Geh zum Tierarzt, um feststellen zu lassen, ob er Schmerzen hat! Das bist Du Deinem Tier schuldig! Und erst, wenn feststeht, dass er gesund ist, kannst Du Dir über weitere Gründe den Kopf zerbrechen.

...zur Antwort

Hat Euer Kater denn Freigang? Dann erleichtert er sich sicherlich auch weiterhin "draußen" - oder war er beim Bauern ein Katzenklo gewohnt? Sicherlich doch nicht.

Ihm jetzt beizubringen, das Katzenklo zu benutzen, erfordert viel liebevolle Konsequenz und Geduld.

Eine Katze macht meist 1 x täglich "groß" und mehrere Male (abhängig von der Tinkmenge) "klein". Sollte Eure Katze sich in der Wohnung erleichtern, so dürft Ihr sie keinesfalls schlagen oder mit der Nase reinstupsen!! Oft ist es nach dem Fressen Zeit für ein "Geschäftchen". Du merkst das daran, dass er unruhig wird und eventuell suchend herumschnüffelt. Dann trag ihn zum Katzenklo und wecke sein Interesse, indem Du mit der Hand drin rum scharrst. Wenn er einsteigt und vielleicht sogar sein Geschäft erledigt, überschwänglich loben!!

Etwas anderes wichtiges noch: Euer Kater wird in Kürze geschlechtsreif. Dann fängt er an, sein Revier (= Eure Wohnung, Dein Bett, ...) zu markieren, indem er draufpinkelt. Das lässt sich langfristig nur durch Kastration verhindern, die ohnehin "Pflicht" für jeden echten Katzenfreund sein sollte.

Wenn man eine Katze in sein Heim holt, sollte sie gesund sein. Wart Ihr denn mit ihm bereits beim Tierarzt? Nicht, dass er Würmer oder Flöhe hat...

Ihr müsst auch dafür sorgen, dass er geimpft wird (besonders, wenn er Freigang hat)! Und erzähl mir jetzt nicht, dafür hätte bei Euch keiner Geld... wer die Verantwortung für ein Tier übernimmt, muss alles dafür tun, dass das Tier gesund ist und bleibt, auch wenn es Geld kostet. Wer das nicht hat, sollte sich lieber ein Stofftier kaufen! Mit dem kann man auch kuscheln, und es stellt keine Ansprüche...

...zur Antwort

Bevor sie nicht mindestens 15 Monate alt ist, denk nicht mal dran! Sie ist ungefähr so "erwachsen" wie eine 12-jährige, die das erste Mal ihre Tage hat. Und da fändest Du eine Schwangerschaft doch sicherlich auch zu früh, oder?

Außerdem - was soll das werden, eine Hobbyzucht, weil doch jede Hündin mal geworfen haben sollte und die Kleinen so süüüüß sind? Dann lies Dir mal das hier durch: http://www.grenzenlose-hundehilfe.de/nur-einmal-welpen-haben.htm

Wenn Du hingegen ernsthaft züchten möchtest, so richtig mit Papieren und so, dann wende Dich an den VDH und halte Dich an die Richtlinien.

...zur Antwort

"Im Moment nicht" kann heißen, dass er zur Zeit gerade eine Freundin hat.

Oder er wollte sein "nein" nicht so hart klingen lassen. Was natürlich doof ist, weil Du Dir jetzt vielleicht Hoffnungen machst, er könnte zu einem anderen Zeitpunkt vielleicht doch noch "ja" sagen.

Schieß ihn in den Mond! :o)

...zur Antwort

Also - erstens heißt das "ich kondoliere DIR" und bedeutet "ich spreche Dir mein Beileid aus". Und das sollte man stets ehrlich und nicht ironisch meinen. Beides ist eher Schriftsprache als Umgangssprache.

Dieses falsche Bemitleiden, was Du meinst, drückst Du besser aus, indem Du übertrieben betont "mein Beileid!" sagst und dabei grinst, oder Du sagst "hier haste ne Tüte Mitleid" oder so.

Fremdworte, die Du nicht richtig anwenden kannst, lass mal lieber stecken!

...zur Antwort

Na hör mal! Du bist ein Faultier in der Schule, trotzdem kaufen Dir Deine Eltern einen Roller, den Du Dir doch vermutlich gewünscht hast. Sie erhoffen sich damit, dass Du künftig motivierter für die Schule lernst. Wenn Du die Absicht hast, das ohnehin nicht zu tun, dann gib ihn lieber gleich zurück, bevor Du das Teil ins Herz geschlossen hast.

Und zum Thema "dürfen die das, wenn ich den Roller bezahlt habe?": ich denke mal, den stotterst Du in ganz ganz kleinen Raten bei ihnen ab und hast ihn noch lange nicht bezahlt, wenn das halbe Jahr um ist. Also puste Dich nicht so auf.

Ich finde Deine Eltern schwer in Ordnung und Du bist eine dumme Nuss, wenn Du nicht kapierst, dass Du nicht für sie, sondern für Dich und einen guten Start ins Arbeitsleben lernst!

...zur Antwort

Was tun, wenn man nur über das Kopfende aus der Badewanne aussteigen kann?

Eine Bekannte hat mit zunehmendem Alter (jetzt 74) große Schwierigkeiten, aus ihrer Badewanne auszusteigen. Diese Badewanne wäre ein Grund gewesen, die Wohnung nicht anzumieten, aber die langsam ablaufende Kündigungsfrist wegen Eigenbedarfs bei ihrer alten Wohnung und den sonst zu hohen Mieten zwang die Bekannte vor einem Jahr, diese Wohnung zu nehmen.

Vor einigen Monaten trat ihre Befürchtung ein, nicht mehr problemlos aus der Wanne aussteigen zu können, da ein evtl. Festhalten irgendwo nicht möglich ist. Das gegenüber liegende Waschbecken ist zu weit weg, um sich darauf abstützen zu können. So ist die einzige Möglichkeit, aus der Wanne zu kommen, das Aussteigen über das Kopfende. Dort kann sie sich an einer Wand abstützen. Monatelang ging es gut, nun ist sie doch in der glatten Wanne ausgerutscht und hat sich verletzt.

Ein Griff an der Wand würde ihr schon eher helfen, was aber auch sehr problematisch ist, da die Möglichkeit abzurutschen weiterhin vorhanden ist. Einen Griff erlaubt der Vermieter nicht, damit die Kacheln nicht beschädigt werden. Er schlug der Mieterin eine neue Wanne vor mit einem Ausstieg - dies allerdings auf eigene Kosten meiner Bekannten.

Was gibt es in diesem Fall an Ausstiegshilfen ohne (gesetzlich nicht erlaubtes) Anbohren der Kacheln? Zu sagen ist noch, dass die Wanne lediglich an der Längsseite mit einer Duschwand versehen ist und diese Duschwand eine Tür nach innen zur Wanne hat. Meine Bekannte kann sich daher beim Aussteigen auch nicht auf dem Wannenrand abstützen. Aussteigen übers Fußende ist nicht möglich, da die Wanne in der Zimmerecke angebracht ist.

Bin für gute Vorschläge sehr dankbar.

...zur Frage

Es gibt auch Haltestangen, die mit Saugnäpfen befestigt werden. Da sollte man allerdings auf gute Qualität achten (die auch ihren Preis hat, ca. 60 €, Link im Kommentar). Hier ein Spitzenprodukt: http://tinyurl.com/6rkds9d

...zur Antwort
Katze geimpft.

Meine Katzen waren immer geimpft. Sogar gegen Leukose, an die ich nun schon vier Katzen verloren habe ("wilde" oder Tierheimkatzen). Aber wenn sie die Leukose schon von der Mutter mitgekriegt haben, hilft das nix. Aber die anderen Erkrankungen, gegen die man impfen kann, blieben ihnen wenigstens erspart.

...zur Antwort
nicht geeignet für hunde weil:

... Katzenfutter anders konzipiert ist und dem Hund auf Dauer die falschen Nährstoffe zugeführt werden. Aber ab und zu zwischendurch schadet nicht.

...zur Antwort

Liebe Critter, daß Du Deine Hausaufgaben selbstständig lösen sollst, weißt Du aber schon, oder?! :o))

Ich bin für "ist", sonst würde ich sagen "es sind acht Grade mehr".

...zur Antwort

"Sprühende, elektrostatisch aufgeladene Haare, die sich kaum frisieren lassen, treiben so manchen im Winter fast zur Verzweiflung. Ohne Zuwendung machen selbst die pflegeleichtesten Haare bei Kälte schnell schlapp. „Im Winter benötigen die Haare eine Extraportion Pflege," so Dr. Kunze. „Eine Spülung nach jeder Haarwäsche verbessert die Kämmbarkeit. Nach jeder zweiten Haarwäsche benötigen vor allem trockene Haare eine Kurpackung." Neben Trockenheit und falscher Pflege sind oft Mützen, Schals und Kapuzen schuld an dem winterlichen Haarproblem. Manchmal reicht es hier schon aus, die winterliche Kopfbedeckung durch ein Stirnband zu ersetzen."

http://www.bleibjung.de/index.php/aktuelle-anti-aging-news/archiv-anti-aging-news/174-winter-zeit-fuer-extrapflege

Ich finde den gesamten Artikel sehr interessant. Vielleicht findest Du da ja noch andere Wintertipps. Viel Erfolg!

...zur Antwort