Nein

Die waren 30 Jahre im Knast und werden ihr sozialverhslten mit sicherheit nicht weiter entwickelt haben.

ich unterstelle den beiden durchaus eine Gefahr für ihre Umwelt zu sein… deshalb : eingesperrt lassen

...zur Antwort

Seit wann arbeitest du da, bzw bist du noch in der Probezeit?

wenn nicht - warum fragst du nicht einfach deinen Chef bzw in der Personalabteilung (falls vorhanden)

...zur Antwort

kein mordmerkmal … also kein mord

ich würde das als „Unfall mit Todesfolge“ bewerten

§ 222 StGB greift da meiner Meinung nach

...zur Antwort
Anderes

Ich wohne mitten im Ruhrgebiet, aber in einer kleineren Stadt

ich bin in 15 -30 min in Oberhausen, Dortmund, essen, bochum … hab aber >1000qm Grundstück und lebe in einer Spielstraße mit einem Wald an der Grundstücksgrenze

beste kombi aus zentraler Lage und Ruhe

...zur Antwort

Du kannst bzw darfst ohne Zustimmung des Eigentümers des zuwege das Grundstück nicht befahren

und es gibt auch kein Recht auf ‚Gewohnheit‘ wenn er dir das ‚mal‘ erlaubt

wenn er sagt ‚nein‘ dann darfst Du da schlicht und ergreifend nicht mit einem Fahrzeug drauf

...zur Antwort

Abmelden ja, überall

an/ ummelden nur in dem Kreis / Zulassungsstelle in dem der Halter seine meldeadresse hat

Ausnahme: bei Firmenwagen ist das etwas komplizierter

...zur Antwort

WAS willst du überhaupt machen?

DARFST du das überhaupt? (Hast du eventuell nötige Qualifikationen - meisterbrief?)

welche Rechtsform soll dein Unternehmen haben?

dein Firmenlogo ist dein geringstes Problem… glaub mir

red doch mal mit einem Steuerberater.,, der kann dich schonmal ‚einnorden‘

...zur Antwort

Es gibt ja auch noch Lösungen dazwischen…

  1. länger finanzieren.,, also 20 Jahre dürfen es schon sein und
  2. und ich würde mir eh nicht die hohe Tilgung ans Bein binden, ‚sondertilgungsoption‘ lautet das Motto ;)

du kannst das Jahr über Rücklagen schaffen und die als sondertilgung in das Darlehen einbringen

gehen Auto, TV UND Waschmaschine überraschen kaputt, wird die sondertilgung in diesem Jahr halt geringer

...zur Antwort

Was kann der Zahnarzt dazu das du vier Stunden Anreise hast?

das ist ja nicht unbedingt üblich.,,

...zur Antwort

Sag ihm klar und deutlich -am besten vor Zeugen- das du keinen körperlichen Kontakt (Massage) und auch dessen Sprüche nicht wünschst und sollte er das nicht unterlassen würdest du dich wegen diesen sexuellen Belästigungen an eure Vorgesetzten wenden…

...zur Antwort

ab 80% der Bevölkerung…. Das Sind in etwa alle erwachsenen >16… also 64 mio

aktuell sind 35 mio von 128 mio nötigen impfdosen verimpft und täglich wird es etwa 1mio mehr …also round about 80-90 Tage

...zur Antwort

wenn er das fahrzeug am Tag der Abmeldung abholt darf er es mir Mitternacht noch im Straßenverkehr bewegen … Trag nur die exakte Uhrzeit der fahrzeug Übergabe in den Kaufvertrag ein, dann hast du kein Risiko bei einem eventuellen Unfall …

...zur Antwort

Warum ziehst du nicht einfach einen Zaun auf DEINEM Grundstück?

Privat Grundstücke darf man doch überall voneinander mittels Zauns trennen…

...zur Antwort

Klingt nach ner bösen/ Harnleiter Entzündung

würde einen Besuch beim Hausarzt empfehlen.., das kann weiter wandern ubd die Nieren schädigen

...zur Antwort

Du weißt das du diese Umsätze versteuern musst?

...zur Antwort

Ich würde mir an deiner Stelle einen Krankenwagen rufen…

Eine Paracetamolvergiftung verläuft in zwei Phasen. Der Rettungsdienst trifft im Normalfall in der ersten Phase, maximal 24 Stunden nach der Einnahme beim Patienten ein. In diesem Zeitraum ist ein ein weitgehend Symptom-freies Intervall zu beobachten. Übelkeit im Verbindung mit Erbrechen, gegen Ende der ersten Phase eventuell leichte Oberbauchbeschwerden klingen zunächst wenig dramatisch.
Erst in der zweiten Phase werden Anzeichen einer Leberinsuffizienz sichtbar. Da der Patient einen Suizidversuch typischerweise nicht freiwillig einräumt, schöpfen Hausärzte und Rettungsdienst nur selten Verdacht und darin liegt das Risiko.
Bereits vier Stunden nach der Paracetamol-Überdosis kann nach Serumabnahme der Paracetamolspiegel ermittelt werden. Als Antidot wird Acetylcystein – gewöhnlich bekannt als Schleimlöser ACC – eingesetzt. Das Acetylcystein wird in Form von Fluimucil-Injektionslösung großzügig infundiert. Wird dem Rettungsdienst eine Paracetamol-Überdosis bekannt, empfiehlt sich die Gabe von Kohlekompretten. Der Therapieerfolg hängt allerdings entscheidend davon ab, ob die Paracetamolvergiftung rechtzeitig vor einer irreversiblen Leberschädigung entdeckt wurde. Zu spät entdeckte Vergiftungen enden mit einem tödlichen Leberversagen.

https://www.rettungsdienst.de/news/suizidversuche-mit-paracetamol-3963

...zur Antwort

Du hast offensichtlich falschen Umgang wenn deine Leute sowas mit sich rum tragen

...zur Antwort