". Mir wären das die 40 Euro nicht wert.

0

Ich denk mal nix mach einfach gar nichts mehr eine Frage Hätte ich haben Sie die original Bilder die sie gemacht haben als sie das Handy reingestellt haben noch

weil dort kann man das Datum feststellen wenn es wirklich vor Gericht gehen sollte was ich aber mal nicht denke

da wären die Kosten für ihn viel zu hoch 😂 als das Handy wert ist

nein die anzeige habe ich gelöscht gehabt als er mir geschrieben hat das es sicher verpackt ankam und das handy funktioniert. konnte ja nicht wissen wie sich das entwickelt

0

Ja aber so in der Galerie haben sie die Bilder nicht

0

wenn es sich um das ote handelt, dann sieht man da nur Kleber zwischen Digitizer und Displayglas. Offensichtlich handelt es sich um ein getauschtes Display. Hast du das Gerät mal repariert oder reparieren lassen?

Das kann ich leider nicht genau sagen ob das Gerät schonmal repariert wurde. ich habe es selbst nur ca ein halbes jahr lang verwendet. habe es vorher selbst gebraucht gekauft. Gut möglich, dass es mal repariert wurde. nur ist es halt komisch, dass es bei mir ok war und bei ihm plötzlich so aussieht.

0
@Takiry

Nicht, dass er das Display mit einem eigenen getauscht hat aus diesem Grund... 😄

also wenn du hier die Wahrheit sagst, dann hat er irgendeinen Mist gebaut. Der Kleber ist hitzebeständig, also kann er mit einem Heißluftfön keinen solchen Schaden verursacht haben. Für mich sieht es eindeutig danach aus, dass beim Verkleben von Glas und Digitizer ein bisschen zu wenig Kleber verwendet wurde oder nicht gut verteilt wurde. Ich frage mich eben, wie der Typ das hinbekommen haben soll...

0
@Sabotaz

mir geht es weniger um die 40 euro... sondern eher ums prinzip. Ich weiß ja das bei mir das handy komplett ok war. ich habe es nciht nötig jemanden mit einem 6 Jahre alten Handy zu veralbern. mich ärgert es nur, selbst auf so jemandne reingefallen zu sein und so wie hier jeder schreibt sieht es schlecht aus für mich. das display bei solch einem alten gerät tauschen zu lassen ist echt sinnfrei da es zu viel kostet. So wie es also scheint warte ich nun auf eine anzeige, zahle dann die strafe und habe ein defektes handy. ist nicht unbedingt so geil wenn man ein funktionierendes Gerät verkauft. Habe extra drauf geachtet alles richtig zu machen, Sendungsnummer und warten bis das geld da ist und sehr gute verpackung usw... und nun so ein mist

0
@Takiry

Was soll denn sein? Ich versteh das nicht, privatverkauf, ebay kleinanzeigen, per überweisung geld erhalten, du bist doch voll auf der sicheren seite^^

0

Was möchtest Du wissen?