Ist es einfacher Hunde oder Katzen als Haustier zu halten?

 - (Tiere, Hund, Katze)  - (Tiere, Hund, Katze)

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

eher Katze 58%
beide gleich 24%
definitiv Katzen 18%
definitiv Hunde 0%
eher Hund 0%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf welche Frage soll ich antworten? ;) Auf die Ausgangsfrage, welches Tier einfacher zu halten ist oder auf die Schlussfrage, welches schwieriger zu halten ist?

Unsere Freigängerkatze ist eigentlich sehr einfach. Wir haben auch viele Nachbarn, die während dem Urlaub aufpassen und sie auch draussen viel streicheln, so bekommt sie immer Aufmerksamkeit und alles. Sie frisst und schläft drinnen, mehr eigentlich nicht.

Meine Hündin ist noch relativ jung und wild. Ich kann sie (noch) nicht wirklich in Restaurants oder auf Besuch mitnehmen, später werde ich das aber sicher können. Urlaub muss angepasst werden, vieles an Freizeit geht für sie auch drauf. Also heisst das, ich muss mich deutlich mehr mit ihr beschäftigen und mit ihr arbeiten. Ausserdem kann man in der Erziehung auch einiges falsch machen.

Also würde ich schon sagen, dass ein Hund mehr Ansprüche stellt und schwieriger zu halten ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige Hamster-, Katzen- und Hundehalterin

XD tut mir leid es sollte sein, ob Hund oder Katze schwieriger zu halten sind

0
definitiv Katzen

Meiner Meinung nach sind Katzen einfacher zu halten. Wir haben einen eigenen Stall hinterm Haus, dementsprechend mehrere Hunde und Katzen.

Die Katzen sind Freigänger und daher manchmal auch zwei, drei Tage weg. Die Katzen haben im Graten, drinnen und im Stall Wasser, Spiel- und Schlafmöglichkeiten. Wir müssen sie nur füttern. Natürlich kriegen sie trotzdem Aufmerksamkeit, aber ansonsten merkt man sie meistens nicht, da sie dem ganzen Tag draußen sind.

Mit den Hunden auf dem Grundstück hat man schon mehr Arbeit. Mein eigener Hund nimmt am Tag 3 bis 4 Stunden Zeit in Anspruch. Ein Hund will und muss beschäftigt werden, man muss ihn erziehen und trainieren und das sein Leben lang. Zudem ist man mit Hund eingeschränkter in Sachen Urlaub, Restaurant oder Unternehmungen.

Deswegen finde ich die Hundehaltung anspruchsvoller.

eher Katze

Kommt drauf an, wie die Tiere gehalten werden. Ich habe beides: 2 Katzen und 2 Hunde. Meine Katzen sind Freigänger und machen mir eigentlich kaum Arbeit. Sie werden 2 Mal am Tag gefüttert und ansonsten können sie rein und raus wie sie wollen. Bei Wohnungskatzen, die Beschäftigt werden wollen sieht die Sache natürlich schon mal anders aus.
Katzen müssen außerdem nicht "gesellschaftsfähig" gemacht werden. Wenn meine Wohnungskatze andere Menschen blöd findet ist das nicht so schlimm wie ein 50 Kilo Leinenrambo. Zur Erziehung eines Hundes gehört meiner Meinung nach schon viel dazu, es soll ja auch Spaß machen einen Hund zu halten und mit ihm draußen unterwegs zu sein.

eher Katze

es kommt auch darauf an. Ich hab selber einen Hund und es ist schon echt nervig, weil er immer raus muss.

auseerdem kann eine Katze auch besser als der Hund alleine sein/

hunde brauchen auch mehr Beschäftigung als Katzen=

beide gleich

Alle Haustiere haben spezifische Anforderungen. Das ist schwierig, hier Vergleiche zu ziehen.

Generell finde ich, dass ich durch meinen Hund weniger eingeschränkt bin als durch meine Katze. Meinen Hund kann ich beispielsweise mitnehmen, wenn ich über's Wochenende zu meinen Eltern fahre. Das geht mit der Katze nicht - für die brauche ich jemanden, der sie füttert.

Umgekehrt braucht meine Katze über den Tag eigentlich nur Schlaf. Mein Hund braucht Beschäftigung.

Was möchtest Du wissen?