Angst wegen Corona an Uni keine Freunde zu finden?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Angst ist unbegründet 61%
Angst ist begründet 39%

5 Antworten

Ich würde diese zwei Dinge mal voneinander trennen:

Uni ist anders, mehr eigenverantwortlich, auf sich alleine gestellt. Das hat durchaus auch Vorteile. Benötigt man Ansprechpartner/Hilfe, bekommt man diese und es gibt durchaus auch Kontaktmöglichkeiten über die interne Email, die jeder Student bekommt.

Die Angst müsste man sich konkret anschauen und prüfen, inwieweit dieses Gefühl gerechtfertigt ist.

Angst ist begründet

Das war bei mir leider dieses Semester so dass ich die Leute die ich im letzten Semester ein bisschen kennengelernt habe gar nicht mehr persönlich getroffen habe und das hat sich dann ziemlich verlaufen

Angst ist unbegründet

Es wird Präsenzveranstaltungen geben. Die Fachschaft (die Studierendenvertretung deines Fachbereichs bzw. deiner Fakultät) wird einen Begrüßungsabend anbieten und Studienberatung sowie die Verwaltungsabteilungen der Hochschule werden geöffnet haben.

Bei meiner Uni nicht, ich habe angerufen und abgesehen von den Prüfungen wird dieses Semester komplett online verlaufen

1

Das kann man sicherlich nicht so allgemeingültig behaupten.

0
Angst ist unbegründet

Es gibt definitiv wichtigeres im Leben als Freunde zu finden, die dich sowieso nur benutzen, ich zmb war immer Einzelgänger gewesen und es hat mir nicht umbedingt geschadet.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Angst ist unbegründet

Wenn man sonst keine Sorgen hat, ist ja alles gut.

Man findet immer Freunde, wenn man nur will.

Was möchtest Du wissen?