An welcher Stelle brennt ein Kabel bei Überlastung am ehesten durch?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm, Metaphysik ;-)

Fall1: Gerades Kabel. Erwärmung nur durch den elektrischen Widerstand. Unterschiede in der Erwärmung nur durch Wärmeleitung in die Aufhängungen. Vergleiche Zeitlupenaufnahmen eines Glühfadens einer Glühbirne beim Anschalten: die Mitte glüht zuerst.

Fall 2: Gerades Kabel ohne Aufhängungen oder geschlossener Ring, welcher durch Induktion erhitzt wird. Wärmeleitung allseits gleichmäßig, daher ohne Betracht. Beim Ring wäre es eine rein statistische Betrachtung, er könnte an jeder Stelle durchbrennen. Beim Kabel unterscheiden sich die Enden von der Mitte durch ihre etwas höhere Oberfläche, also durch etwas höhere Wärmeabstrahlung. Fällt diese ebenfalls aus der Rechnung, wäre es auch hier reine Statistik, wo das Kabel durchbrennt. Ansonsten bei idealer Wärmeleitung in der Mitte.

LG andisazi

PS: Statistik heißt, an irgendeiner Stelle verdampfen genug Atome, um den Leiterquerschnitt und damit den Widerstand signifikant zu erhöhen und die Temperatur damit auch - bis zum Durchbrand...

Morgen Andisazi,

Du gehst am besten in die Problematik ein:

"...an irgendeiner Stelle verdampfen genug Atome, um den Leiterquerschnitt und damit den Widerstand signifikant zu erhöhen"

DH³ !!

0

Zunächst lässt sich kein Kabel zu 100% gleichmäßig bauen, dann würde es bei völlig gleichmäßiger Abkühlung eben überall gleichzeitig durchschmoren, das ist aber praktisch nicht Möglich. Das Kabel erleidet auch durch mechanische Beanspruchungen (v.a. Knicken) kleine Verletzungen. Es ist auch unmöglich, die Abkühlung völlig gleich zu verteilen. Wenn z.B. ein Teil des Leiters aufgerollt ist, wird er natürlich dort am Wenigsten gekühlt. Dort wird er auch durchschmoren.

ein 100% gleichmässig gefertiges Kabel würde theretisch gesehen an der stelle duchbrennen, an der es im Moment der Überlastung am wärmsten war. gehen wir beispielsweise von einer aufgerollten Kabeltrommel aus, würde ich sagen, es ist die mittlere Spur der mittleren lage. aber das ist nur eine grobe einschätzung meinerseits.

in der Praxis schaut es nämlich so aus, dass solch ein Kabel an der stelle duchbrennen würde, wo es angeschlossen ist, weil dort IMMER ein erhörter Übergangswiderstand herscht.

lg, anna

immer an der dünnsten stelle,das kann beschädigung sein,knick,schlag oder schlechte klemmstelle,also immer da wo bei belastung der geringste querschnitt ist

Woher ich das weiß:Beruf – Sehr lange in dem Bereich berufstätig

Betrachten wir den Fall, daß es sich um eine gerades niemals geknicktes oder gebogenes Kabel handelt.

0
@Timeoscillator

wirds in der praxis nie geben und wenn der querschnitt zu absicherung passt brennt es auch nicht durch

0

Ein Kabel kann niemals 100% gleichmäßig gut gefertigt sein, genau so wenig wie an jeder stelle des kabels zu jeder zeit gleich viel strom fließt. Deswegen kann mans nicht beantworten, es spielen selbst dann noch zu viele faktoren eine rolle (allein die materialqualität, die nicht durchgängig gleich ist (und wenns nen 10cm stück kupfer is - ist es nicht an jeder stelle die gleiche quali)

Du hast recht ! Zwischen Theorie und Praxis liegen Welten... DH !!

0
@Timeoscillator

Naja wäre es theoreisch wäre es simpel Wenn jeder faktor an jeder stelle zu jeder zeit gleich ist, glüht es gleichmäßig bis es überall gleichmäßig schmilzt =o

0

Was möchtest Du wissen?