Was Du hier schilderst, das habe ich inzwischen schon von sehr sehr vielen Menschen gehört.

Ich persönlich finde es auch absolut grenzwertig und gruselig, wenn es dann noch Leute gibt, die Stein und Bein drauf schwören wollen, dass diese Beschwerden "garantiert" nicht von der Impfung kommen!?

Wie kann man denn sowas noch behaupten? Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Dächern, dass kaum Daten gesammelt und somit wohl auch nix lückenlos ausgewertet wurde/werden konnte.

Kann man denn nun sogar schon hellsehen?

Ich gebe Dir hier mal einen Link zu einer Seite, wo Du Dich auch in einem Forum mit Betroffenen austauschen kannst.

https://nebenwirkungen-covid-impfung.org/community/

Leider scheint es auch in diesem Thema mal wieder nur über Selbsthilfegruppen zu funktionieren, weil etliche in der Gesellschaft sich irgendwie nicht wirklich zuständig fühlen und sowohl Long Covid, als auch Impfnebenwirkungen sehr lange einfach ignoriert wurden. Auch das kann man inzwischen überall nachlesen.

Dass Deine Gedanken nun Achterbahn fahren und Du Dich vielleicht sogar tiefer rein denkst, als es nötig wäre, das steht noch auf einem anderen Blatt. Ist aber für mein Verständnis auch vollkommen normal, weil Du hier halt zu einer Sache überredet wurdest, die Du eigentlich gar nicht wolltest und ja, sowas kann dann durchaus auch auf die Psyche schlagen.

Versuch es erst mal mit dem Forum. Oft hilft es wirklich, wenn man sich mit Menschen austauschen kann, die ähnliches erlebt haben oder grad erleben. Bringt Dich das dann nicht weiter, so versuche, ob Du einen Therapeuten findest.

Zu Schwangerschaft und Impfung kann ich Dir nur soviel mit auf den Weg geben - keine Frau wusste und weiß, ob sie mit oder auch ohne Impfung jemals schwanger werden würde/wird. In der heutigen Zeit gab es leider schon vor Corona sehr viele unerwünschte Kinderlosigkeit.

Es macht einfach keinen Sinn, dass Du Dich da tiefer rein denkst. Wir alle können uns zwar was wünschen - ob sich das aber auch erfüllt, steht in den Sternen und das trifft auf alles im Leben zu! Genau darum sollte man sich nie auf eine Sache versteifen und immer noch einen Plan B in der Tasche haben bzw. die Überraschungen des Lebens auch einfach mal aushalten lernen.

Denn.....:

Als "John Lennon" diese wahren Worte von sich gegeben hatte, da ahnte er auch noch nichts von seinem Schicksal. Falls Du ihn nicht kennst, dann frag mal eine Suchmaschine.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles erdenklich Gute und natürlich ganz viel Gesundheit 🙏🤗😘

...zur Antwort

Da es keinem auf der Stirn geschrieben steht, ob jemand nun tatsächlich eine pädophile Neigung hat, wird man da wohl zahlenmäßig eher im Dunkeln tappen, ob da nun einer mit pädophilen Neigungen eine Missbrauchstat begangen hat - oder halt nur jemand, der Lust auf Missbrauch generell hat.

Einem kindlichen Opfer ist es übrigens vollkommen egal, wer genau sein Leben zerstört hat....

...zur Antwort

Da einem evtl. potentieller Partner diese Neigung sicher schon vorm Eingehen einer Beziehung mit mir bewusst gewesen ist, wäre das für mich das Ende einer Beziehung!

Sowas klärt man bitte bevor man eine andere Person in irgendeiner Form emotional an sich bindet!

Das Verschweigen käme für mich einem Betrug gleich und damit könnte ich niemals umgehen!

...zur Antwort

Lebst Du noch im Hier und Jetzt?

Schau mal hier:

https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/coronavirus-impfung-119.html

Bleib gesund und alles Gute 🙏

...zur Antwort
Nein -> Begründung

Wer Kinder schlägt hat vermutlich selbst mal (wieder) ne Tracht Prügel verdient. Einfach damit er/sie versteht, wie sich das anfühlt, wenn jemand der deutlich stärker ist auf einen Schwächeren einprügelt!

Kinder lernen übrigens durch Nachahmung. Wenn sich Kinder also wirklich nicht benehmen können, dann sollten sich die s.g. Vorbilder mal Gedanken machen, was bei ihnen selbst schief läuft.

Wer in solchen Situationen seine Hand gegen ein Kind erhebt, stellt sich selbst ein großes Armutszeugnis aus!

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen!

...zur Antwort

Möglich ist alles und auch wir hier können nur Rätsel raten.

Allerdings gibt es auch die Fälle, wo sich beim Anblick des Kindes heraus stellt, dass gar kein Vaterschaftstest mehr nötig ist. Hier gibts sogar prominente Beispiele 😊

Fürs Kind würde ich es aber nur als fair empfinden, wenn geklärt wird, wer sein Erzeuger ist. Auch im Zusammenhang mit evtl. Erbkrankheiten sollte sowas geklärt werden.

Alles Gute wünsche ich allen Beteiligten 🙏

...zur Antwort

Ich kenne es so, dass der Ausbildungsbetrieb den Azubi in der Berufsschule anmeldet.

Da Du sicher vor der Berufsschule erst im Ausbildungsbetriebs bist, kannst Du dort auch Deinen Ansprechpartner fragen.

Viel Erfolg in der Ausbildung und ein tolles Berufsleben 💪

...zur Antwort

Für Dich scheint das normal zu sein.

Ich habe mal ein kleines Kind erlebt, welches ein hoch rotes rechtes Ohr bekam, wenn es müde wurde.

Die Mutter musste nie lange Rätsel raten, wenn der Kleine nölig wurde. Ein Blick aufs rechte Ohr und es ging in Richtung Schlafmöglichkeit.

Mach Dir nicht so viele Gedanken und alles Gute 😊

...zur Antwort

Was hälst Du denn davon, wenn Du mal zu einem anderen Gyn gehst und Dir eine 2. oder sogar eine 3. Meinung einholst?

Du hast das Recht auf weitere Untersuchungen und nicht alle Frauenärzte kommen zum gleichen Ergebnis.

Gute Besserung wünsche ich Dir und alles Gute 🙏

...zur Antwort

Kann man jemandem "gehören"?

Hey,

ich bin w17 und mache mir Sorgen wegen meinem Freund.

Wir waren halt gestern nach den Zeugnissen noch feiern und ein Typ aus meiner Stufe war betrunken und hat dann halt seinen Arm um mich gelegt, als ich auf dem Sofa saß (Ich trinke nicht, also ich war komplett nüchtern).

Auf jeden Fall war mein Freund dann irgendwo in der Nähe und hat das mitbekommen und nicht mehr mit mir geredet.

Ich bin dann später mit ihm nach Hause gefahren und habe gefragt, ob alles okay ist (er war angetrunken/betrunken, konnte das nicht ganz beurteilen, weil er sich normalerweise nicht so verhält, aber es so eine Situation noch nie gab).

Und er hat dann gefragt:

"Wieso bist du nicht weggegangen als er seinen Arm um dich gelegt hat?"

Ich habe das halt nicht so ernst genommen und nur gelacht und habe gesagt, dass er einfach betrunken war und ich halt keine Lust hatte aufzustehen. Vor allem weil ich eben nicht wusste, wohin ich mich sonst setzen soll.

Er hat dann gesagt, dass ich auch hätte zu ihm kommen können und sah ziemlich sauer aus.

Und dann meinte er noch: "Du gehörst mir. Du kannst nicht währenddessen mit irgendwelchen anderen Typen rummachen."

Das stimmt halt nicht mal, was ich ihm auch gesagt habe, aber danach hat er sich einfach gar nicht mehr geäußert.

Jetzt frage ich mich, ob man wirklich seinem Partner "gehören" kann. Was glaubt ihr?

Und wie soll ich das Gespräch mit ihm suchen, wenn er mich wahrscheinlich wieder ignoriert?

Ich kann wirklich nicht sagen, ob er gestern betrunken war. Also man hat definitiv Alkohol gerochen, aber es war jetzt nicht extrem...

...zur Frage
Und wie soll ich das Gespräch mit ihm suchen, wenn er mich wahrscheinlich wieder ignoriert?

Na, gar nicht! Du drehst Dich um und gehst!

Keiner gehört irgendwem! Und Dein Freund sollte erst mal an seiner Eifersucht arbeiten - er hat ein Problem nicht Du!

Vermutlich gibt er auch noch vor Dich zu lieben? Und dann "ignoriert" er Dich einfach?

Lass Dir gesagt sein, jeder der Dich liebt, der würde Dich ernst nehmen und nicht auf solch eine unterirdische Art verletzten. Ignoranz ist mit das Schlimmste, was man einem Menschen antun kann, weil man diesen Menschen dann gar nicht als Individuum wahr nimmt oder gar respektiert. Nach seinen Verhalten bist Du ihm nicht mal eine Antwort oder gar ein Gespräch wert!

Das kannst Du ihm nun zwar erklären, ob er es allerdings verstehen will, liegt ganz allein an ihm. Ob Du dieses Theater aber noch länger mitmachen möchtest, dass wiederum ist Deine Entscheidung und er kann dann aus den Konsequenzen für sein Verhalten lernen......

Alles Gute wünsche ich Dir/Euch 🙏

...zur Antwort

An machen Tagen könnte ich noch mal Kindergeld für mich beantragen!

..... an anderen Tagen frage ich mich, was ich denn hier überhaupt noch mache?

Mein rein rechnerisches Alter liegt irgendwo dazwischen 😁

...zur Antwort

Frag doch bitte Deinen Hausarzt. Der kennt Dich und kann Dich auch untersuchen. Falls er es für nötig hält, wird er Dich an einen Facharzt weiter überweisen.

Alles Gute 🙏

...zur Antwort

Wie rede ich am besten mit meinen Eltern über Dinge, die ich bereue?

Ich bereue in letzter Zeit vieles aus den letzten Jahren, vor allem Dinge, die ich nicht getan oder in Anspruch genommen habe. Das hat natürlich auch mit meinen Eltern zu tun, denn sie haben mir vieles vermitteln wollen, was ich aber, vor allem in meiner Pubertäts-Phase, oft abgelehnt habe.

Diese Reue-Gefühle kann ich oft für eine gewisse Zeit überwinden und mich freuen, durch bestimmte Gedanken oder Auslöser kommen sie aber oft wieder hoch und es geht wieder los. Es kann mich dann oft nicht loslassen, und ich habe dann oft ein unangenehmes Stechen im Bauch.

Ich will dann oft mit meinen Eltern darüber sprechen, vor allem meiner Mutter, weil sie merkt, dass es mir nicht so gut geht. Aber ich habe auch angst, sie damit zu sehr zu belasten, da ich sie sehr oft darauf anspreche. Und es ist oft teils dasselbe, was ich dann erzähle, und ihnen kommt es oft so vor, als würde ich ihnen die Schuld dafür geben. Aber eigentlich will ich das gar nicht. Ich frage halt oft nach, wie das damals war, als ich diese oder jene Entscheidung (nicht) getroffen habe, wenn ich weiß, dass sie darin involviert waren...Aber irgendwie muss es ja raus, und ich habe manchmal einfach den Eindruck, se erzählen mir nicht die ganze Wahrheit, weswegen ich dann weitere Wege ausprobiere.

Viele werden denken es sei sinnlos darüber zu reden, aber ohne das geht das mir definitiv nicht aus dem Kopf. Vor allem, da ich mein Abi nur sehr knapp geschafft habe und mich in den letzten Jahren fast gar nicht in der Schule engagiert habe. In der Orientierungsstufe und Anfang der Mittelstufe war das hingegen nicht so. Da habe ich mir vieles zugetraut oder machen wollen, was ich dann später nicht mehr gewollt habe oder mich nicht mehr getraut habe...und ich denke, es ist wichtig für mich, dem ein bisschen auf den Grund zu gehen. Und meine Eltern sind da, als die, die mich aufgezogen haben, meiner Ansicht nach die besten Ansprechpartner.

Vielen Dank für die Antwort(en) im Voraus :)

...zur Frage

Druck einfach Deine Frage hier aus und gib sie Deiner Mutter zu lesen.

Manchmal ist es schwierig in einem Gespräch den Anfang und dann die richtigen Worte zu finden. MMn steht in Deiner Frage aber alles drin und daraus wird sich dann sicher ein Gespräch ergeben.

Viel Erfolg und alles Gute wünsche ich Euch 🙏

...zur Antwort

Ich an Deiner Stelle würde erst mal abwarten!

Schau, was aktuell durch die Medien geht:

https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/coronavirus-impfung-119.html

Bleib gesund und alles Gute wünsche ich Dir 🙏

...zur Antwort

Haben die "Schwurbler" nun doch recht?

Hallo,

laut dieser Studie übersteigen die Impfnebenwirkungen die Risikoreduzierung einer Covid-19-Reduktion bei mehreren Impfstoff-Herstellern:

https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=4125239

direkter Link zum Paper:

https://deliverypdf.ssrn.com/delivery.php?ID=239073082082016000104064104023071099000048032049061056117122060017113121016002093108126095076035102113072002031028102050075067106090065097104012072070085124024070091081110011009057088061048104057104077032060068077020110121011016004090002029019125112085026102104099030004003024083102002&EXT=pdf&INDEX=TRUE

bisher nicht peer-reviewed, Kreuzstudien sind abzuwarten.

solche Vermutungen wurden in der Vergangenheit in den Medien dementiert, auch wenn von einigen Seiten bereits solche Vermutungen bestanden:

https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/corona-impfung-nebenwirkung-moderna-101.html

Auszug:

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), zuständig für die Überwachung von Impfungen, analysiert alle Meldungen zu möglichen Impfschäden, die von Ärzten oder Patienten bei ihnen eingehen. "Das muss man in Beziehung setzen zu der sehr viel höheren Rate entsprechender Schäden durch eine Coronavirus-Infektion, die wesentlich höher sind", sagt Klaus Cichutek, der Präsident des Instituts.

Wie steht Ihr zu dieser Studie und dem Standpunkt der Personen, die als "Schwurbler" abgetan wurden? Ih rede nicht von Verschwörungstheoretikern hinsichtlich "Great Reset" etc., sondern von Personen, die eine indirekte Impfpflicht und die Wirksamkeit der Corona-Impfung, vor allem bei jungen Menschen, angezweifelt haben.

...zur Frage

Ich denke eher, dass kaum einer, der sich kritisch geäußert hat, es überhaupt jemals verdient hätte abfällig als "Schwurbler" bezeichnet zu werden - und einfach Recht haben, möchte davon auch kaum einer!

Wir waren ja alle die gesamte Zeit der Pandemie dabei und ganz vieles, was mal als "so isses" verkündet wurde, hat sich im Nachhinein eben NICHT als "so isses" heraus gestellt.

Long-Covid wurde Anfangs nicht ernst genommen und ebenso die ersten Meldungen von Impfnebenwirkungen. Ja selbst unser Gesundheitsminister sprach im August 2021 noch von einer vollkommen "nebenwirkungsfreien" Impfung - und räumt erst seit wenigen Tagen nun doch Impfnebenwirkungen ein!?

Es dürfte auch jedem bekannt sein, dass aktuell immer noch alle Impfstoffe eine NUR bedingte Zulassung haben, weil eben noch diverse Studien durchgeführt werden MÜSSEN. Wogegen die Impfungen nun noch wirken, wurde auch von Monat zu Monat nach unten korrigiert. Trotzdem wurde ernsthaft über eine Impfpflicht für alle diskutiert und im Gesundheitswesen sogar gesetzlich beschlossen, verkündet und durchgesetzt!? Aktuell melden etliche Krankenhäuser ganze Bereiche ab, weil zu viele geimpfte Pflegekräfte infiziert sind....

Heute gab es auch endlich bezüglich der Impfpflicht für Pflegekräfte neue Nachrichten:

https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/coronavirus-impfung-119.html

Hier ein kurzes Video von vor dieser gesamten politischen Diskussion:

https://streamable.com/r31xy3

Den Artikel und die Richtlinie, von der die Dame spricht, die findet man selbst ganz schnell per Suchmaschine.

Und solche Nachrichten beunruhigen mich ebenfalls

POST-VAC-SYNDROM: KAUM WISSENSCHAFTLICHE BEFUNDE ZUM THEMA

Die Faktenlage zum Thema ist dünn bis gar nicht vorhanden. Der Blick in die internationalen Studien zeigt ein mehr als spärliches Bild. Betroffene fühlen sich nicht selten alleingelassen. Deutschlandweit gibt es bisher nur zwei Anlaufstellen für Patienten mit Verdacht auf das Post-Vac-Syndrom: eine Spezialambulanz am Universitätsklinikum Marburg sowie die neurologische Post-COVID-19-Sprechstunde an der Charité in Berlin.

Quelle: https://www.mdr.de/brisant/krank-impfung-104.html

Datenlagen dünn bis nicht vorhanden??? 

Und das obwohl alle derzeitigen Impfstoffe immer noch eine NUR bedingte Zulassung haben und viele Geimpfte sich immer schon anstecken und sich munter am Geschehen beteiligen und das auch im Herbst letzten Jahres schon?

Ich habe seit August letzten Jahres eine Seite vom RKI beobachtet und vor wenigen Tagen wurde in folgender Frage noch mal drüber diskutiert, weil das RKI ca. in Mai 2022 auch diese Seite einfach so gelöscht hat:

https://www.gutefrage.net/frage/warum-darf-heutzutage-nicht-mehr-auf-den-nuernberger-codex-verwiesen-werden#comment-355641675

Dank Archive kann man die Seite aber noch einsehen.

Es wurde trotzdem die "Pandemie der Ungeimpften" erfunden und medial ausgeschlachtet - und dann auch noch G-Regeln und das obwohl selbst das RKI, seit August 2021, ganz andere Aussagen/Empfehlungen getroffen hatte!???

Wem würde denn ein "Recht haben" noch was bringen?

Ich persönlich würde es eher begrüßen, wenn man nun auch kritische Stimmen endlich mal zu Wort kommen lässt und man sich wirklich mit ALLEM rund um Corona intensiv beschäftigt und endlich für gefestigte Daten und auch Transparenz sorgt.

Immerhin geht es um nichts weniger, als um unser aller Gesundheit 🙏

...zur Antwort

Für mich wird es u.a. auch nach den ganzen Missbrauchsskandalen in den weltlichen Kirchen höchste Zeit, dass man den weltlichen Glauben, der mMn von Menschen gemacht wurde, leider auch um anderen Menschen auszunutzen, neu überdenkt!

Im Namen der Kirche (des Glaubens) Verbrechen zu begehen, kann niemals im Sinne von dem sein, was lt. Bibel verkündet wird!

Wenn man sich dann die angehäuften Reichtümer einiger Kirchen ansieht und dann das Elend in der Welt. Frei nach dem Motto: "Gottes Tisch ist für euch alle gedeckt, wir verraten aber nicht wo der genau steht!".

Ich stelle mir immer öfter die Frage, wo genau bleiben denn diese ganzen Kirchenmitglieder, die ja hier auf Erden als Aushängeschild für Glauben, Gottes Wort verkündend, rum laufen, wenn deren Leben mal zu Ende geht?

Sollte es sowas wie Himmel und Hölle geben - ergo Gut und Böse - , dann kann ich mir für diese Herrschaften nur ein Gedränge ganz unten vorstellen.

Um ein erfülltes und vielleicht sogar redliches Leben zu führen, muss man mMn keiner weltlichen Religion angehören. Auch der Ausdruck "Atheist" ist nur weltlich, um halt die auszuschließen, die sich zu keiner Religion bekennen (können), weil sich kein Sinn für sie erschließt.

Für mich hat es aber irgendeinen Sinn, warum wir hier sind. Von daher sollte man sein Leben nicht vorher selbst beenden und da ist es vollkommen egal, an was man glaubt oder auch nicht glaubt.

...zur Antwort

Uff, mit Deiner Frage erwischt Du mich auf dem linken Fuß und ich muss gestehen, dass ich noch nie groß auf eine Gramm- oder Milliliterangaben geachtet habe. Bei mir war schon immer weniger mehr.

Im Laufe eines Lebens sammelt man ja auch eigene Erfahrungen, wie man seine Wäsche behandeln muss, damit sie sauber ist. So gebe ich z.B. auf alle Fettflecken einfach einen Tropfen Geschirrspülmittel und gebe das Kleidungsstück dann ganz normal zu den anderen in die Waschmaschine.

Ich bevorzuge übrigens Pulver - auch für die Spülmaschine nehme ich NUR Pulver und kann das sehr gut nach dem Grad der Verschmutzung vom Geschirr dosieren. Auch hierbei ist weniger mehr.

Tabs, egal wofür die Dinger gepresst oder erfunden wurden, habe ich noch nie gekauft, weil das Zeug für mich einfach nur überteuert ist. Auch denke ich, weil das Zeug ja auch noch mit einer Kunststoffschicht überzogen ist, dass dann noch mehr Mikroplastik in der Natur landet.

Und wo wir grad beim Thema "Umwelt" sind - was man den Verbrauchern alles für teures Geld für die Kloschüssel verkauft, ist mMn schon kriminell!

Vor Jahren habe ich einen Bericht gesehen, dass man hier die chemischen Abfälle, die von Firmen sonst teuer entsorgt werden müssten, einfach mit Duftstoffen anreichert, in der Werbung hoch lobt und viele diese Abfälle dann, teuer bezahlt versteht sich, in ihrer heimischen Schüssel runter spülen, ohne sich Gedanken zum Umweltschutz oder gar Sinn und Zweck zu machen.

Der Anblick von blauem Wasser im Klo funktioniert also wie eine Art von Hirnwäsche. Das schlechte Gewissen gegenüber der Umwelt wird einfach runter gespült 😱

Dass sowas alles seitens des Gesetzgebers erlaubt ist - das nennt man dann wohl ganz platt (sone) "Wirtschaft" !?

...zur Antwort

Ich habe nur folgendes schon mehrfach gelesen:

https://www.mdr.de/wissen/covid-impfung-menstruation-starke-blutung-100.html

Alles andere wird sich denke ich mit der Zeit herausstellen oder eben auch unbeantwortet bleiben.

Das die Zeugungsfähigkeit permanent abnimmt, ist eigentlich auch nix Neues mehr, sonst hätten wir nicht so viele unerfüllte Kinderwünsche, bei denen die Mediziner nachhelfen müssen.

https://www.google.com/search?q=Zeugungsf%C3%A4higkeit+nimmt+ab&oq=Zeugungsf%C3%A4higkeit+nimmt+ab&aqs=chrome..69i57j0i22i30.5978j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Ich denke, die Wissenschaft hat noch so einiges zu tun 🙄

...zur Antwort

Freund wird von Mutter wie ein Sklave behandelt?

Hey, ich habe ein Problem. Mein Freund lebt in Bulgarien, ich in Deutschland und wir führen somit eine Fernbeziehung. Er ist 19 Jahre alt und seine Mutter behandelt ihn schon seit er klein ist wie Dreck.

Kurz zu ihr, sie hatte schon einige Beziehungen hinter sich und ist mit dem Vater von meinem Freund getrennt. Er ist leider verstorben, mein Freund hat ihn geliebt. Er hat schon Aussagen wie "ich wünschte sie wäre tot, nicht er" gemacht. Aus gutem Grund denn weder behandelt sie ihn respektvoll, noch akzeptiert sie seine Privatsphäre (er kann sein Zimmer nicht abschließen, sie kommt rein wann sie will, ihr ist es egal, wenn er zu ihr sagt, dass er seine Ruhe will, sie macht einfach was sie will und ignoriert seine Bedürfnisse, Wünsche, Aussagen, etc.)

Wenn sie ruft, muss er SOFORT antworten, wenn sie anruft muss er sofort rangehen, auch wenn er gerade mit jemand anderen telefoniert. Er muss für sie kochen, den Haushalt machen, mit IHREM hund spazieren gehen, für sie da sein wenn sie krank ist, etc. Wenn er das alles nicht macht, dann schreit sie ihn an und droht, ihn rauszuwerfen.

Als er jünger war, wollte er sich wegen ihr das Leben nehmen. Ich hasse diese Frau über alles und er auch aber er kann nichts machen. Desto trotz belastet es unsere Beziehung sehr. Wir werden sehr oft im Telefonat unterbrochen, da sie wirklich jede Minute was von ihm will und es sind wirklich die unnötigsten Sachen, so als ob sie ihn mit Absicht nerven will. Er ist dann genervt und ich auch.

Er wird bald ausziehen aber ich weiss dass sie dann immernoch einen Weg finden wird, um mit ihm in Kontakt zu bleiben. Er hat auch schon gesagt, dass es dann trotzdem noch Familien Treffen (Geburtstage, Essen, etc.) geben wird nach dem Auszug. Was mich einfach so extrem stört, da es nichts schlimmeres gibt, als zusehen zu müssen, wie dein Freund, die Person die dir alles bedeuted benutzt und wie Dreck behandelt wird.

Ich bekomme solche Wutanfälle, wenn ich schon nur ihren Namen höre oder ihre IMMER laute und aufbrausende Stimme. Unserer Beziehung schenkt sie auch keine Bedeutung was schon zeigt, dass sie sich null für ihr Kind interessiert.

Meine Frage an euch.. was ist das beste was ich tun kann?

Soll er zur Polizei gehen? Er hat aber keine Beweise für die Taten logischerweise und sagt, dass Polizei eh nichts bringt. Oder soll ich an mir arbeiten und versuchen, dass es mir egal werden kann? Was aber einfach nicht funktioniert, ich habs schon versucht. Wäre auch schon froh über eine mögliche Erklärung warum sie so ist, wie sie ist.

Danke schonmal und sorry für den langen Text, bin aber echt verzweifelt :(

...zur Frage

Kennst Du die Mutter denn persönlich?

Warst Du schon mal in Bulgarien und hast die Beiden real erlebt? Oder kennst Du das alles nur aus den Schilderungen Deiner Fernbeziehung?

Hat Deine Fernbeziehung (Freund) denn Arbeit? Geht er noch zur Schule? Was macht er überhaupt, um seinen Lebensunterhalt zu sichern? Oder lebt er vielleicht auf Kosten seiner Mutter und ihr wächst die ganze Sache inzwischen über den Kopf?

Er ist mit 19 Jahren volljährig - das wird auch in Bulgarien nicht anders sein als bei uns - und somit kann er jederzeit gehen.

Wenn es zu solchen Spannungen kommt, dann sind nicht immer nur die Eltern der Auslöser. Viele junge Menschen meinen leider, dass nur sie Rechte haben und die Eltern dafür sorgen müssen, dass es ihnen gut geht. Dem ist aber nicht so.

Hier in Deutschland ist es sogar gesetzlich geregelt, dass so lange Kinder/Jugendliche im Haushalt der Eltern wohnen, dass sich diese jungen Menschen auch an der Haushaltsführung zu beteiligen haben - also sauber machen, Kochen etc. etc.. Das Elternhaus ist kein Hotel, wo man nur seine eigenen Interessen pflegen kann und die Eltern kümmern sich um den Rest. Sollten diese jungen Menschen dann doch diesen Anspruch haben, dann müssen sie auch mit Gegenwind rechnen.

Du musst die Mutter Deines Freundes nicht hassen. Sie hat Dir nichts getan. Zum Streiten gehören aber auch in Eltern/Kind-Beziehungen immer ZWEI.....

...zur Antwort