Kann man Katze und Kaninchen zusammen als Haustiere halten?

38 Antworten

Es kommt ganz darauf an wie Sie ihre Katze erziehen.Wenn Sie ihrer Katze von Anfang an klar machen das es mit dem Kaninchen freuntlich und lieb umgehen muss, sollten sie die beiden immer gut im Auge behalten und bei der kleinsten Streiterei eingreifen.Dann wird die Katze es begreifen und sie können die beiden auch eimal alleine lassen.

Meine Katzen sind von klein auf gewöhnt, dass die Kaninchen da sind. Sie akzeptieren sich gegenseitig indem sie sich ignorieren. Wenn das Kaninchen der Katze zu nahe kommt schlendert sie ganz langsam weg. Meine Katzen sind freigänger und somit total ausgeglichen und zeigen daher kein Interesse an den ninchen. Aber die Tiere sollten von vornherein ruhig sein und miteinander umgehen können. Bitte lass niemals sehr junge, verspielte Katzen zu schreckhaften Kaninchen.

Katzen und Kaninchen können sich bis zu einem gewissen Grad vertragen. Besonders verträgliche ruhigere Rassen wie zum Beispiel die Britisch Kurzhaar und die Perser gelten als weniger jagtfreudig. Aber ohne Aufsicht würde ich diese Tiere trotzdem nie zusammen lassen. Es reicht schon, wenn die Katze spielerisch mal die Krallen aus fährt. Was dann, wenn dies ins Auge geht? Es gibt ebenso im Gegenzug auch wehrhafte Kaninchen, die zum Beispiel eine fremde Katzen im Garten in die Flucht schlagen. Aber wenn ich hier von dem "harmonischen Miteinander" lese und gleichzeitig erfahre, wie viel in diesem besagten Haushalt schon passiert ist. Dann sträubt es mir die Haare. Ob das Kaninchen es auch so lustig findet, wenn Nachbars Hund es durch den Garten jagt? Wohl kaum!! Dann hat das Kaninchen das Stromkabel gekillt und überlebt. Na bravo! Dieses Chaos auch noch hier als Tierparadies anzupreisen! Für mich nichts anderes als eine verantwortungslose chaotische Tierhaltung.

Und größere Katzen, dies sei hier auch mal erwähnt, können Wildkaninchen- oder Hasenjunge durchaus als Beute erlegen. Ausgewachsene Kaninchen, falls sie eins erwischen, wohl nicht mehr töten, aber durchaus verletzen.

Eine Katze ist und bleibt ein Raubtier! Und ihr beibringen zu wollen- habe ich dies ebenfalls richtig gelesen?- auch den frei laufenden Hamster nicht zu fressen. Was bitte soll denn so etwas?

Und das angebliche "lustige Miteinandertoben" von Kaninchen mit Katzen ist rein menschlich gedacht und bedeutet für das Fluchttier Kaninchen nichts als Stress! Beide Tierarten sprechen eine völlig andere Körpersprache, die unweigerlich zu Missverständnissen führt. Selbst ein Meerschweinchen ist kein geeigneter Partnerersatz für ein Kaninchen.

Ich halte in meinem Haushalt seit sehr vielen Jahren auf Grund meines Berufes unterschiedliche Haustiere. Aber die geselligen Fluchttiere wie Meeris und Kaninchen sowie die Wellis leben alle mit ihren eigenen Artgenossen zusammen. Nur meine Hamster als Einzelgänger werden einzeln gehalten. Alle zusammen haben ihre eigenen gesicherten Ausläufe, getrennt von meinen Katzen. Häufig werden artübergreifende Sozialkontakte auch nur deshalb geknüpft, weil dem Tier der eigene Artgenosse dafür fehlt. Ich mag tierische Freundschaften keineswegs ausschließen. Aber was ich hier stellenweise als lustige Begebenheiten geschildert bekommen habe, dies wollte ich nicht unkommentiert lassen. Und wer mich für über vorsichtig hält, kann gerne in die Tierarztpraxis kommen. Dort werden unter anderem auch jene Unfälle eingeliefert aus solchen Haushalten, wo man bis dato dachte, die spielen doch sooo nett miteinander, da passiert doch nix!

Super Text, besser kann man es nicht sagen.

0

Ich passe bei meinen immer sehr gut auf. Mein kleiner Kater Aaron ist noch jung und mein Kaninchen Trixi bereits ausgewachsen im Alter von 7. Wir haben auch zwei große Katzen vorrübergehend. Und alle drei haben einen riesen Schiss vor dem kleinen Kaninchen :D Bloß der Kleine findet es noch sehr interessant und beschnuppert es öfter mal liebevoll. Trotzdem - niemals alleine zusammen lassen. Selbst untereinander fahren Katzen mal die Krallen heraus und spielen. Also dafür lieb ich mein Kaninchen zu sehr :) Also: ich würd's vielleicht mal probieren aber sei sehr vorsichtig ansonsten... lass sie lieber getrennt ;))

Hallo, das geht schon, doch das Kaninchen sollte nicht mit der Katze zusammen Freilauf haben, sondern das Kaninchen sollte sich immer in seinem Stall oder in seinem Freigehe befinden, wenn die Katze in der Nähe ist, wenn dies nicht so ist, wird die Katze das Kaninchen sehr wohl als Beute sehen. Natürlich gibt es Katzen die sich mit Ninchen verstehen, doch trotzdem geht Sicherheit vor. LG

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?