Darf man in der Fastenzeit an jedem Sonntag Fleisch essen, wenn ich auf Fleisch faste?

6 Antworten

Hallo LucasA7,

da du dich ja gerne auf das Internet verlässt, sieh mal hier nach:

https://bistum-augsburg.de/Hauptabteilung-VI/Glaube-und-Lehre/Glaubenslehre/Glaubensfragen/Fastenzeit-frueher-und-heute

Da steht dann unter anderem:

Das Fastengebot verpflichtet alle Erwachsenen bis zum
vollendeten 59. Lebensjahr. Kinder und Jugendliche sollen nach dem
Willen der Kirche langsam an das Verständnis der Buße herangeführt
werden.

Auch die Abstinenztage (Enthaltung von Fleischspeisen) wurden
verringert: auf den Aschermittwoch und den Karfreitag. Zur Abstinenz
sind alle Gläubigen ab 14 Jahre verpflichtet.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat ergänzend festgelegt: „Der
katholische Christ beschränkt sich am Aschermittwoch und am Karfreitag
auf eine einmalige Stärkung sowie eine kleine Stärkung zu den beiden
anderen Tischzeiten (Fasten) und verzichtet auf Fleischspeisen
(Abstinenz) … Entschuldigt ist, wer durch Krankheit, auf Reisen, am
fremden Tisch oder durch schwere körperliche Arbeit am Fasten oder an
der Abstinenz gehindert ist.“

es ist richtig, in derr österlichen Fastenzeit sind die Sonntage keien Fastensonntage, daher dauert die Fastenzeit auch 40 Tage, keine 47 Tage.

am Sonntag feiern die Katholiken immer Eucharistie, dh. die Aufererstehung Jesus Christus, daher sind die Sonntage immer ein Festtag und keine Fastentage.

wenn du z.Bsp. Fleisch fastest , darfst du am Sonntag deinen Braten essen

es ist aber nicht verpflichtend Fleisch zu fasten. es geht darum sich auf das Osterfest innerlich vorzubereiten und wenn es Sinn macht einen Lebensmittel zu fasten, dan ist es gut, aber manchmal ist es sinnvoller Fernsehen, Handy oder Computerspiele zu fasten

meine Antwort gilt für die katholische Kirche

wie die evangelsiche Kirche es handhabt, weiss ich nicht, aber ich glaube, sie hat gar nicht diese vorgeschriebene Fastenzeit und feiern auch nicht jeden Sonntag die Auferstehung, daher wird eine Aussage nicht für die evangelische Kirche gelten

Die evangelische Kirche feiert natürlich auch jeden Sonntag Auferstehung.

Allerdings ist dort das Fasten strenger, es gilt dort als Motto "sieben Wochen ohne".

Insofern ist es bei den Katholiken sehr angenehm, wenn man samstags ab 16 Uhr (Beginn der Sonntagsvesper) und den gesamten Sonntag nicht fasten braucht.

0
@anonymos987654

danke für die Infos über die evangelische Kirche, da habe ich in diesen Punkte wirklich nicht viel Ahnung

es kann sein, das es sehr angenehm klingt, Sonntags und Samstags ( bei uns im Dorf wird sogar schon um 14 Uhr der Sonntag "eingeläutet" ) nicht zu fasten,

ich persönlich finde es aber ehrlich gesagt auch manchmal störend, weil man eigentlich aus dem "fasten" rauskommt, aber man muss es ja nicht so durchziehen (ich meine Sonntags nicht fasten)

auf der anderen Seite hilft es auch manchmal, sich nicht zu sehr unter Druck setzen zu müssen

man kann es positiv und negativ sehen, es kommt wohl auf die Situation und auf den Menschen an

0

Sontage sind in der katholischen Kirche keine Fastentage, auch nicht in der vorösterlichen Fastenzeit.

Die evangelische Kirche hat keine allgemeinen Fastenregeln.

Entscheidend ist aber nicht das Einhalten einer Regel, sondern der Zweck deines Fastens. Mach dir klar, warum du fastest. Daraus ergibt sich das Weitere.

Was möchtest Du wissen?