Abi als Realschüler mit 1,0 schaffen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz ehrlich, Abi mit 1,0 ist eine ziemliche Hausnummer. Das ist für extrem Begabte, die viel lernen schon so gut wie unmöglich. Man mag damit vielleicht ein gutes Abitur bekommen, aber wirklich 1,0? 

Jeder macht mal Fehler, jeder versteht man eine Frage anders als vom Lehrer vorgesehen, jeder verfehlt mal das Thema, jeder versteht mal was nicht richtig. Egal wie viel man lernen mag. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von summer4love
31.10.2016, 21:07

Hab ich mir gedacht :) Meine Mutter und Schwester haben beide 1,0 :D vielleicht schaff ich ja wenigstens was zwischen 1&2

0
Kommentar von summer4love
01.11.2016, 15:27

Da hast du volllllkommen recht:) danke für die Antwort auf jeden Fall, ich werde es so gut wie möglich versuchen LG 🙂

0

Ich habe meine Mittlere Reife auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt und anschließend das Abitur nachgemacht.

Die Faustregel, die unsere Lehrer verbreitet haben war, dass der Abiturschnitt eine halbe bis eine Notenstufe schlechter ausfällt als der Schnitt in der mittleren Reife. Bei mir war das genau so. Mittlere Reife: 1,2 / Abitur: 1,7. Auch bei den anderen die weiter gemacht haben, ist es ziemlich genau so gelaufen.

Natürlich könnte es möglich sein, dass du einen Schnitt von 1,0 hin bekommst. Allerdings ist es dann trotz aller guter Vorsätze, meistens nicht so, dass man 2 (oder gar 3) Jahre lang kontinuierlich immer alles gibt was möglich ist und nur noch lernt.

Also möglich ist es, aber eher unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeit und Interesse an den Themen wird da ausschlaggebend sein. Falls Du noch ein paar konkretere Hinweise zum Thema Lernen benötigst, kauf Dir ein Buch darüber "Einfach lernen". Dort werden Techniken vermittelt, wie man sich Fakten einfacher merken kann etc.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von summer4love
30.10.2016, 11:28

Okay ich werd mal nach dem Buch schauen, danke dir:)

0

Man sollte sich grundsätzlich nur realistische Ziele setzen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So gut wie unmöglich... Auf dem Gymnasium kann man durch auswendig lernen nichts mehr erreichen... Bin jetzt in der 11. auf dem Gymnasium, beispiel letze Bio Arbeit:

Habe ALLES gelernt, dieses Wissen hat eine Aufgabe gereicht. Die anderen 6 Aufgaben waren ALLES Anwendungsaufgaben

Aufsätze, Interpretationen etc in jedem Fach... Nicht mal ne Freundin von mir (10. Klasse Schnitt 1,2 wird es unter 1,5 im Endzeugnis schaffen).

Du müsstest dein komplettes Leben ändern und auf jede Art von Sport etc Hobbies,.. verzichten, dann wäre es möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SkyDown
30.10.2016, 11:34

nein das stimmt nicht. besonders bio ist quasi ein fach wo man nur auswendig lernen und die texte richtig lesen können muss. Wenn man anfängt zu studieren, besonders richtung naturwissenschaft fängts an dass man richtig verstehen können muss. Deshalb gibt es auch viele 1er abiturienten die im studium scheitern und genausoviele 3er abiturierenten die ihr studium schaffen

1

Ja das ist möglich. Tipps zum Lernen: Mache ALLE Hausaufgaben. Schule ist die business. Am Abend vor jedem Schultag wird das vergangene aus der letzten Stunde schriftlich zusammengefasst, sodass du der Lehrern signalisieren kannst, das du den Stoff aus der letzten Stunde mitgenommen hast.

Zum Lernen eignet sich Youtube und dein Schulbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?