Argumente, die für eine Katze sprechen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Argumente sind ja schon mal nicht schlecht, allerdings sollte man niemanden überreden müssen, einer Tieranschaffung zuzustimmen. Deine Mutter weiß sicher, sie schlimm der Tod Deines Kaninchens für Dich war, und bestimmt hat sie auch Angst, daß die Schule unter Deiner neuen Verantwortung leidet. Versuch es doch einmal mit einem Gentlemenagreement: Du strengst Dich im kommen halben oder ganzen Schuljahr an, mchst keine Zicken und wenn das Zeugnis gut ausfällt und Du immer noch den Wunsch hast, ist Deine Mutter damit einverstanden. Allerdings denke auch daran: Was passiert, wenn Du einen Freund hast, Party machen willst und auch das Wochenende mal nicht zu Hause bist? Dann bleibt alles an Deiner Mutter hängen. Diese Dinge sollten vorher abgeklärt werden. Mach Dich schlau, kauf ein Buch (eine Katze kommt ins Haus, Falken-Verlag glaube ich) und informiere Dich. Dann solltest Du eine erwachsene Katze aus dem Tierheim nehmen, die wohnungsgewöhnt ist und nicht unbedingt ein Zweittier braucht, weil sie gern allein ist. Aber bitte, tu Dir, Deiner Mutter und dem Tier den Gefallen und überlege es Dir lieber dreimal als einmal zu wenig. Ich halte Dir die Daumen.

Nun das klingt alles sehr lobenswert..das du dir so gedanken machst und alles durchdacht hast. Aber wie die Leute vor mir schon geschrieben haben...Wohnungskatzen mindestens zu zweit halten. Argumente für eine Katze gibt es viele wenn man diese Tiere mag jedoch muss ich im selben Satz sagen,dass die Wohnung deinen Eltern gehört und somit die alleinige Entscheidung bei ihnen liegt...und wenn sie wirklich so dagegen ist musst du das akzeptieren...jemanden dazu zu überreden hat keinen Sinn..meiner Meinung nach...

Wenn deine Mama das nicht möchte,gibt es keinerlei Argumente. Außerdem sollte man, wenn es Indoor-Katzen sind, immer 2 halten, denn du kannst keiner Katze den Kuschel-und Spielkameraden ersetzen. Und damit wäre deine Mama wohl total überfordert. Einzelhaltung wäre Quälerei für das Tier.LG Biggi2007


eine meine coon ist häuslich, katzen liegen gerne als wärmflasche    am fuß, sie schlafen viel, und , frag zuerst leguan, dann schlage, dann katze

eigentlich sollte katzen, genau wie kaninchen, niemals allein gehalten werden. sie leiden in einzelhaltung

aber wenn deine mutter so grundlegend dagegen ist wird das wohl nix werden :(  das eigene kind leiden zu sehen weil ein geliebtes tier gestorben ist ist ne schlimme sache

Wenn die Katze nicht raus kann brauchst du schon 2 oder einen Einzelgänger aus dem Tierheim ... Wenn sie krank ist wer bezahlt das dann ? Deine mutter müsste das ! Und das will sie wohl nicht ! Und du hast jetzt einfach noch nicht  die Möglichkeiten für eine warte doch ein paar Jahre (:

So erlernt man verantwortung. Man kann nicht, man muss.

Was möchtest Du wissen?