Impfung Ja oder Nein?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und wie zu entnehmen noch nicht geimpft. Habe schon viel mit meinem Umfeld darüber geredet, will mir hier aber nochmal unabhängige Meinungen anhören und evtl. eine Diskussion starten.

Also, ich Frage mich aktuell rinige Dinge.

Ist es überhaupt noch nötig mich impfen zu lassen, weil:

-Da ich 19 bin und ohne vorerkrankungen habe ich ein Risiko von Corona schwer zu erkranken, dass gegen 0% geht, immerhin sind in meinem Alter weniger als 5 Menschen in Deutschland daran gestorben.

- Ich muss nicht mal mehr an mein Umfeld denken, denn alle die sich gegen Corona schützen wollen sind ja inzwischen geimpft. (dass sich ein sehr geringer Anteil der Bevölkerung nicht Impfen kann ist mir durchaus bewusst)

-Aus erfahrungen un meinem Umfeld wird mir die Impfung schlimmere Nebenwirkungen geben als die eigene Erkrankung an Corona.

-Einerseits vertraue zwar auf Wirksamkeit des Impfstoffes und rechne auch nicht mit schlimmeren Langzeitfolgen, wenn es sie überhaupt gibt, dennoch besteht eine geringe Chance, die ich ja als gesunde Person nicht wirklich in kauf nehmen muss. Anderer habe ich bei noch keinem anderen Impfstoff von so teilweise heftigen Nebenwirkungen gehört wie bei dem Corona Impfstoff.

Ich schaue durchaus die öffentlich rechtlichen Sender und beziehe mein Wissen auch größten teils dadurch und nicht durch irgendwelche Querdenkerseiten. Dadurch bin ich des öfteren zuschauer der Talkshow Markus Lanz. Dort war vor einigen Wochen der Chef der Stiko, dieser behauptete, dass er seine Enkelkinder zwischen 12 und 19 Jahren nicht impfen Lassen würde. Diese Aussage bestätigt aktuell meine Meinung.

Zum schluss wollte ich sagen, dass ich der Impfung nicht wirklich abgeneigt bin, aber keinen Sinn sehe mich Impfen zu lassen, außer dem gesellschaftlichen Druck aus dem wege zu gehen.

Ich würde mich freuen eure Meinungen zu dem Thema zu hören.

LG

...zur Frage

Diese Entscheidung kann Dir leider keiner abnehmen und die muss "sollte" auch jeder weiterhin für sich alleine treffen (dürfen)!

Du schreibst, dass Du keinerlei Vorerkrankungen hast - woher weißt Du das so genau?

Bitte bedenke, dass auch schon Leistungssportler plötzlich umgefallen sind und man danach erst festgestellt hat, dass sie nicht wirklich gesund waren. Somit kann man das von sich NUR vermuten. Es sein denn, man wurde mal auf Herz und Nieren gründlichst durchgecheckt. Wurde sowas mal bei Dir gemacht?

Ich verstehe auch Deine Angst der Impfnebenwirkungen. Mit den Erfahrungen aus meinem Umfeld kann ich das absolut nachvollziehen. Und es weiß leider keiner im Vorfeld, wie sich eine Impfung oder auch eine Infektion auf den eigenen Organismus auswirkt. Das Restrisiko trägt nun mal jeder selber. So wie bei allem anderen im Leben auch.

Was mich aktuell eher son bisschen beunruhigt ist die gefühlte Sorglosigkeit, mit der sich Geimpfte ins "normale" Leben zurück stürzen und auch seitens der Verantwortlichen geht es auch weiterhin mit den Meldungen hin und her.

Wobei ich eher denke, dass jemand der ungeimpft ist, sich auch weiterhin selber schützt und die Sorglosigkeit nicht mit lebt.

Schau mal, vielleicht interessiert Dich ja auch die weitere Entwicklung:

https://www.google.com/search?q=Novavax&oq=Novavax&aqs=chrome..69i57j0i131i433j46i131i433j0i131i433l2j0i433j0j0i131i433j0i433j0.4644j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und bleib vor allem gesund 👌

...zur Antwort
Absolut richtig vom Veranstalter

Wenn ich ein Konzert besuche, was eh in der heutigen Zeit nur unter gewissen Auflagen überhaupt statt finden kann, dann möchte ich den Künstler und seine Kunst genießen - aber ganz sicher nicht seine seltsame Auffassung von richtig oder falsch, zum aktuellen globalem Problem serviert bekommen bzw. wie jemand einfach so vertragsbrüchig wird!

Das Konzert wurde abgebrochen = der Veranstalter hat somit alles richtig gemacht!

Das Einzige, was Nena mit dieser Aktion erreicht hat, ist, dass sie ihrer eigenen Zunft, die ja durch die harten Monate schon gebeutelt genug war und ist, sehr geschadet hat und sich selbst ganz sicher auch.

👎👎👎

...zur Antwort

Die Rechnung vom Anwalt ganz sicher!

Da die erste Geschwindigkeitsgeschichte noch nicht lange her ist, wird man da sicher auch noch mal drauf gucken und das Ganze mit der neuen Geschichte beurteilen.

Läuft wohl auf ne Einzelfallentscheidung raus und je nachdem, wie viel schneller Du in der 1. Überschreitung warst, so wird auch das Strafmaß verhängt.

Dazu gelernt hast Du ja augenscheinlich noch nichts......

...zur Antwort
Ja ist mir auch schon aufgefallen

Es ist leider offensichtlich, dass grad das Internet, mit seiner vermeintlichen Anonymität, seltsamsten Gestalten ein Medium bietet, wo etliche meinen, das Internet sei vielleicht sogar ein rechtsfreier Raum und man dürfe hier einfach so seine Vorlieben/Neigungen/Hass und Hetze ausleben - ergo seinen egoistischen Spaß haben und das ohne Rücksicht auf Verluste.

Speziell was Du hier beschreibt, dazu wurde vor wenigen Wochen ein sehr interessanter Beitrag ausgestrahlt. Ich verlinke Dir den hier mal:

https://www.rtl.de/cms/rtl-spezial-angriff-auf-unsere-kinder-erste-ermittlungen-schon-vor-der-ausstrahlung-4715264.html

Und ja, dieses Experiment wurde vom Sender RTL begleitet - ändert aber nichts an der Tatsache, wie ekelig es in den sozialen Netzwerken und grad für Kinder zugeht. Und ich finde es absolut schade, dass nicht auch andere Fernsehsender mal auf die Idee kommen und für Aufklärung bei Kindern/Jugendlichen und natürlich und vor allem auch den Erwachsenen, den Eltern sorgen!!!

Jeden Abend müsste zur besten Sendezeit ein entsprechender Spot laufen!

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass einige der angesprochenen Personen hier versuchen alles schön zu reden und das ganze zu verteidigen...🤔

Leider ja - und mir zeigt sowas einmal mehr, wie wenig Achtung und Respekt man anderen Menschen und speziell hier den Kindern gegenüber hat. Was im Internet passiert und natürlich auch diese Verharmlosung und für alles eine Entschuldigung suchen, für das was einfach nur eine geschmacklose Tatsache ist, finde ich persönlich einfach nur skrupellos!

Minderjährige werden hier in Altersangaben katalogisiert und man scheint dabei vollkommen auszublenden, dass nicht jeder Minderjährige mit z.B. 12 Jahren die gleiche psychische Reife hat und mit dem, was da auf dem Monitor steht und passiert, schadlos umgehen kann.

Wer dann auch noch vorgibt, dass man ja einem Kind niemals schaden könnte, diese Internetaktionen aber verharmlost - sorry, aber da läuft für mich ganz entschieden was verkehrt!

Um Kinder und Jugendliche zu unterstützen, könnte ich mir vorstellen, dass der Aufklärungsunterricht in den Schulen z.B. den könnte bzw. müsste man sogar umwandeln und ein Schulfach "Medienkompetenz" einführen. Ein Kind/Minderjähriger welches/r sich heute im Internet aufhält, wird hier mit knallharten Tatsachen zwangsaufgeklärt - wie ein Kind/Minderjähriger aber mit sowas umzugehen hat und umgehen muss, um sich selber zu schützen, da besteht erhöhter Aufklärungsbedarf. Und auch die Plattformbetreiber sehe ich in der Pflicht und in der Verantwortung - die Eltern und den Gesetzgeber sowieso!

Und ja, ich habe auch den Eindruck, als würde hier eine giftige Pilzkultur nur so aus dem Boden schießen. Oder anders ausgedrückt, wenn man Müll auf der Straße liegen sieht, dann wächst der Berg auch von Tag zu Tag weiter an.....

Würden Erwachsene sich in aller Öffentlichkeit mit sexistischen Gesprächen an Minderjährige ran pirschen, dann würden da ganz sicher auch die Ordnungshüter ganz massiv einschreiten - im Internet muss man das darum nicht verharmlosen oder nach Gesetzeslücken förmlich suchen. Es ist und bleibt sexuelle Belästigung, bei Minderjährigen wiegt sowas für mich doppelt so schwer und kann auch traumatisieren!

Es ist mir auch vollkommen egal, ob man diese Leute nun pädophil oder sonst wie nennt - hier werden Kinder für die eigenen Zwecke virtuell missbraucht und es werden ganz sicher auch Pädophile dabei sein!

Übrigens, Deine Eigeninitiative in allen Ehren - wenn Du Dir den verlinkten Beitrag ansiehst, da wird eindeutig vor gewarnt, dass man selbst keine Ermittlungen anstellen sollte. Lass es also lieber. Nicht das Du für Deinen Einsatz auch noch eine Strafe kassierst. Das täte mir dann echt leid.

Alles Gute wünsche ich Dir und meinen Respekt, dass Du nicht einfach die Augen verschließt, den hast Du 👌

...zur Antwort
Ja, mehr als drei

"Sichere Freunde erkennt man in unsicherer Lage!"

Und das kann man durchaus auch schon in jungen Jahren erfahren und dann auch entsprechend umsetzen!

Menschen verändern sich und da sollte man sich schon mal auf sein Bauchgefühl verlassen. Für mich war es immer dann Zeit weiter zu ziehen, wenn ich bemerkte, dass keine Gemeinsamkeiten mehr da waren. Oder man sich nur noch dann mal meldete, wenn man Hilfe braucht - im Gegenzug waren diese s.g. Freunde dann aber immer anderweitig unabkömmlich, wenn man denn mal um Unterstützung gebeten hat.

Für mich ist echte Freundschaft auch ein Stück weit sowas wie Seelenverwandtschaft. Wenn bei einem Not am Mann oder der Frau ist, dann ist man da und das beruht auf Gegenseitigkeit. Man muss auch in Gesprächen nicht viel erklären - das Gegenüber vollendet sogar den Satz und verfängt sich auch nicht in irgendwelchen Floskeln.

Echte Freunde hat man, wenn man überhaupt das Glück hat, auch höchstens 1-3 - alles andere sind nur Bekannte oder halt gute Bekannte.

Und wenn diese "Bekannten-Beziehungen" nur noch anstrengend sind, dann wird es Zeit weiter zu ziehen...

...zur Antwort

Ich würde mein/e Kind/er auch in keinen Löwenkäfig lassen, nur weil der Löwe bisher noch keine Kinder gefressen hat!

Wenn dieser Person auf Schritt und Tritt eine weitere Person zur Verfügung gestellt würde, was ja auch nur rein hypothetisch gedacht wäre, könnten wohl die Verantwortlichen (Schulleiter etc.) noch ruhig schlafen. Da ich aber davon ausgehe, dass auch leitende Personen, mit solch einer Situation verantwortungstechnisch überfordert wären, gehe ich von striktem Handeln der Verantwortlichen aus!

Sowas kann sich keine Schule leisten, weil diverse Eltern ihre Kinder von der Schule nehmen würden - statt in ständiger Angst um ihre Kinder leben zu müssen!

Kinder sind doch keine Versuchskaninchen!

Es wurden übrigens auch schon Lehrkräfte aus dem Schuldienst entlassen, die nicht mal pädophil, sondern mit anderem belegt waren, was sich einfach mit dem Schuldienst (Umgang mit Kindern generell) nicht vereinbaren lässt!

...zur Antwort
Wichtige Ergänzung zur Schulmedizin

Es wäre nicht uninteressant, auf welchem Krankheitsbild Deine vorgefertigte Meinung beruht..... und was genau bei Dir behandlungsbedürftig war/ist.

Ich meine, so einfach wirst Du ja nicht zu irgendeinem Heilpraktiker gelaufen sein und Behandlungen können ja nur dann eine bestenfalls positive Wirkung bringen, wenn man eine Befindlichkeitsstörung hat!?

Warst Du denn vorher bei einem Arzt? Wie viele Ärzte hast Du denn konsultiert? Und was genau hat Dir denn letztendlich geholfen? Vom Studien lesen allein erfährt man ja kaum eine Besserung und Papier ist außerdem extrem geduldig, da kann jeder irgendwas drauf schreiben und wenn man in der heutigen Zeit noch das Wort "Wissenschaft" irgendwo einbaut, dann liest sich das für viele wie die unumstößliche Wahrheit! Ist sie das dann auch?

Wenn Dir aber der Kräutertee geholfen hat, dann ist doch alles gut! Dazu würde mir dann aber ganz ehrlich auch kein homöopathisches Mittel einfallen, was auch einen ähnlichen Erfolg, wie eine Kräuterteeheilung hätte.

Lange Rede kurzer Sinn, ich kenne es zeitlebens nicht anders, als das ALLE Behandlungsmethoden friedlich nebeneinander her praktiziert werden. Selbst Ärzte empfehlen Heilpraktiker, wenn sie mit ihrem Latein am Ende sind und das ist auch gut und richtig so. Sonst bleibt der Patient ja unpässlich - genau das wäre dann die schlechteste Option.....

Einige meiner Ärzte haben übrigens auch eine Zusatzqualifikation im Umgang mit der Homöopathie. Davon gibt es allein in Deutschland über 4.000 studierte Ärzte, die sicher auch allesamt des Lesens mächtig sind und außerdem noch über jede Menge eigene Praxiserfahrung verfügen. Könnten die allesamt nichts, würde doch da auch keiner mehr hingehen.

Vermutlich lesen diese Ärzte aber nicht die seit einigen Jahren ständig verbreiteten "alles-nur-Placebo-Geschichten", sondern befassen sich mit der Literatur, die sie im Umgang mit der Homöopathie weiter bringt - um eben ihren Patienten noch besser auch mal alternativ weiter zu helfen.

Wunderheilungen, die kann einem auch kein Arzt mit herkömmlichen Behandlungen/Medikamenten versprechen und das wird auch weder ein seriöser Arzt noch ein seriöser Heilpraktiker jemals tun - tut es einer von denen doch, dann kann man mMn durchaus von Quacksalbern bzw. Abzockern sprechen. Auch Ärzte verdienen übrigens ihr Geld mit der Krankheit der Menschen und leider macht auch nicht jede Schönheitsoperation wirklich schöner...... man kann also durchaus selber erkennen, mit wem man es da grad zu tun hat.

Als erwachsener Mensch steht es aber jedem frei, wie er/sie sich behandeln lassen möchte. Und wenn jemand meint, dass er durch Studien lesen gesünder wird, dann aber bitte auch die Studien von herkömmlichen Medikamenten mal lesen. Soviel Zeit sollte dann schon sein und dümmer macht es ganz sicher auch nicht.

Den 1. Abstimmungspunkt "pure Quacksalberei und Abzocke" lese ich von daher schon als extrem diskreditierend und unterirdisch - was mich durchaus an die typische Stimmungsmache von s.g. Skeptiker-Vereinen erinnert, die ja seit einigen Jahren nicht müde werden, mit eben solchen Kraftausdrücken wie diesen, eine gefühlte Ideologie in die Welt zu tragen, die keinerlei Widerspruch duldet, weil man der Meinung zu sein scheint, dass man alles Wissen dieser Welt für sich ganz allein gepachtet hat und eben JEDE andere und positive Berichterstattung/Studie standhaft ignoriert oder so lange schlecht redet, bis man meint, dass man nun gewonnen hat!?

Nun mal Hand aufs Herz - kennst Du einen einzigen weiteren Wissenschaftszweig, der solch seltsame Aussagen trifft bzw. solche Vorgehensweisen an den Tag legt?

Seriöse Wissenschaftler forschen einfach weiter und sind sich durchaus bewusst, dass sie Stand heute nur einen Bruchteil von dem Wissen (können) was es noch an Rätseln zu erforschen gibt. Immerhin kann man ja nicht mal das Leben als Solchen in allen Einzelheiten erklären und belegen. Genau darum halte ich es für reichlich überheblich, wenn man sich anmaßt, dass man zu Behandlern und Behandlungsmethode, die seit einer gefühlten Ewigkeit erfolgreich praktizieren und praktiziert wird, plötzlich ein vernichtendes Urteil fällen möchte....!

Aufpassen, dass man keinen Sand in die Augen gestreut bekommt, der den Blick für das Wesentliche trübt. Leider sind einige Leutchen u.a. auch in dem Medien unterwegs, die mMn da NUR ihre Ideologien verbreiten möchten und die bedienen sich leider sehr oft pauschal abwertender Formulierungen - sind also mEn recht gut zu erkennen 😄 durch Corona konnte man ja zu "Meinungsmache" auch einiges lernen - trau schau wem.....

Bleib weiterhin schön gesund, genieße den Kräutertee und alles Gute wünsche ich Dir 👌

...zur Antwort

Wenn einem irgendwas am Körper auffällt, was da bisher nicht war, dann sollte man sich schon mal über einen Arztbesuch Gedanken machen.

Ich möchte Dich ganz sicher nicht beunruhigen. Sowas kann von ganz harmlos bis hin zu Brustkrebs alles sein.

Und ja, ich habe gelesen, dass Du "männlich" bist und wahrscheinlich hast Du bis eben gedacht/geglaubt, dass NUR Frauen Brustkrebs bekommen können. Leider ist das ein Irrglaube. Schau mal hier:

https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/brustkrebs/brustkrebs-mann/index.php

Befrage also bitte einen Arzt und alles Gute wünsche ich Dir 👌

...zur Antwort

Vereinbare doch einen Termin beim Hals-Nasen-Ohrenarzt. Hier kann man nur raten und der Arzt kann Dich untersuchen!

Gute Besserung

...zur Antwort

"Wollen wir uns heute Nachmittag/Abend treffen und gemeinsam was unternehmen?"

Ist doch eigentlich ganz einfach und dann wartest Du ab, was sie dazu sagt.

Viel Erfolg und alles Gute 👌

...zur Antwort

Kopfschmerzen sind sehr individuell und ja, es kann durchaus sein, dass man einfach nicht liegen kann und man dann deutlich mehr Schmerzen hat.

Man kann nur selber ausprobieren, womit es einem besser geht. Im Internet findet man zahlreiche Seiten mit Tipps. Schau nach und dann probiere einiges selber aus.

Gute Besserung und alles Gute wünsche ich Dir 👌

...zur Antwort

Weil Du nichts wirklich gearbeitet hast. 800 Euro in Ausbildungen ist nicht wenig - aber auch nicht viel - hast aber beide Ausbildungen abgebrochen und 450 Euro-Jobs sind auch nichts, womit man viel Geld verdienen könnte.

Zieh eine Ausbildung durch und dann arbeite als ausgelernte Kraft, sonst wird sich an dem wenigen Geld auch die nächsten Jahre nichts ändern.

Viel Erfolg und alles Gute 👌

...zur Antwort

In einer Beziehung neigt ein liebender Mensch übrigens auch dazu, dass er sich um den Gesundheitszustand seine Partners Gedanken - bis hin zu sehr große Gedanken macht!

Stell Dir doch Deine Frage mal anders herum: "liebst Du Deine Freundin noch, dass Du egoistisch solch ein großes gesundheitliches Risiko eingehst und mit Folgeerkrankungen durchaus rechnen musst, wenn Du maßlos Nahrung zu Dir nimmst und aus allen Nähten platzt?"

Vom äußeren Erscheinungsbild mal gar nicht zu sprechen......

Oder magst Du Deine Freundin einfach nicht mehr, dass Du Dich einfach so gehen lässt?

Und bitte, nicht immer die Schuld für irgendwas bei anderen suchen, bevor man nicht bei sich selbst zumindest mal nachgefragt hat!

Alles Gute wünsche ich Euch 👌

...zur Antwort

Hierbei geht es absolut gar nicht darum, wie man etwas "ansieht".

Der 16-Jährige begeht in diesem Fall eine Straftat und ist strafmündig, dessen muss er sich VORHER bewusst sein!

Ob jemand pädophil ist, dass weiß auch nur die Person selber. Es steht keinem auf der Stirn, anhand einer Blutprobe lässt sich das auch nicht feststellen, ob jemand pädophil ist und selbst erfahrene Psychologen und Therapeuten wurden auch schon belogen.

Es ist und bleibt also ganz einfach eine Straftat und mit den rechtlichen Konsequenzen müsste der 16-Jährige dann leben!

...zur Antwort

Die Art und Weise, WIE in der heutigen Zeit Stimmung gegen all und jeden gemacht wird, die finde ich absolut beängstigend, voll daneben und unterirdisch und mMn wird es allerhöchste Zeit, dass man dieser sinnlosen Hetzerei, egal auf welchem Gebiet und zu welchem Thema, grundsätzlich einen Riegel vor schiebt! Man kann sich zu allem sachlich austauschen und es darf auch jeder seine Meinung kund tun - das WIE ist aber immer entscheidend und das lässt absolut zu wünschen übrig! Für mich eine extrem bedenkliche Entwicklung! Soviel erst mal vorweg geschickt....

Ich habe die Gründung der Grünen miterlebt und wie man damals noch Socken strickend und leger gekleidet an den Sitzungen teilgenommen hat. Anfangs weigerten sich die Grünen-Politiker sogar (noch) mit dem Auto zu fahren und kamen überwiegend mit dem Fahrrad um die Ecke - alles gut fürs Klima, der Grundgedanke also kein Schlechter.....

Unsere Flüsse waren zu der Zeit sehr sehr schmutzig und im Laufe der Zeit wurden besagte Flüsse immer sauberer und heute kann man vielerorts sogar schon wieder den Grund sehen. Ob das aber alles der Verdienst der Grünen war? Viel zu sagen hatten sie in den meisten Jahren ihres Beiseins ja nicht und die Entscheidungen wurden überwiegend noch (mit) von anderen getroffen.

Inzwischen kommen auch alle mit dem Auto und viele Äußerungen und was man so als Partei umzusetzen gedenkt, was einem ganzen Land gut tun könnte, die haben mir im Laufe der Jahre schon hin und wieder sehr zu denken gegeben. In anderen Antworten wurde da schon einiges von genannt....

Aktuell sehe ich auch keinen Unterschied mehr zu anderen Parteien, die ganz Extremen, die ich hier nicht mal nennen möchte, natürlich ausgenommen. Aber so ganz ehrlich und aufrichtig scheint es nirgends mehr zuzugehen. MMn fehlen insgesamt Politiker mit Rückgrat, die nicht nur Versprechungen machen bzw. über die seltsamsten Themen unendliche Debatten führen, sondern mit gesundem Menschenverstand Vernünftiges auf die Beine stellen. Für mich wird es dann schwierig, wenn nicht mal ein Satz von A-Z fehlerfrei formuliert werden kann, man aber die höchsten Ämter anstrebt. Schlimmstenfalls folgt dann irgendwann die Aussage: "so habe ich das aber damals gar nicht gemeint und auch nieeee gesagt!"

Hilft das dann irgendwem?

Der Klimawandel ist übrigens ein globales Problem und Deutschland ist sicher nicht das schlechteste Land auf einer Skala von "wer macht den meisten Mist"! Somit kann eine einzige Partei, die hier aufs Klima hin weißt, automatisch auch nicht die ganze Welt retten.

Ich war und bin auch kein CDU-Wähler - trotzdem verneige ich mich aufrichtig vor der jetzt scheidenden Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel. Keiner ist in der Lage ALLES richtig zu machen und auch nicht alles komplett umzukrempeln, was Vorgänger "angerichtet" haben. Frau Dr. Merkel hat aber mMn unser Land 16 lange Jahre würdig vertreten und ist auf der Weltbühne alles andere, aber nicht unbeliebt! Und wenn dann NUR bei denen, die von funktionierender Demokratie eh nichts halten und von Frauen auch nicht viel 🙈

Und wo Du Corona ansprichst, hier ging es vordergründig wohl erst mal darum, die Menschen unseres Landes halbwegs gesund und ohne viele Tote zu leiten. Allein konnte Frau Dr. Merkel auch hierbei nichts entscheiden, sonst hätte es letztes Jahr im Herbst sicher viel früher einen harten und evtl. kürzeren Lockdown gegeben und der lange Winter/Frühjahr wäre uns vielleicht erspart geblieben.

Somit kann man auch ihr allein niemals die Schuld für irgendwas zu schieben. Leider kann es auch keinen Vergleich geben, wie andere mit dieser doch recht einmaligen Situation umgegangen wären. Man kann aber durchaus mal über die Grenzen blicken und für sich selbst abwägen, was da so gelaufen ist - oder eben auch nicht - und das auch in Sachen Klimawandel.

Es war für mich schon immer schwierig einer Partei meine Stimme zu geben, habe immer und werde aber auch in diesem Jahr wählen und ich hoffe, dass es einen würdigen Nachfolger/in geben wird. Die Fußstapfen, die es auszufüllen gilt, die sind aber nicht klein und die aktuellen Probleme auch nicht. Somit ist für mich weder jetzt für Hetze Platz, noch für Kritik, die auf Vergangenes bezogen ist.

Das ist meine aktuelle Sicht auf die Dinge!

Alles Gute wünsche ich Dir, setz Dein Augenmerk nicht nur auf einen einzigen Punkt und bleib gesund 👌

...zur Antwort

Nunja, da ich in meinem bisherigen Leben von sowas auch noch nie was gehört oder gelesen habe, habe ich mich einfach mal etwas kundig gemacht und gebe Dir hier mal eine Übersicht, damit Du Dir evtl. das Passende raussuchen kannst. Man spricht hier nämlich hin und wieder sogar noch von mehr als nur 4 Phasen:

https://www.google.com/search?q=4te+Phase+einer+Beziehung&oq=4te+Phase+einer+Beziehung&aqs=chrome..69i57j0i22i30.7007j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Mein persönlicher Rat an Dich. Ignoriere son analytischen Quatsch einfach. Wenn der Richtige kommt, dann merkt frau in der Regel sehr schnell, in welcher Phase man sich grad befindet. Mit dem Rest müllt man sich mMn nur das Hirn zu, weil jeder Mensch nun mal anders ist und keiner und auch keine Beziehung sich wie im Lehrbuch in irgendwelche allgemein gültigen Phasen einsortieren lässt.

Alles Gute für Dich und hör auf Dein Herz 💖 denn das liegt zwischen Kopf und Bauch und weißt uns Menschen in der Regel den richtigen Weg.....

...zur Antwort

Hier habe ich mal einen Steckbrief zum Berufsbild für Dich rausgesucht. Da kannst Du Dir eine erste Übersicht verschaffen:

https://planet-beruf.de/fileadmin/assets/PDF/BKB/35275.pdf

Falls Du noch für Praktika Zeit hast, dann frag doch mit den Bewerbungen auch gleich noch nach einem Praktikumsplatzt. Dann kannst Du Dir noch einen realistischeren Eindruck holen.

Alles Gute und viel Erfolg in Deiner Ausbildung 👌

...zur Antwort

Falls Du weiblich bist und vielleicht sogar die Pille nimmst, dann solltest Du Dich schnellstens an einen Arzt wenden und das Ganze abklären lassen.

Der Verdacht auf eine Thrombose liegt dann leider sehr nahe.

Gute Besserung und alles Gute

...zur Antwort

Vor vielen Jahren habe ich einen Hund aus den Tierschutz adoptiert und es bis heute nicht bereut. Schau, hier steht auch einiges zum Wesen der Hunde und auf die Schilderungen kann man sich absolut verlassen, weil die zu vermittelnden Hunde dort mit der Familie zusammen leben und nicht in irgendwelchen Zwingern:

https://www.tini-ev.de/hunde-zu-vermitteln

Alles Gute für Euch alle und vielleicht findet ja ein 4-Beiner bei Euch auch ein neues und liebevollen Zuhause 🤗

...zur Antwort

Das können oft nicht mal Ärzte beantworten und die kennen ja den Patienten und seinen Gesundheitszustand auch noch gut bis sehr gut.

Der menschliche Körper ist zwar schon gut erforscht, birgt aber immer noch unendlich viele Geheimnisse und man sollte die Hoffnung nie aufgeben...

Übrigens haben schon vertraute Geräusche, oder die Stimme einer nahestehenden Person, einen im Koma liegenden Menschen wieder aufgeweckt. Was genau da abläuft und ob jemand wirklich nichts mitbekommt, wenn er/sie im Koma liegt, dass ist auch noch nicht endgültig geklärt und vielleicht sogar von Fall zu Fall unterschiedlich. Die Pflegekräfte sprechen ja auch ganz normal mit dem Patienten. Keiner würde einen komatösen Menschen einfach so anfassen oder gar Untersuchungen vornehmen, ohne vorherige Ansprache.

...zur Antwort