Sollte man bei Aldi arbeiten als sehr gebildeter Mensch?

15 Antworten

Dann scheint es mit deiner Bildung nicht weit her zu sein. Dann müssen deine Zeugnisse schon ziemlich mies gewesen sein. Und du hast ja noch nicht mal das Abi! Da nimmt dich der Aldi auch nicht. Denn der Ruf von Aldi ist hervorragend. Aldi ist das zweitgrößte Familienunternehmen Deutschlands mit einem Jahresumsatz von mehr als 50 Milliarden Euro. Da können die erstgenannten Firmen nicht mithalten!

Mit Deiner Bildung ist es nicht weit her. Zweitumsatzstärkstes Unternehmen mag sein. Aber es hat ein "billig"-Image und ist bei Jobsuchenden nicht so angesagt wie die oben genannten Unternehmen..Bei weitem nicht....

0
@Guttenkerl

Sorry, aber das mit dem "billig-Image" gehört längst der Vergangenheit an.

2
@Guttenkerl

Dann bist du nicht nur wenig gebildet, sondern strohdumm. Jobs bei Aldi sind absolut krisensicher, da Aldi im Gegensatz zu anderen Unternehmen jährliche Umsatzsteigerungen vorzuweisen hat. Das Unternehmen ist eines der krisensichersten überhaupt - und weit entfernt von einem schlechten Image.

3
@Kandahar

Einzelhandel hat generell ein sehr mieses Image für angehende Betriebswirte. Ein top-Image hat z.B. McKinsey, PWC, Google, Ernst & Young , Deloitte , KPMG, VW, BMW, EZB, Boston Consulting Group ... Ich weiß nicht in welcher Welt Du lebst in der ein Einzelhändler und besonders Aldi ein gutes Image als Arbeitgeber hätte... (siehe http://www.plakos.de/top-arbeitgeber-bwl.html )

0
@Guttenkerl

@Guttenkerl. Du solltest erstmal in die Arbeistwelt reinschnuppern...dann wirst u bescheid wissen, was das Image dieser Firmen aumacht. Genau die von dir genannten haben nämlich unter den Arbeitnehmern das Image von Sklavenläden. Ich möchte hier nicht das EmployerBranding kaputtmachen und auf Einzelheiten eingehen... Im Übrigen hat dm ain sehr gutes Image unter arbeitnehmern und ist ein Einzelhändler, oder irre ich mich

2
@Guttenkerl

@guttenkerl

Du weißt aber auch bestimmt, das die von dir genannten nicht selber ausbilden sondern sich die top Leute aus den jew Jahrgängen rausfischen. ... und die bekommen eine Trainee stelle, Diebin den seltensten fällen bezahlt wird!

Wenn die dann überstanden ist, wurde nochmal ordentlich ausgesiebt ... und wer dann noch übrig ist, hat gute Chancen auf einen gut bezahlten Job!

Aber mich würde ja schon interessieren, was heute, zwei Jahre später- aus Deinen Karriere Plänen geworden ist ;)

1

... und weil Du so ein wahnsinnig toller Hecht bist "haben Dir die anderen Unternehmen abgesagt, wie BMW, Audi, Daimler, VW, Deutsche Bank, Allianz, SAP... "

komisch....

"Ich stecke irgendwie in der Klemme..."

Das Glaube ich allerdings auch, allerdings nicht aufgrund der Tatsache, dass ALDI es in Betracht zieht, Dir als einziger (!) eine Chance zu geben, sondern weil Du Dich und Deine Fähigkeiten offensichtlich meilenweit überschätzt....

Soll ich es tun oder sollte ich mich lieber nach was besserem umschauen (erst mal normal an einer Uni studieren ohne Bezahlung und dann bei den angesehenen Top-Arbeitgebern wieder bewerben)??

Ähm, die für Dich "besseren" Alternativen sind "unbezahlt studieren" oder "Absagen bei TOP-Arbeitgebern"...? Nun ja, das sagt auch irgendwie viel über Dich aus....

....ohne weitere Worte....

und ich würde ziemlich sicher übernommen werden.

Sorry, aber das glaube ich noch nicht!

Selbst ein Abi oder ein Studium sind keine Schlüssel zum Erfolg! Es wird auch ganz sicher Gründe für die anderen Absagen geben!

Ganz einfach formuliert: - entwickel Dich erst mal zum Menschen und komm von Deinem hohen Ross runter. Mit Deiner Einstellung landest Du eher auf einem Parkplatz aber nicht auf der Überholspur :-/

Wenn ein Unternehmen einen Mitarbeiter durch ein duales Studium begleitet (Ausbildung und Studienabschluss!) dann investiert das Unternehmen Geld in düsen Mitarbeiter! Deshalb ist es absolut üblich, das diese Absolventen nachverfolgreichem abschluss auch für führende Positionen , bzw. Stellvertreter Posten übernommen werden!

Davon ab : "sehr gebildet" ist man nur mit Abi noch lange nicht ...nach dem ersten Studium würde ich den Status 'gebildet' akzeptieren, nach einem zweiten Studium oder einer Promotion auch das 'sehr gebildet' akzeptieren 

0
@Vampire321

Davon ab : "sehr gebildet" ist man nur mit Abi noch lange nicht ...nach dem ersten Studium würde ich den Status 'gebildet' akzeptieren, nach einem zweiten Studium oder einer Promotion auch das 'sehr gebildet' akzeptieren 

Solch ein Mensch verfügt für mein Verständnis NUR über jede Menge "Wissen". Das würde ich nicht unbedingt mit "Bildung" gleich setzen wollen ;-)

0

Meine Tochter hat Abi und sie ist damit Heilerziehungspflegerin geworden. Sie putzt auch schon mal anderen Menschen den Hintern ab, sie ist sich nicht zu gut dafür... Trotz höherer Bildung. Und ganz freiwillig.

Meine Cousine (schlechter Hauptschulabschluss) ist auch Pflegerin geworden, weil sie nur das bekommen hat. Und jetzt jammert sie drüber...

0
@Guttenkerl

Pass mal auf, dass Du nicht eines Tages dankbar sein wirst, dass manche Menschen "nur Pfleger" sind und diese Dir u. a. den Hintern abwischen. Ich persönlich ziehe den Hut vor diesen Menschen. Meine Schwiegermutter ist schwer dement und wir sind froh, dass es dieses Pflegepersonal gibt.

PS: "davor kann auch Deine Hochnäsigkeit Dich nicht schützen".

12
@vanillaschote

Ich gratuliere Dir zu Deiner Tochter. Ich könnte diese Arbeit nicht leisten.

8
@wotan0000

Ich könnte mir diese Arbeit (bei dem Gehalt) nicht leisten und ich könnte die Arbeit auch gar nicht leiden, wer will das schon tun?

0
@wotan0000

Ich sehe es genau so: Es kann nicht nur Bosse geben....:)

1
@Guttenkerl

Du bist also ein richtiger "Höhenflieger". Vergiss nicht, wer hoch fliegt, kann ganz schön tief fallen.

8
@wotan0000

Danke wotan, ich bewundere meien Tochter auch sehr dafür. Ich könnte es auch nicht aber sie arbeitet mit Kindern und es ist ihr absoluter Traumberuf. Sie hätte auch etwas anderes machen können, sie hat sich dafür entschieden und sie liebt es. Und die Kinder lieben sie.

8
@wotan0000

Noch fliegt er nicht, mal sehen ob er es überhaupt aus dem Nest schafft, ohne blutige Nase...

11
@vanillaschote

Gehört eigentlich zu den dummen Menschen.

Was willst Du werden? "Manager". :-)

Dass das erstmal schuften bedeutet ist noch nicht im Kopf angekommen. ;-)

6
@wotan0000

:)))) Ich kenne so einen Mann sehr gut, er arbeitet sogar fast jeden Sonntag, er geht morgens immer ein paar Stunden ins Büro. So viel dazu. Er arbeitet mehr als ein Arbeiter, der nach 8 Stunden Feierabend machen kann.

8
@vanillaschote

Mein Seniorchef war auch so einer. Er hatte bei unseren Auftraggebern den Spitznamen "Mr. 1000%". Gewissenhaft, immer der Erste morgens der kam und der Letzte, der abends ging.

4
@wotan0000

Ja. Sie verdienen natürlich ganz anders als ein Arbeiter aber dafür müssen sie auch viel mehr tun.

6
@Guttenkerl

Stell dir vor: es gibt Menschen, die freuen sich anderen helfen zu können! Die sehen die Notwendigkeit und machen die Arbeit einfach ! Warum? Weil sie gemacht werden muss!

Ich möchte dich ja mal als Pflegefall mit voller Windel sehen wenn deine Pflegerin das sieht und sagt:"ach Nö, in drei Stunden kommt die Ablösung, sooo eilig ist das mit dem Windel wechseln ja nicht! - vor allem bei den paar Kröten die ich dafür bekomme"

Vielleicht überdenkst du deine Überheblichkeit doch mal ein wenig


1

Ich denke mal vor dem gebildeten Menschen fehlt ein EIN...........

Was möchtest Du wissen?