Frauen wollen in der Regel kein ONS mit einem Mann, der sexuell unerfahren ist (Jungfrau)? Es gibt aber Frauen, die solche Männer interessant im Bett finden?

8 Antworten

Es gibt aber Frauen, die solche Männer interessant im Bett finden?

Natürlich, es gibt nichts was es nicht gibt. Einige Frauen stehen auf Unerfahrene, einige fühlen sich da einfach weniger benutzt (hoffen das er anständiger ist), einige "helfen" gerne oder freuen sich was Besonderes für ihn zu sein.

Glaube bei vielen Frauen die jünger sind würde es schlecht ankommen wenn der Mann unerfahren im Bett ist?

Warum ausgerechnet bei jüngeren Frauen? Grade die haben doch mehr Verständnis oder sind selbst noch Unerfahren.

Desto mehr es für die Frau in Richtung ONS oder F+ und keine Beziehung geht desto schlechter die Karten für den Mann oder?

Natürlich. Wenn man Sex will, will man Spaß haben, keine Lehrstunde abhalten. Frauen haben es ohnehin schon schwer einen Orgasmus zu kriegen, da nimmt man selbstverständlich eher nicht jmd der null Ahnung hat was er tut.

Da es denk ich meist so ist, dass eine Beziehung erst nach lockerem beschnuppern, wo auch Sex dazugehört, in Frage kommt,

Es gibt genug Frauen, die erst Sex wollen, wenn sie Gefühle für die Person haben. Und dann spielt es keine Rolle ob man Jungfrau ist.

Daher sollten gerade, wenn Männer schon Ende 20 sind, sie ihre Jungfräulichkeit lieber erstmal vershweigen, oder?

Deine Entscheidung. Vor dem Sex sollte man es aber sagen, sonst stehst du als Stümper da und das ist schlimmer. Du musst es nicht beim ersten Date sagen, aber wenn irgendwann die sexuelle Erfahrung oder frühere Beziehungen thematisiert werden, sollte man auf jeden Fall ehrlich sein. Ich würde es an deiner Stelle ca beim 3. Date erwähnen, da versteht man sich schon gut und legt nicht mehr jede Kleinigkeit auf die Waagschale, weil anderes schon gut passt, aber es ist früh genug das sie sich nicht verarscht fühlt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bi happy

Okay, danke erstmal für die ausführliche Antwort. Habe schon oft hier auf gutefrage gelesen, dass geraten wird, es irgendwann im passenden Moment, bevor man Sex hat, zu sagen. Andererseits, gibt auch immer wieder Kommentare (auch hier wurde gerade diese Meinung kommentiert), dass man 1.) im Bett keine Leistung bringen muss, also der Gedanke des Leistungsdrucks nicht existieren sollte und diese Leistungsdruckgedanke daher auch nicht der Grund dafür sein solte es zu sagen und 2.) es die Frau nicht merkt, wenn man einfach kommuniziert, was ihr gefällt. Hier wurde gerade von einer Frau kommentiert, dass sie einen selbstbewusten Mann möchte und es nicht selbstbewusst findet, wenn er jammert, dass er Jungfrau ist. Also für sie wäre man unten durcch, wenn man es sagt. Ich hatte vorher gedacht, dass man es durchaus sagen kann, nicht weinerlich, souverän und kein großes Ding raus machen. Aber ffenbar gibt es Frauen, die davon nichts hören wollen. Daher kam ich bisher zu dem Schluss es zwar situationsabhängig zu machen, aber eher nicht zu sagen. Denn, wenn die Chemie stimmt, wird es ja auh ohne dass mans sagt gut laufen. Und es zu sagen könnte auch den Korb bedeuten, sieht man ja an der Dame, die hier kommentiert hat? Bin mir da unsicher.

0
@dududidi
dass man 1.) im Bett keine Leistung bringen muss, also der Gedanke des Leistungsdrucks nicht existieren sollte und diese Leistungsdruckgedanke daher auch nicht der Grund dafür sein solte es zu sagen

Das stimmt in etwa. Es geht nicht um einen Wettbewerb, man muss keine Medaille gewinnen und sich nicht beweisen. Aber als Jungfrau ist man natürlich nicht so gut wie mit Erfahrung, wo fällt schon ein Meister vom Himmel? Und es kommt meiner Ansicht nach besser an, wenn man offen sagt noch keine Erfahrung zu haben, als wenn man wirkt als sei man unfähig oder desinteressiert.

Stell es dir mal so vor, vll hilft ja der Vergleich: Du bietest dich an jmd beim Möbel aufbauen zu helfen und stellst dich ungeschickt an. Wenn du vorher den Eindruck machst als würdest du das täglich tun, würde ich denken du seist einfach grottenschlecht und würde dich rauswerfen. Wenn du sagst du hast es noch nie gemacht, helfe ich dir und wir können über Fehler lachen.

und 2.) es die Frau nicht merkt, wenn man einfach kommuniziert, was ihr gefällt.

Kommt drauf an wie aufmerksam man ist und wie erfahren die Frau. Ich hatte mal was mit einer Jungfrau und das hat man eindeutig gemerkt. Zudem sagt man eben nicht pausenlos was man jetzt tun soll. Manche Frauen (und auch Männer) sagen sogar so ziemlich gar nichts. Und dann fällt es dir ohne Erfahrung natürlich schwerer. Klar, wenn du sagst das sie sagen soll was sie mag und was nicht und wenn du gut auf ihre Signale achtest, könntest du Glück haben. Aber da ist man dann auch schnell angespannt und überfordert. Daher lieber offen miteinander reden.

dass sie einen selbstbewusten Mann möchte und es nicht selbstbewusst findet, wenn er jammert, dass er Jungfrau ist. Also für sie wäre man unten durcch, wenn man es sagt. Ich hatte vorher gedacht, dass man es durchaus sagen kann,

Klar, jammern ist unattraktiv. Wenn es sich für den Mann nur darum dreht das er Jungfrau ist und er sich völlig darüber definiert, ist es sehr abschreckend. Manche mögen es generell nicht über etwas klar zu reden, aber es mal entspannt fallen lassen, wenn die Situation es hergibt, ist völlig ok und wünschenswert. Es kommt einfach drauf an wie du damit umgehst.

Aber ffenbar gibt es Frauen, die davon nichts hören wollen. (...) Und es zu sagen könnte auch den Korb bedeuten, 

Klar gibt es solche. Aber dürfte extrem selten sein. Außer es geht nur um ONS, da hat eben kaum eine Frau Lust drauf. Wobei du es mit Rollenspielen verbinden kannst (Lehrer-Schüler zb :D). Aber bei einer Beziehung wäre es eher abschreckend wenn er es erst nach dem Sex irgendwann erwähnt.

Denn, wenn die Chemie stimmt, wird es ja auh ohne dass mans sagt gut laufen. 

Naja. Kommunikation ist das A und O. Und etwas technisches Wissen sollte man haben. Zb beim fingern hilft auch Sympathie nicht, wenn du nicht weißt wie es geht ohne sie zu verletzen. Das sind Infos, die sie dir geben kann, wenn sie weiß das du Jungfrau bist. Bei erfahreneren Partnern wird dieses Wissen erwartet.

1
@Loka95

"Zb beim fingern hilft auch Sympathie nicht, wenn du nicht weißt wie es geht ohne sie zu verletzen."

Ihre Gefühle verletzen er irhen Körper verletzen? Ich denke mal ihre Gefühle?

In dem Kontxet war ich mir da jetzt nicht so ganz sicher :D

Ansonsten, gebe ich dir an sich Recht.

Wenn man allerdings einigermaßen vorbereitet ist und dazu noch ein wenig Glück hat, kann ich mir vorstellen, dass es auch unbemerkt bleiben könnte, wenn ich nicht erwähne, dass ich noch nie Sex hatte.

Aber, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Frau nicht so zufrieden wäre, ob es komplett auffliegen würde, keine Ahnung, aber zumindest ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass sie nicht so zufrieden sein wird. Eventuell könnte es auch unangenehm für mich werden.

Das stimmt mich wieder um, es dann vorher irgendwann im passenden Moment zu sagen, souverän und nicht weinerlich.

Außerdem fühlt es sich besser an, zu sich zu stehen.

0
@dududidi

Körperlich. Wie soll sie das emotional verletzen?

Ja, möglich wäre es, es zu verstecken. Aber wie gesagt, die Gefahr ist hoch das man dann als völlig unfähig abgestempelt wird.

Ich finde es auf jeden Fall besser es vorher fallen zu lassen 👍

1
@Loka95

Hier hat grad der Nutzer "Udo107" kommentiert, der sich als Fallbeispiel nimmt, da er selber noch nie Sex hatte und 23 ist. Er sagt es hat bisher nie mit Ehrlichkeit geklappt und ist ein Dilemma.

Das stimmt mich halt wieder um es eher nicht zu sagen.

Ich weiß auch nicht. Ich habe halt die Sorge, dass es saumäßig unattraktiv auf Frauen wirkt und Frauen zwar auch hier auf gutefrage vielleicht teilweise schreiben "das ist doh gar kein Problem", aber unterbewusst, killt es dann vielleicht doch die Anziehung weil die Entscheidung, ob eine Frau einen Mann attraktiv findet ja nicht über ihren Verstand (also über Logik) funktioniert sondern eben über andere Faktoren. Und diese Anziehung vermute ich, ist bei vielen Frauen shnell verflogen, wenn Mann erwähnt, dass man noch nie Sex hatte als Mann der schon deutlich über 20 ist wie ich (und der Udo ist immerhin noch Anfang 20 (23) und nicht Ende 20 (28) wie ich, und selbst er berichtet nicht gerade Gutes).

Von einem 28jährigen erwarten die Frauen ja meist noch eher, dass er seuell erfahren ist als von einem 23-jährigen.

Ich denke an sich bin ich eher auf deiner Seite, aber dennoh kann ich mir vorstellen, dass es ein Dilemma sein könnte, wie der Nutzer Udo meint.

Da ich bisher nur ein richtige Date hatte und das schon lang her ist, sollte ich aber einfach nicht rumjammern sondern einfach mit dem Daten anfangen denke ich. Ich hab ja nichts zu verlieren.

Und wen ich es dann erwähne und dafür tatsächlich Absagen kriege, dann ist es halt so. Auch daran wächst das Selbstbewusstsein denke ich.

Ich könnts auch drauf anlegen, es niht zu sagen und daher mit höherer Wahrscheinlichkeit Sex zu haben, aber wenn es dan mega unangenehm für mich wird, ist es das vielleicht nicht wert, daher ist es vielleicht wirklich besser es einfach vorher zu sagen. Dann lieber etwas später das erste Mal, dafür wahrscheinlich angenehmer.

0
@dududidi

Zu dem anderen Nutzer: mit 23 noch Jungfrau ist nun echt kein Drama. Als ob das viele abschreckt. Es gibt viele die da noch Jungfrau sind (Männer wie Frauen) oder auch noch später.

Es kommt eben drauf an WIE man es sagt, wie man generell sich beim daten anstellt und was für Frauen man anspricht. Frauen die schon mit 13 ihr erstes Mal hatten, haben wohl eher wenig Verständnis dafür. Viele Männer schreiben auch direkt beim anschreiben das sie Jungfrau sind und kommen unfassbar verzweifelt rüber. So eine "ich würde jede nehmen"-Haltung ist sehr kränkend für viele. Ebenso gibt es so einige Männer, die einfach schlecht im daten sind und dann behaupten es läge am Jungfrau-sein, am Aussehen, an fehlenden Statussymbolen oder ähnlichem Quark.

1
@Loka95

Okay, ist dann nur die Frage, wann der passende Zeitpunkt ist, es zu sagen. Wahrscheinlich wird es mit der Frage anfangen, ob ich mal eine Beziehung hatte. Werd ich verneinen und dann würde ich auch weiter erst mal nichts sagen. Einfach wie aus dem Nichts zu sagen "ich bin auch noch Jungfrau" oder "hatte auch noch keinen Sex" ist denk ich Quatsch. Wahrscheinlich wird dann sowas kommen wie "Aber Sex hattest du schon?".... Dann würd ich es sagen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass die Frage nie konkret aufkommen wird und ich dann irgendwann kurz vom ersten Mal stehn werde. Es dann einfach wie aus dem nichts kurz vorm ersten Mal zu saghen, sehe ich auch als irgendwie "strange" an. Solang es nicht gefragt wird ist es denk ich einfach strange es zu sagen, weil es einfach so viel wihtigeres gibt Wozu es also sagen, wenn es nicht gefragt wir? Oder wie siehst du das?

Vielleicht bin ich da zu verkopft und sollte das einfah auf mich zukommen lassen und dann situationsabhängig entscheiden.

In einem Gespräch, in dem die Frage nicht aufkommt oder auch, wenn ich mit einer Partnerin soweit wäre, dass es zum Sex kommt, es dann kurz vorher wie aus dem nichts zu sagen, beides Varianten, die ich als relativ unpassend empfinde.

Glaub man muss es situationsabhängig machen. Und nur dann, wenn sie danach fragt es sagen, alles andere scheint mir als unpassend und unplausibel, weil ich dann ein großes Ding raus machen würde.

Ich schätze, ich muss da nah Bauchgefühl gehen. Tendiere zwar dazu es zu sagen, aber denke dass es wenige passende Situationen dazu gibt, wenn es niht konkret gefragt wird. Aus heiterem Himmel das Thema anzusprechen, kann sehr stange rüberkommen denke ich.

1
@dududidi

Ja, da stimme ich dir zu. Man muss einfach sehen wann und ob es passt.

0

Also erstmal : es gibt alles.

Ich persönlich würde tatsächlich weder one-night stand noch Freundschaft+ mit einer Männlichen Jungfrau eingehen, da es, wie du gesagt hast, dabei nur um den sex geht. Da hab ich keine lust ihm auch noch was beibringen zu müssen.

Bei einer Beziehung wäre das kein problem für mich - wenn er von anfang an ehrlich ist. Wenn wir sex haben, der sex grottig ist (weil es sein erstes mal war und er es mir verschwiegen hat) wüsste ich nicht ob ich es noch mal versuchen wollen würde.

Vorne weg - bevor ich wieder eine auf den Deckel krieg - ich will hier nichts pauschalisieren und wahrscheinlich gibt es auch viele, die nicht so sind.

Aber mir ist jetzt in den letzten 9 Jahren zunehmend aufgefallen, dass für Frauen es eher ein No-Go zu sein scheint, wenn der Mann noch keine Erfahrung hat. Ich werde dieses Jahr 23 und bin eben noch Jungfrau und ich hab gemerkt, je älter ich wurde, desto mehr Ablehnung hab ich deswegen bekommen. Ich will nicht behaupten, dass alle Frauen, mit denen ich zu tun hatte, mich deswegen abgelehnt haben, aber es wurden mit der Zeit eben sehr viele. Einige konnten es vermutlich auch besser verheimlichen, dass sie deswegen den Kpontakt abbrechen, als andere und einige haben mir auch - mehr oder weniger - offen gesagt, dass es eben meine mangelnde Erfahrung ist, die sie abturnt. Ob da jetzt was lockeres gewesen wäre oder was festes .. soweit kams gar nicht erst, dass es interessant gewesen wäre.

Mittlerweile hab ich angewöhnt einfach nichts mehr dazu zu sagen. Wenn sie direkt danach fragt, sag ich ihr schon die Wahrheit oder eben sag, dass ich das nicht sagen möchte. Letzteres ist aber eben nicht so produktiv, wenn man dem Mädchen näher kommen will und direkt mal mit Geheimnissen ums Eck kommt. Und meistens ist es halt so, dass wenn man sowas nicht sagen will, sie sich ja auch denken kann, dass damit irgendwas ned stimmt ... entweder sinds "zu" wenig oder eben "zu" viel. Naja, und wenn ich ehrlich bin und die Wahrheit sage, bekam ich bisher immer dafür Ablehnung ... es ist ein Dilema.

Ja, ich bin schon 28. Gibt mehrere Gründe, warum es bisher niht dazu kam. Soll aber jetzt niht das Thema sein. Ih binn nicht hässlich und auch nicht komplett sozial inkompetent Hat andere Gründe. Schüchtern bin ich sicherlich, introvertiert und ich will auch an meinem Selbstbewusstsein / Selbstwert arbeiten. Aber zurück zum Thema: Ich habe mir auf gutefrage auch andere Fragen zu diesem Thema angeschaut und man sieht, dass die Meinungen etrem auseinander gehen. Ich bin da echt hin und her gerissen. Vor einer Stunde war ich noch eher dazu geneigt, es nicht zu sagen. Dann hat hier jemand was kommentiert, der meinte, dass es beim ersten Se gut sein kann dass sie es merkt, und ich es deswegen vorher sagen sollte. Jetzt bin ich wieder eher hgestimmt, es vorher zu sagen. Jetzt kommentierst du und ih bin wieder eher geneigt, es nciht zu sagen.

Da deine Antwort aber denke ich aus der Realität kommt und die meisten anderen hier halt nicht die Erfahrung haben, wie es ist ab einem gewissen Alter als Mann ohne sexuelle Erfahrung Frauen zu Daten, denke ich, dass ich mich eher so verhalten werde wie du und es erstmal niht sagen würde.

Ich habe auch schon mal gelesen, dass es eine Typen (wahrscheinlich mehrere) geben soll, die es nicht gesagt haben, bei denen die Frau, als der Typ es im Nachhinein erwähnt hat, sagte, dass sie das nicht gedacht hätte, sie hat es also nciht gemerkt.

Finde es ist auf jeden Fall belastend. Ich habe aber noch nciht mit dem Datzen begonnen. Mein erstes und letztes richtiges Date ist lang her.

Will halt jetzt demnächst mal offensiver damit beginnen Frauen zu daten. Will nicht noch Jahre vergehen lassen.

0
@dududidi

Letzten Endes musst du das tun, womit du dich wohler fühlst. Ich fahre jetzt ganz gut damit es einfach nicht anzusprechen. Zwischen nicht sagen und lügen ist ja ein meilenweiter Unterschied. Zumindest in der Kennenlernphase würde ich das so machen und da einfach nichts sagen, sofern sie von selbst nicht auf das Thema hinaus will. Wenn dann mal klar ist, dass daraus was wird und vielleicht was festeres entsteht ... dann steht man auch wieder vor der Entscheidung: Sag ich was oder nicht. ich persönlich hab mir vorgenommen es ihr dann zu sagen, weil mir die Ehrlichkeit und Offenheit einfach wichtig ist und sie dann vorher weis, was Sache ist und sich darauf einstellen kann und eben nicht mit falschen Erwartungen an die Sache ran geht. Was dir lieber ist, muss du selber entscheiden.

Ich habe auch schon mal gelesen, dass es eine Typen (wahrscheinlich mehrere) geben soll, die es nicht gesagt haben, bei denen die Frau, als der Typ es im Nachhinein erwähnt hat, sagte, dass sie das nicht gedacht hätte, sie hat es also nciht gemerkt.

Kann sein, ich würde mich da aber nicht darauf verlassen ...

0
@Udo107

Ich bin ja eh eher dazu geneigt, es im passenden MOment vorm ersten Mal zu sagen. Aber ich dahte jetzt, dass es bei dir immer nur eine Absage gab, nachdem du es gesagt hast und es daher auch nie zum Sex kam. Daher würde ich sagen, es ist dann vielleicht anzuraten es nicht zu sagen.

Aber jetzt haste es ja so wie ich es verstehe nochmal elativiert und gesagt, dass du es dann doch vorher sagen würdest, wenn die Frau dich auf das Thema anspricht.

Ist halt die Frage ob man überhaupt so konkret auf das Thema kommt. Die einzige Frage die ich mir vorstelen kann, wäre, ob man schon Beziehungen hatte. Die Frage würde ich verneinen, aber dann ist man ja nicht beim Thema Sex. Insofern wird diese Frage, ob man schon Sex hattte eher nicht aufkommen und es mit dieser Strategie, es nur zu sagen, wenn die Frau diese Frage stellt, eher nicht dazu kommen dass sie es vorher erfahren wird.

Würde ich mal behaupten.

Kann mich aber irren.

0
@dududidi

Also in der Kennenlernphase finde ich muss man nicht unbedingt erwähnen, dass man keine sexuelle Erfahrung hat. Bei mir war es aber eben sp, dass viele Frauen dass schon in dieser Phase wissen wollten.

Wenn man sich dann mal länger kennt, es sich was entwickelt und man vielleicht zusammen kommt und eben dann auch Sex hat, DANN würde ich es ihr von mir aus sagen.

Wie gesagt, wenn mich die Frau darauf anspricht, dann sag ich entweder gar nichts dazu oder die Wahrheit ... beides war aber der Anfang vom Ende dann. Aber ich bin nun mal jemand der nicht lügen will.

Wie kommt eine Frau darauf? Tja, eben über diese "Frage hattest du schon mal ne Freundin" ... offensichtlich sind Frauen da wesentlich schärfer drauf, wie viele Frauen ein Mann schon hatte/nicht hatte. Meistens läuft es dann so: "Hast du eine Freundin" - "Nein", dann schreiben wir über was anderes und irgendwann kommt dann: "Aber du hattest schon mal ne Freundin, oder?" - "Nein, hatte noch nie eine" ... tja und da ich schon 23 bin und es ohne hin nicht normal zu sein scheint, dass man in diesem Alter noch nie eine Freundin hatte, ist dann der Weg vom einen zum anderen auch nicht weit. Manche fragen dann direkt: "Aber du hattest schon mal Sex?", andere denken sich ihren Teil, so oder so ... meistens ist es dann vorbei.

0
@Udo107

Okay, verstehe. Hab noch icht richtig angefangen mit Tinder / whatsapp Schreiberei. Dann weiß ich ja schon mal wie das so abläuft. Vielleicht ist es besser sich möglichst schnell zu treffen und nicht lang rum zu schreiben. Beim echten Treffen trauen sie sich vielleicht gar nicht diese intime Frage zu stellen. Außerdem kann es ja beim echten Treffen passieren, dass die Chemie da (anders als im Chat) sofort stimmt und diese Frage irrelevant wird. Kann, aber muss nicht schätze ich. Kann natürlich aucch sein, dass so der so diese Frage aufkommt und die Frau dann eine Absage erteilt, ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und kann dennoch positiv laufen. Aber wie du schreibst, scheint es tendenziell besser zu sein es dann wirklich nur zu sagen, wenn Die Frau konkret nach fragt. In dem Fall würd ich es auch sagen, lügen ist find ich Unsinn. Ih will auf jeden Fall zu mir stehen. Daher hatte ich auch überlegt es allein von mir aus im passenden Moment zu sagen. Aber nur allein vor mir aus ist dann doch wiederum zu riskant anscheinend, weil die Frauen dann oft keine Lust mehr haben.

Werds dann auch erstmal nicht sagen, sondern nur unter gewissen Umständen denk ich.

0

wenn es eine f+ plus werden sollte hatte ich nicht so das problem wenn er unerfahren war, da hat man dann zeit ihm zu zeigen wie es geht. Bei einem ONS allerdings hat man die zeit nicht, ist eine einmalige sache und da war ich schon eher für jemanden der zumindest gleich viel erfahrung hat wie ich, ich wollte ja schließlich auch was davon haben...

Wenn ein Mann bei mir ankommt, in den Jammermodus rutscht und mir "beichtet" das er noch Jungfrau ist, wäre er bei mir unten durch. Nicht weil er Jungfrau ist, sondern weil ich keinen Mann mit fehlendem Selbstbewußtsein haben möchte.

Man kann fehlende Erfahrung übrigens gut kompensieren indem man mit der Frau kommuniziert, in der Form, dass man fragt was sie mag. Damit könnte man sogar punkten, denn nicht jeder Mann hat auf dem Schirm, dass Kommunikation einfach dazu gehört.

Lol, traurig aber wahr. Kommunikation ist wortwörtlich der Grundbaustein jeder Verbindung und dennoch kommt es nur den wenigsten in den Sinn.

0

Okay, finde deine Meinung legitm. Woanders hier auf gutefrage wurde von einer Frau geraten, das man es irgendwann sagt bevor es zum Sex kommt, im passenden Moment. Sie meinte, die Frau würde es eh merken. Hinzu kommt ja noch, dass es für den Mann eigentlich "Leistungsdruck" rausnimmt, was auch ein Argument dafür ist es zu sagen. Da streiten sich aber die Geister. Ich selber bin 28 und hatte noch nie Sex und komme immer mehr zu dem Entschluss zu dem Thema nichs zu sagen, weil es auch genug Stimmen gibt, die sagen, dass man es nicht tun muss. Skeptisch macht mich nur dann immer, der "Leistungsdruck" der auf mir lastet und, dass die Frau es vielleicht so oder so merken wird, wenn ich es ihr nicht sage, jedenfalls meinte letzteres eine Frau, die kommentiert hat.

0
@dududidi
Sie meinte, die Frau würde es eh merken.

Das liegt doch an dir ob Frau das merkt. Wie ich schon sagte, reden ist wichtig. Einzig die Info, dass du Jungfrau bist, solltest du einfach außen vor lassen.

Hinzu kommt ja noch, dass es für den Mann eigentlich "Leistungsdruck" rausnimmt

Im Bett muß man nichts "leisten", beide sollten Spaß haben.

0

Was möchtest Du wissen?