Impfung für Hund/Katze gegen Flöhe und Zecken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

littletiger, eine Impfung gegen Zecken und Flöhe gibt es nicht.

Die umgangsprachlich als "Zeckenschutzimpfung" bezeichnete Impfung richtet sich (bei Hunden und Katzen) gegen die Borelliose. Die Impfung bewirkt, dass das Tier gegen ein paar (nicht alle!!!) Borellien (so bezeichnet man die Erreger) resistent ist. Der Gegenpart beim Menschen ist die Hirnhautentzündung (FSME). Der Mensch kann nur gegen FSME, nicht aber gegen Borelliose geimpft werden, umgekehrt verhält es sich ebenso.

Das andere, was gegen Zecken und Flöhe (wie auch z. T. gegen Sandmücken) wirkt, sind sog. Spot-On's verschiedener Hersteller. Sie enthalten Pestizide, die für das Tier (fast) unbedenklich sind, die Parasiten aber fernhalten und - im Falle des Versuches zu befallen - abtöten. Die Spot-On für Hunde sind für Katzen sehr giftig - das darf man nicht vergessen.

Hallo, die Zeiten haben sich geändert. Flohspritze , gibt es beim Tierarzt , hält 6 Monate vor. Ob es die auch gegen Zecken gibt versuche ich jetzt gerde herauszufinden. Habe meine 4 Katzen spritzen lassen , keine Flöhe mehr.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit "Frontline" gemacht. Aber wenn es jetzt eine Impfung gibt, fage ich gleich morgen beim Tierarzt nach.

Auja, sagst du mir dann bitte was der TA dazu meint?

0

Bernsteinkette (bei Hunden) gegen Zecken und Flöhe?

Guten Abend liebe Community :)

Ich war mit meiner Familie im Urlaub, und da haben wir Hunde gesehen, die eine Bernsteinkette um den Hals gehabt haben. Die Besitzer haben gesagt, das dieses gegen Flöhe und Zecken helfen soll.

Doch stimmt das wirklich? Und wie viel kostet so eine Kette?

Mir würde an meinem Hund so eine Kette echt gut gefallen.

Hat jemand vllt selbst ein Hund der so eine Kette trägt oder andere Erfahrungen gemacht? Bitte antworten :)

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Viele Fragen betreffend Flöhe, Zecken, Würmer, Impfung bei Katzen

Hallo liebe Gute-Frage-Gemeinde!

Ich habe seit 7 Jahren einen Kater; einen Freigänger. Lange Zeit wurde er - auf Empfehlung der Tierärztin - geimpft, bekam regelmäßig seine Wurmkur und Mittel gegen Flöhe und Zecken. Irgendwann erfuhr ich dann von Freunden, dass die viele Impferei nicht notwendig wäre. Seit drei Jahren wird er auch nicht mehr geimpft. Ihm geht es bisher sehr gut. Die Wurmkur vergesse ich leider gelegentlich; er bekommt sie also nur unregelmäig. Ob er Würmer hat, weiß ich nicht. Kann ich das irgendwie feststellen? Er macht ja sein Geschäft nicht im Katzenklo, wo ich das kontrollieren könnte, sondern irgendwo draußen. Mir ist aufgefallen, dass das Flohmittel (Frontline) nicht wirklich gegen Zecken hilft. Auch über die Wirkung gegen Flöhe bin ich mir nicht sicher. Denn obwohl der Kater selber keine Flöhe hat (jedenfalls sehe ich keine), und ich auch zu Hause nichts entdecke, bemerke ich an mir selber Flohstiche an den Beinen. Ich sauge täglich bis in alle Ritzen und wische alles, was zu wischen ist. Dennoch tauchen diese Stiche immer wieder auf. Ich hatte mal Frontline gegen Fiproline ausgetauscht. Weil ich dachte, es läge daran, habe ich mich jetzt wieder für Frontline entschieden. Aber wie es scheint, hat es denselben Wirkstoff. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende und weiß nicht, wo der Fehler liegt bzw. was ich machen soll. Hat das Problem mit den fehlenden Impfungen zu tun oder mit der unregelmäßigen Wurmkur? Wirkt Frontline und Fiproline nicht oder nicht mehr? Gibt es hier Resistenzen? Wie werde ich die Flöhe in meiner Wohnung los? Ich weiß, das sind gleich eine Menge Fragen.

Hier noch mal mein "Fragenkatalog" als Übersicht:

  • Muss ein Kater wirklich jeden Jahr geimpft werden? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?
  • Wie oft sollte eine Wurmkur verabreicht werden?
  • Wie kann man erkennen, ob ein Kater Würmer hat?
  • Ist die Verabreichung von Frontline oder Fiproline wirklich hilfreich und sinnvoll und gibt es eventuell Alternativen? Können sich Resistenzen entwickeln?
  • Gibt es verlässliche Mittel gegen Zecken? Wenn ja, welche?
  • Können Flöhe in der Wohnung sein, ohne dass man sie sieht?
  • Wie und womit kann man Flöhe und deren Eier wirksam in der Wohnung bekämpfen?

Vielen Dank für das komplette Lesen dieses umfangreichen Textes und im voraus vielen Dank für Eure Mühe, mir meine vielen Fragen zu beantworten.

...zur Frage

Sollte man sich gegen Zecken impfen lassen?

Seid ihr geimpft?

...zur Frage

Was tun nach Zeckenstich ohne FSME-Impfung?

Ein Freund von mir wurde heute in Österreich von mehreren Zecken gebissen, ist aber nicht gegen FSME geimpft. Kann er nachträglich etwas tun? Danke für Rat!

...zur Frage

Hund hat >15 kleine Zecken am Kopf?! (+Bild) was dagegen tun?

Hallo Leute, mein Vater war gestern mit unserem 'Familienhund' im Wald, der Hund durfte auch frei rumlaufen usw. und hat sich dabei mehr als 15 (!!!) klitzekleine schwarzblaue Zecken geholt die vermehrt am Kopf aber auch am kompletten Körper auftreten! Mein Hund ist ein Fox-Terrier und weiblich, sehr ängstlich, wir haben zwar eine Zange um Zecken zu entfernen, da diese aber auch um die Augenregionen liegen und mein Hund zappelt wie blöde auch wenn mein Vater sie gerade noch so stark festhält dass es ihr nicht (oder nur kaum) Schmerzen bereitet, ist es zu riskant die Zecken wirklich komplett herauszuziehen. Was soll ich jetzt tun? Die Impfung ist schon lange her und abgelaufen, da meine Eltern meinten es wäre nicht nötig! Jetzt aber hat sie ja mehr als 15 Stück am Kopf! Ihr geht es weiterhin sehr gut und sie benimmt sich (noch) normal, ist aber nur 24h her. Soll ich zum Tierarzt? Kann der die Zecken entfernen? Oder soll ich einfach warten? Mein Hund hat gerade ihre Periode falls das wichtig ist. Was sollte ich tun, und vor allem: was würdet ihr tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?