Warum halten wir Haustiere?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Zur Gesellschaft der Menschen werden Haustiere gehalten. Teilweise auch zum Schutz. Hunde betrachten ihre Menschen als Teil des Rudels und beschützen auch gerne

Danke für den Stern

0

Naja also vor vielen vielen Jahren brauchte der Mensch hilfe. Die Jagt war Anstrengent und gefährlich oder wer beschützt die Nutztiere und auch die Menschen. Der Hund war sehr hilfreich bei solchen Sachen. Die Katze für die Mäuse jagt. Das Pferd für Lasten und die Nutztiere für Fleisch, Milch und Wolle. Damals war die Beziehung zwischen Mensch und Tier rein "Geschäftlich". Nun brauchen die meißten Menschen keine Katze mehr die Mäuse jagt oder Hunde die das Vieh von Wölfen bewachen. Also eigentlich könnten wir ohne ihnen doch im der langen Zeit mit ihnen haben die Menschen gelernt wie toll es mit Tieren ist und wollen sie auch jetzt nicht mehr miesen.

Nächste interessante Frage

Wieso so viele Haustiere?

Hallo,

Haustiere wie Katzen und Hunde sind in erster Linie für einen bestimmten Zweck wie den Mäusefang oder die Jagd gezüchtet. Weiter haben sie oft die Funktion eine Familienmitgliedes oder Genossen. Oder sie werden aus reeinem Ästhetikbegehren geformt.

Wenn wir unsere Tiere gut halten, lieb zu ihnen sind und ihnen geborgenheit geben, bekommen wir dies zurück. Wir halten Tiere, weil wir nicht gerne alleine sind und tiere, um die wir uns kümmern, die kümmern sich auch um uns. Wenn wir traurig sind trösten sie uns, wenn sie hunger haben füttern wir sie. Katzen (freigänger) bringen uns auch unser Futter :-)

Tiere geben uns das zurück, was wir ihenn geben. wenn wir also Tiere haben, müssen wir uns auch um diese kümmern!

weil sie zu unserem leben gehören, kennst du den spruch, seit ich die menschen kenne, liebe ich die tiere?? tiere sind ehrlich und treu, menschen sind oft verlogen und egoistisch. ich kann mir mein leben ohne meine katzen garnicht mehr vorstellen. im übrigen sind tiere auch in der gesundheit sehr nützlich und helfen bei der aufklärung von verbrechen.

Hallo,

eine berechtigte Frage. Ich meine, dass man irgendwie was Natürliches um sich haben möchte. Manche Tiere sind auch lustig und es macht Spaß denen zuzuschauen oder mit denen zu spielen.

Weil man mit der entstehenden inneren Leere nichts besseres anzufangen weiß, als sie gleich wieder zu stopfen.

Dabei kann es so schön sein das Leben ohne Haustier. Da könnte noch was passieren. Aber so kann man ja nicht mal mehr weg - weil das Tier ...

Weil wir uns um etwas kümmern wollen, und wollen, dass uns etwas das Gefühl gibt gebraucht zu werden.

Ich darf die reine Beschäftigung hinzufügen.

0

Warum hat deine Mutter einen Garten, Zimmerpflanzen, Hund, Katze, Maus ? Der Ursprung war keine Zuneigung sondern der Eigennutz. Katze frisst Mäuse, jagd Ratten, Kuh gibt Milch, Schaf frisst Gras, Schwein frisst Küchenabfall, und Hund verjagd Füchse, Bären und Wölfe. Daraus entstand die Zuneigung. Gruß Wolfi

um nicht allein zu sein und weil sie uns nicht enttäuschen...

haustiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht.

Irgendwer muss sich ja um die ganzen "Viecher" kümmern...

Bei mir ist es die Liebe zum Tier.

wahrscheinlich um etwas um uns zu haben was nicht egoistisch, berechnend und falsch ist....

DU hast ja so Recht !!!!!!!!!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?