Ist dies eine gute Streitschlichtmethode?

Ich war in einem Zwiespalt. Die Tochter eines Bekannten wollte nicht; dass ich ihren Vater anschreibe und behauptete, dass er dies auch nicht wolle. Sein Bruder allerdings bat mich darum, ihm etwas per WhatsApp zu schicken. Nun musste ich entscheiden, auf wen ich hören sollte, und entschied mich für seinen Bruder, weil ich mit diesem auf keinen Fall Streit wollte und er mich schon vorher darum gebeten hat, bevor seine Tochter mir das untersagte. Somit schickte ich ihm zu, worum ich gebeten wurde, entschuldige mich in der selben Nachricht noch für das Anschreiben, war aber glücklich, dass ich es getan habe, mit der Hoffnung, dass seine Tochter (16 Jahre) das nicht unbedingt mitbekommt. Falsch gedacht: seine Tochter schrieb mich an und war sehr sauer darüber, dass ich nicht auf sie gehört habe.

Daraufhin habe ich ihr geschrieben (Original Text von mir)

„Du sagst das, sein Bruder sagt das Gegenteil. Auf irgendeinen von beiden musste ich hören. 😕 Bitte versteh das. Er hatte dann geantwortet und meinte, wir könnten auch gerne im Kontakt bleiben und von sich aus von den Dingen erzählt die er letzte Woche gemacht hat, ich bin einfach nur darauf eingegangen. Ich wollte weitestgehend Stress vermeiden. Ich hoffe, dass du das irgendwie nachvollziehen kannst. …“

Desweiteren:

„Ich kann verstehen dass du sauer bist weil ich nicht das getan habe was du gesagt hast, aber ich hoffe dass du auch meine Seite verstehen kannst.
Was hättest du an meiner Stelle getan? Was wäre die für dich beste Lösung in dem Zwiespalt gewesen?

Wie findet ihr, bin ich kommunikativ damit umgegangen? Besonders verweise ich hier auf meine letzten beiden Nachrichten an sie, in denen ich gefragt habe, wie sie gehandelt hätte. Ist letzteres generell eine gute Streitschlichtmethode?

...zur Frage

Du hast Deinen Standpunkt klar gemacht, das war gut. Eine Streitschlichtung im Wortsinne war es noch nicht, da jetzt erst der Streit zwischen den Beteiligten anfängt. Man kann es nicht allen recht machen, vor allem, wenn die Kompromissfähigkeit zwischen den Streitparteien unterentwickelt ist. (siehe Naher Osten)

...zur Antwort

Für Dein Krankheitsbild schreibst Du aber wesentlich nachvollziehbarer und korrekt, als viele andere Protagonisten hier. Eine psychische Erkrankung sieht man einem Menschen nicht unbedingt an. Deshalb denke ich über das Leben von Erkrankten nahezu nichts nach, wenn ich nicht direkt involviert bin.

...zur Antwort

Klingt eher nach Angststörung. Rede mit Deinem Arzt.

...zur Antwort

Entweder der Vater meldet Dich auf sein Auto an, oder Du parkst Dein Auto um die Ecke. Wenn er fragt, wo Dein Auto ist, sag, Du hast es einem Kollegen geliehen, weil sein Auto in der Werkstatt ist und er Dich zur Arbeit abholt.

...zur Antwort

Wenn die D. diagnostiziert ist, dann diese an die Schulleitung senden.

Zudem drüber nachdenken, ob eine schulische Ausbildung von zuhause aus machbar ist. Zumindest solltest Du versuchen, einen Abschluss zu erlangen.

...zur Antwort

Die Forschung über adhs ist schon weit fortgeschritten. Was macht Deinen Fall so außergewöhnlich ?

...zur Antwort
Bin ich das Problem?

Hey,

ich bin w/14 und habe ein Problem.Mir ist aufgefallen das ich nicht eine Priorität meiner Mutter bin. Mein Erzeuger und sie haben sich getrennt als ich 2Jahre war Kontakt habe ich nur noch zu meiner Mutter. Meine Mutter hat ständig neue Typen was an sich nicht schlimm ist währen sie ein wenig ,,normal“ anfangs ging es noch aber sie werden immer schlimmer jeder hat ein Alkohol Problem oder was mit Drogen am laufen.Naja dagegen kann ich ja schlecht was tuen jetzt zum eigentlich Problem: das erste mal habe ich es gemerkt als ich mit meiner Mama und ihrem damaligen Freund im Bett lag und wir geschlafen hatten, meine Mama lag zwischen uns ich bin zu ihnen weil ich nicht schlafen konnte. Ihr ex-Freund hatte mich an den arsch gefasst und ich meinte, dass das nicht so geht das es das nicht einfach machen kann, die beiden haben gelacht we hat trotzdem weiter gemacht und meine Mama wusste es, es hat sie nur nicht interessiert. Einen Monat später wollte sie zu ihm ziehen, hatte sogar den Mietvertrag unterschrieben. Das ist schon krass aber es geht noch weiter meine Mama merkte das er nicht der tollste ist und wir blieben daheim wohnen. Jetzt in den Osterferien war sie vielleicht 3 mal daheim ( und das nicht mal für eine Nacht) um ihre Briefe zu holen sie schlief 3 Wochen bei irgendeinem Typ. Gemeldet hat sie sich wenn es gut lief alle 3-4 Tage. Und in dieser Zeit wurde von mir erwartet, dass ich alles mache Haushalt, einkaufen alles ich habe irgendwann gesagt das mir das Zuviel wird, da ich noch 2 ältere Brüder habe die daheim wohnen und ich alles alleine machen musste. Sie hat die Ausrede genommen, da ich ja das einzige Mädchen wäre. jetzt heute einen Tag vor Schulbeginn kam sie nach Hause und ich habe erst mal Ärger bekommen weil ich nicht gespült hatte. Ich war draußen mit meinem Freund und sollte mit meinem kleinen Bruder( der die ganze Zeit bei meiner Oma war) auf den Spielplatz gehen. Da ich aber draußen war habe ich nein gesagt. Als ich 2 Stunden später nachhause kam redete sie nicht mehr mit mir kein einziges Wort. Wir haben immer nich keine Worte ausgetauscht

Habe ich was falsches gemacht ?

Ich habe Angst, dass es meine Schuld ist das alles. Das unsere Familie so den abgestürzt ist.

was vielleicht gut zu erwähnen ist meine Mama ist Suizid gefährdet und hat sehr starke Depressionen was aber nicht ihr Verhalten erklärt.

...zur Frage

Deine Mutter ist mit ihrem Lebenswandel überfordert, vernachlässigt ihre Kinder, wird ihrer Verantwortung nicht gerecht. Das ist nicht Deine Schuld, Du leidest nur darunter ! Deine älteren Brüder sollten da initiativ werden. Geht zusammen aufs Jugendamt, sagt, ihr braucht Familienhilfe. Die wissen was zu tun ist.

...zur Antwort

Es grenzt schon an Masochismus, wenn Du Schmerzen toll findest. Aber ich darf Dir versichern, es gibt Erlebnisse, die ohne Schmerzen toll sind und Dein Leben ungemein bereichern können. Such Dir professionelle Hilfe.

...zur Antwort

Akzeptiere, dass das Mädel ihr Handy auch mal beiseite legen kann. Das ständige Chatten kann auch nervenaufreibend werden. Gönn ihr eine Erholung.

...zur Antwort

Doch, Ekzeme bzw. deren Erreger können wandern. Dein Problem habe ich seinerzeit mit Penatencreme (zinkhaltig) in den Griff bekommen. Reinlichkeit ist Pflicht.

...zur Antwort