14 wochen alte katze- impfung

5 Antworten

Normalerweise werden Katzen mit 8 und 12 Wochen (also zweimal) geimpft (grundimmunisiert). Und dann wieder nach einem Jahr. Wenn das noch nicht gemacht wurde, machst du es eben jetzt, mit 14 und 18 Wochen. Das ist nicht schlimm. In reiner Wohnungshaltung wird Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft. Das ist wichtig, da auch Wohnungskatzen diese tödlich enden könnenden Krankheiten bekommen können. Meine Katzen leben auch in Wohnungshaltung, und ich hatte vor 4 Jahren auch den Katzenschnupfen bei dreien. Impfung schützt zwar nicht komplett vor diesen schlimmen Krankheiten, mindert aber doch die Intensität.

Was viel, viel schlimmer ist, dass du diese Katze wohl einzeln hältst. Das geht bitte gar nicht! Katzen, die in reiner Wohnungshaltung gehalten werden, MÜSSEN eine zweite Katze dazu bekommen. Die Einzelhaltung von Katzen, die keinen Freigang bekommen, ist grausam. Das ist vergleichbar, wenn ein Mensch sein Leben ohne andere Menschen auf einer einsamen Insel verbringen müßte. Und ein Katzenleben ist lang. Miezie kann locker 20 Jahre und älter werden. Katzen sind KEINE Einzelgänger, das ist ein Gerücht aus mittelalterlichen Zeiten. Katzen sind sehr sozial, spielen zusammen, putzen sich gegenseitig, kuscheln zusammen... . Ohne Partner werden Katzen mit der Zeit verhaltensgestört. Daher schau dich am besten JETZT GLEICH nach einem Katzenpartner in ähnlichem Alter um. Vielleicht kannst du dort ja noch ein weiteres Katzenkind bekommen. Für die Katzenkinder ist die Abnabelung von der MAma sowieso im ersten Moment ein Schock. Sie haben es viel leichter, wenn ein Geschwisterchen mitkommen darf.

Übrigens habe ich noch nie gehört, dass eine Katze bei der Kastration gestorben wäre. Wer hat dir denn das erzählt? Ich halte seit 36 Jahren Katzen (zur Zeit vier), und habe schon ettliche Kastrationen machen lassen. Die Katzen stecken das in der Regel sehr gut weg, und sind sofort wieder fit. Wichtig ist nur, dass die Miez beim Tierarzt bleibt, bis sie nach der Kastration aus der Narkose wieder aufgewacht ist. Gefährlich ist es, wenn du eine narkotisierte Katze mit nach Hause nimmst. Ich hatte vor 20 Jahren einen Kater, der abends notfallmäßig am Darm operiert wurde. Damals behielten die Tierärzte die Tiere noch nicht über Nacht. Ich bekam ihn also nur halbwach wieder mit. Das Ende vom Lied: Der Kater starb in der Nacht an Kreislaufversagen :o(( . Das wäre nicht passiert, wäre er überwacht worden. Daher OPs immer morgens, und Abholung nach Hause immer Abends, dann kann nichts schief gehen :o) .

Hier was zu lesen bzgl der Einzelhaltung:

http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Ein-zwei-oder-mehr-Katzen.html

Ich denke nicht dass es schlimm ist wenn sie ein wenig spaeter geimpft wird. Haben unseren Kater erst mit 8 Monaten impfen lassen koennen!

Dass viele Katzen bei der Kastration sterben sollen ist mir absolut neu. Habe heute meinen dritten Kater kastrieren lassen und er ist wohl auf, so wie die anderen beiden auch! Natuerlich kann immer mal was schief gehen, aber die Tiere werden vor der Narkose ja gruendlichst untersucht!

gut das beruhigt mich jetzt. wenn sie eine freigängerin gewesen wäre, hätte ich mir da ehrlich gesagt viel mehr sorgen gemacht.

vielen dank für die antwort :)

0

Meinst Du mit "Hauskatze", dass sie kein Freigänger sein wird?

Zu genauen Impfterminen kann ich Dir nichts Genaues sagen (wir haben erwachsene Katzen aus dem Tierheim), aber meines Wissens nach sollten sie in dem Alter bereits gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft sein.

ABER: eine Wohnungskatze darf nie ohne Artgenossen gehalten werden!

Ist es schlimm wenn ich meine Kätzchen (hauskatze) mit 17 Wochen noch nicht geimpft habe Und kann man sie nachholen?

.........

...zur Frage

Katze hat Juckreiz trotz Ausschluss-Diät?

Hallo,

ich beobachte seit einiger Zeit meine Katze, wie sie sich ständig kratzt und ableckt. Zuerst dachte ich es wären Flöhe. Also habe ich Frontline in ihr Nacken getropft und sie immer wieder durchgekämmt (Ca. 3 Wochen her).

Anschließend war ich vor 2 Wochen beim Tierarzt, da das Jucken nicht weggeht. Der Arzt hat sie untersucht und es deutete nichts auf Flöhe hin. Danach hat er ihr eine Spritze verpasst gegen Allergien. Das Jucken wurde aber nicht besser.

Zeitgleich habe ich mit einer Ausschluss-Diät angefangen weil ich dachte, dass sie wahrscheinlich auf das Futter allergisch reagiert. Ich habe ihr sowohl Nass als auch Trockenfutter von Purina One Sensitive besorgt, da diese wohl gut gegen die Futtermittel Allergie sein.

2 Wochen sind um und sie kratzt sich immernoch. Hauptsächlich am Kopf (Hals, Ohren und Schläfen), Rücken und hintere Oberschenkel. Verletzungen Bzw. Wunden hat sie nicht, obwohl sie sich mehr als 10mal am Tag an den selben stellen kratzt und ableckt.

Ausserdem habe ich das Gefühl, dass das Jucken seit dem Frontline schlimmer geworden ist.

Meine Katze ist knapp 14 Jahre alt und zeigt dieses Jucken erstmalig seit rund 3 Monaten. 13,5 Jahre lang war sie eine reine Hauskatze. Nun geht sie ab und zu mal raus seit ca. 6 Monaten Bzw läuft auf den Dächern der unterliegenden Häusern rum. Hängt das vielleicht irgendwie damit zusammen. Eine allergische Reaktion von draußen ?

Wisst ihr was das sein könnte ?

danke im Voraus. Gruß

...zur Frage

Zugfahrt nach Impfung?

Hallo, liebe GF-Community. Ich (m/13) werde morgen in der Früh gegen FSME und HPV geimpft. Ca. 2-4 Stunden später möchte ich ca. 2 Stunden mit dem Zug nach Nürnberg fahren. Dort mache ich nix Besonderes, geh zum Saturn und was essen. Abends möchte ich dann wieder zurückfahren. Meine Frage also: Kann ich das ohne Bedenken machen?

Zusatzinfos: Ich hatte vor 4-5 Jahren eine bakterielle Lungenentzündung. Mein Imunsystem ist ziemlich schlecht, im Winter bin ich regelmäßig alle zwei Wochen krank. Ich habe kein AIDS oder sowas.

Danke im Voraus ;-)

...zur Frage

Brauche ich ein Tetanus Impfung, wenn ich bald Mandel-Op habe?

Ich (w,14) habe bald mandel op, in einem Monat. Da ich aufgrund der mandeln nie richtig gesund war, was ja bei einer Impfung Voraussetzung ist, ist meine Tetanus Impfung seit 2 Jahren überfällig. 8 Wochen vor der Op soll man ja eh nicht mehr impfen. Wart ihr geimpft oder ist das wichtig, da geimpft zu zu sein? In meinen Unterlagen zur Op steht dazu nichts.

...zur Frage

Muss ich das Katzenbaby impfen lassen?

Ich bekomme in 2 Wochen einen 12 Wochen alten Perserkater er ist bis dato noch nicht entwurmt und geimpft. er wird als Wohnungskatze gehalten muss ich ihn impfen lassen ?

...zur Frage

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das eine 15 W. alte Katze Katzenseuche,- oder Schnupfen 2x geimpft auf andere Katzen übertägt die keinen Schutz mehr haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?