Was haltet ihr von der Legalisierung von Cannabis?

25 Antworten

Seit heute ist Cannabis nicht legal, aber immerhin teil-legal. Ohne Fachgeschäfte, wie ursprünglich im Koalitionsvertrag in Aussicht gestellt, kann man es nicht Legalisierung nennen. Man darf nicht einmal selbst angebautes Zeug an Freunde verschenken.

Ich persönliche begrüße die Teil-Legalisierung dennoch. Auch wenn sie mir nicht weit genug geht. Alles ist viel zu restriktiv und mit zu vielen Strafnormen ausgestattet. Trotzdem werden Millionen Bürger ab heute nicht mehr wegen „konsumnaher Delikte“ kriminalisiert. Und das ist sehr gut.

Mehr von mir, speziell zur Teil-Legalisierung: Meinung des Tages: Wie bewertet Ihr die Teil-Legalisierung von Cannabis?https://www.gutefrage.net/frage/bundestag-cannabis-legalisierung#answer-535485663

Allgemein zum Thema Legalisierung: Eure Meinung zur Cannabis Legalisierung?https://www.gutefrage.net/frage/eure-meinung-zur-cannabis-legalisierung-2#answer-538870844

Woher ich das weiß:Hobby – Interessierter Laie ✅ Kein Fachmann, kein Arzt ❌

Die (Teil-)Legalisierung ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Der Besitz von Kleinmengen und der nichtkommerzielle Anbau sind legal, die Republik wird bunter, die Kleinkriminalität in Bezug auf Handel und Beschaffung wird weniger, Gerichte und Vollzugsanstalten werden entlastet, weitere Steuereinnahmen werden generiert und Arbeitsplätze geschaffen.

Der illegale Handel (die bisherigen Dealer) werden noch eine Weile am Markt partizipieren, aber der Anbau wird zunehmend professioneller und legal werden, was viele Dealer dann überflüssig werden lässt.

Anfangs wird die Nachfrage nicht zu befriedigen sein, was u. U. legale Ware wesentlich teurer als illegale macht, doch wird sich hier der Markt peu a peu egalisieren.

Der Bußgeldkatalog für Zuwiderhandlungen wird steigen, auch Restriktionen in der Öffentlichkeit werden zunehmen.

Insgesamt begrüße ich die Legalisierung.

Endlich werden harmlose Menschen die niemanden schädigen nicht mehr strafrechtlich verfolgt und von der Polizei schikaniert, nur weil sie eine Konsumentscheidung für ein anderes Genussmittel als Alkohol treffen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Blogger zur Drogenpolitik, ehemals Co-Admin im LdT

Ich steh ganz neutral dazu, hat ja seine vor und nachteile.

Bin 14 und hab nicht vor in den nächsten Jahren abhängig zu werden, ich finde Leute ü18 können Selbst entscheiden ob sie ihre Gesundheit kaputtmachen

Lg

Stell Dir vor: man kann auch konsumieren, ohne abhängig zu sein ;)

0

Gar nichts!

Prinzipiell bin ich für Freiheit und Eigenverantwortung, aber Ich bin auch überzeugter Gegner von diesen Rauschmitteln. Ich finde schon das normale Rauchen nicht gut. Hier kommt noch hinzu, dass keiner wirklich weiß, was für Auswirkungen dieser Konsum auf einen hat. Habe von einer Studie gehört, dass der Konsum von Cannabis u.a. dumm machen kann, zudem mit Sicherheit auch fahruntüchtig. Man sollte sich mal überlegen, was Konsumenten auch anrichten können, wenn sie sich tatsächlich noch ans Steuer setzen. Habe schon die Beobachtung gemacht, dass normales Rauchen die Persönlichkeit verändern kann, u.a. kann es bei einigen zu unkontrollierten Aggressionen führen. Wer weiß, was für Auswirkungen Cannabis haben kann. Zudem finde ich, dass diese Konsumenten auch eine ziemliche Geruchsbelästigung für andere darstellen können.

Nein, dem kann ich als schon immer währender überzeugter Nichtraucher nicht zustimmen.

Ich persönlich finde auch, dass unsere Politik immer mehr in eine Art linksextreme Richtung abdriftet, die allerdings kaum mehr was mit dem linken Gedankengut aus den 1968er Bewegungen und Karl Marx zu tun hat. Statt soziale Gerechtigkeit zu fördern, werden aus meiner Sicht immer mehr fragwürdige Entscheidungen getroffen und Ideologien gefördert, die immer weniger mit unserer menschlichen Natur zu tun haben. Was früher in den 80ger Jahren als politische Mitte galt, wird heute als Rechts bezeichnet und sogar auch andere linke Richtungen werden gerne in die populistische Ecke gestellt. Das nur mal am Rande aus meiner Sicht.

Gruß NicoFFFan