Bekommt eine Kellnerin mit tiefem Ausschnitt mehr Trinkgeld (von euch)?

18 Antworten

Nein, das alleine nicht. Sie muss freundlich und aufmerksam sein, dann bekommt sie mehr als die normalen 10 oder 20% der Rechnung, wenn sie dann noch gut aussieht zahlt man natürlich mehr, aber da geht es um Attraktivität an sich und nicht um die Tiefe des Ausschnitts, außer bei Notgeilen.

Die Höhe des Trinkgeldes richte sich bei mir in erster Linie nach dem Service.

Wenn die Person dann nett ist und ggf. noch gut aussieht kann es durchaus sein, dass ich auch etwas mehr gebe, wenn der Rest stimmte.

Ich finde Trinkgeld generell ziemlich blöd, der Service sollte meiner Meinung nach schon im Preis der Speisen und Getränke beinhaltet sein.

Ein aufmerksamer Service hat nichts mit dem Ausschnitt zu tun.

Ich finde Trinkgeld generell ziemlich blöd, der Service sollte meiner Meinung nach schon im Preis der Speisen und Getränke beinhaltet sein.

Ist er.

Anders als in den USA z.B.

Trinkgeld ist hier eine pers. Wertschätzung auf der Basis von Freiwilligkeit des Gastes gegenüber des Dienstleisters.

0
@kevin1905

In Japan gilt Trinkgeld als eine respektlose Geste, was ich absolut nachvollziehen kann. Man geht davon aus, dass die Servicekraft nicht genug bezahlt bekommt und man sozusagen ein Almosen geben muss.

1
@emib5

Um ein Verständnis über das Thema Trinkgeld herzustellen, sei es mir gestattet, andere Kulturen in die Diskussion mit einzubeziehen.

1
@Sonjjja92
In Japan gilt Trinkgeld als eine respektlose Geste, was ich absolut nachvollziehen kann. Man geht davon aus, dass die Servicekraft nicht genug bezahlt bekommt und man sozusagen ein Almosen geben muss.

In UK und IE gibt es auch kein Trinkgeld, man gibt dem Dienstleister stattdessen ein Getränk aus. Sach- statt Geldwert.

Jedes Land hat andere Sitten und auch andere Gesetze, also passe ich meine Trinkgeldgewohnheiten den Örtlichkeiten an und erwarte nicht, dass sich Dienstleister meinen, ihnen unbekannten, Trinkgeldmeinungen anschließen.

Dass du darstellst, wie es in anderen Kulturen gehandhabt wird ist schön, wenn du anthropologisch oder soziologisch unterwegs bist, hat aber direkt mit der Frage NICHTS zu tun.

0
@Sonjjja92

Man sollte Trinkgeld halt immer in dem gesellschaftlichen Kontext sehen, in dem man sich gerade befindet.

Wenn man über Trinkgeld in Deutschland spricht ist ein Vergleich mit Japan nicht unbedingt zielführende.

In Japan gibt man kein Trinkgeld, da es dort verpönt ist. So wie viele Dinge dort oder auch generell in Asien ganz anders sind, als in Europa. Ja selbst in vielen skandinavischen Ländern wird kein oder weniger Trinkgeld gegeben, als in Deutschland üblich.

In den USA ist Trinkgeld für die Bedienungen erforderlich und es ist daher verpönt kein Trinkgeld zu geben.

In einigen Ländern wird einfach nur aufgerundet, in anderen sind 10 - 15 % üblich, ...

0

Das würden aber die wenigsten Geschäftsleute so machen und 10 - 20 % der Rechnung wird als Trinkgeld nochmal gegeben, in Deutschland. Das ist nunmal so.

0

Wenn sie sich keine für ihren Job angemessene Kleidung kaufen kann, bin ich nicht in der Pflicht, sie diesbezüglich zu unterstützen. Trinkgeld gibt es für einen aufmerksamen Service, nicht jedoch aufgrund der Garderobe.

Nein, eher nicht. Wenn sie nett ist und der Service passt und das Gesamtbild stimmt, dann evtl.

Was möchtest Du wissen?