Katze Impfen? ja oder Nein?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Katze geimpft. 65%
Katze anfangs geimpft, danach nie wieder. 20%
katze nicht geimpft 15%

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Katze anfangs geimpft, danach nie wieder.

meine beiden wurden in ihrem ersten lebensjahr grundimmunisiert, gegen katzenschnupfen, katzenseuche und tollwut.

insgesamt haben sie also das ganze jeweils drei mal verpaßt bekommen, die impfung mit einem jahr haben wir noch mitgenommen.

danach wurden sie nie wieder geimpft. beide gehen raus, werden artgerecht gefüttert und haben nichts.

einzig verletzungen und unfälle haben uns bis jetzt zum tierarzt gebracht. das ist extremst selten.

wenn ich die impfungen abrechne, dann waren meine beiden katzen insgesamt in ihrem leben zwei- bzw- dreimal beim tierarzt.

entwurmt wird hier auch nicht, es sei denn, es wüden würmer vorliegen, was in 6 bzw. 7 jahren bis jetzt noch nicht einmal vorkam, obwohl beide mäuse, ratten, maulwürfe, vögel,...... fangen und auch freßen und kontakt zu ungeimpften nicht entwurmten bauernhofkatzen haben. der "infektionsdruck" ist also recht hoch, sowohl, was parasiten, als auch erkrankungen betrifft.

gar nicht impfen finde ich bissl daneben, das ist wie russisches roulette spielen. über eine grundimmunisierung gegen die og drei krankheiten, bzw. bei wohnungskatzen ohne tollwut, sollte man schon machen laßen. wobei man die impfungen, wegen der besseren verträglichkeit auch teilen kann. tollwut gesondert und erst nachdem die katze freigang bekommen kann (nach durchgeführter kastration).

wer mehr über das thema erfahren möchte, dem kann ich das buch "haustiere impfen mit verstand" von monika peichel empfehlen.

Von Frau Peichel gibt es auch Aufsätze im Internet, da braucht man für eine erste Info nicht mal das Buch ;)

http://www.schmusekatzen.de/impfen.htm

0
@cuckoo

sie hatte auch mal eine HP, aber diese war bis vor einigen tagen noch off, kA ob die mittlerweile wieder geht.

aber danke für das anhängen des linkes. den kannte ich noch nicht und so hat man wneigstens wieder irgendwas in der hand.

0
Katze geimpft.

Für mich bedeutet die Kombi-Impfung gegen Katzenschnupfen/Katzenseuche ein Muss.

Wer einmal Katzenkinder mit vom Katzenschnupfen zerstörten Augen gesehen hat, wird vermutlich ebenso denken.

Für die Freigänger kommt die Imfpung gegen Tollwut hinzu.

Über die Häufigkeit der Impfungen kann man durchaus diskutieren, in den USA ist heute bereits ein anderes Impfschema üblich, und die Impfstoffe sind entsprechend ausgelegt.

Aber auf eine Grundimmunisierung sollte man meiner Meinung nach auf keinen Fall verzichten.

Das Argument "ich habe meine Katze noch nie geimpft und sie hat bis heute noch nie eine dieser Krankheiten bekommen" halte ich für etwas naives Denken.

Wenn sie die erst bekommen muss, um geimpft zu werden, ist es zu spät.

DH zum text, allerdings verstehe ich die auswahl deiner abstimmung dann nicht so ganz. ^^

0
Katze geimpft.

Katzenschnupfen/Katzenseuche ist ein Muss, auch bei Wohnungskatzen, Tollwut nur, wenn die Katze rauskommt. Die Impfungen gegen Leukose/FIP sind umstritten, red da mal mit deinem Tierarzt. Aber glaub mir, du willst nicht, dass deine Katze/n Katzenschnupfen oder Katzenseuche kriegen, meine 1. Katze hatte Katzenschnupfen bevor ich sie bekommen hab, man hat ihr ihr ganzes Leben lang die Folgen angemerkt. Die Impfung gegen Tollwut ist meiner Meinung nach selbstverständlich, schon allein, damit sich diese Krankheit nicht wieder weiter ausbreitet. Außerdem solltest du deine Katze/n auf jeden Fall entwurmen lassen, auch wenn das mit den Impfungen nichts zu tun hat, wollte ich das mal erwähnt haben (;

entwurmen solte man aber nur, wenn auch würmer vorhanden sind, alles andere ist mehr als nur überflüßig, denn es schadet eher, als es nutzt.

und eine grundimmunisierung gegen die zwei bzw. drei von dir erwähnten impfungen ist wirklich sinnvoll, die jährliche nachimpferei allerdings nicht.

0
Katze anfangs geimpft, danach nie wieder.

Meine Katze ist jetz fast 13 Jahre alt und musste bisjetzt nur 2mal oder so geimpft werden. Und das auch nur wegen einer OP :)

Also wenn deine Katze nicht unbedingt Freigänger ist, ist das unnötig finde ich

Auch Du als Mensch kannst als Überträger für Katzenschnupfen in Frage kommen - dazu muss die Katze die Wohnung nicht verlassen!

0
@hanco

Das ist mir auch klar -.- Die Wahrscheinlichkeit ist da aber geringer!

0

wegen einer OP

Narkose? -ist keine Impfung

0
@kuechentiger

Ich kann sehr wohl von einer Narkose und von einer Impfung unterscheiden^^ Und wenn sich eine Katze irgendwo verletzt hat, bekommt sie halt vorsichtshalber ein paar Impfungen. Ich krieg auch gleich ne Tetanusspritze wenn ich mich veletze :)

0

da deine katze geimpft wurde, ist es auch kein wunder, daß sie mit 13 jahren keine dieser infektionskrankheiten bekommen hat.

ihr körper hat beim ersten impfen eine immunität aufgebaut, die auch jetzt noch anhält.

0
katze nicht geimpft

Meine Katzen sind zwar nicht geimpft, die sind allerdings auch strikte Wohnungskatzen.

Freigänger dagegen müssen unbedingt eine gültige Tollwutimpfung haben und ganz wichtig ist die Impfung gegen die hochgradig ansteckende (meist tödliche!) Katzenseuche.

Was möchtest Du wissen?