Subunternehmer Maler und Lackierer?

Guten Abend,

ich befinde mich gerade kurz vor der Abschlussprüfung zum Maler und Lackierer. Im Anschluss an die Berufsausbildung möchte ich gerne das Fachabitur machen um anschließend an einer Fachhochschule zu studieren. Vor mir liegen also noch einmal mindestens vier Jahre, in denen ich nicht nur wenig Geld verdiene, sondern wahrscheinlich auch noch Schulden mache. BaföG muss ja zur Hälfte rückerstattet werden und in 3 Jahren Studium kommt da schon einiges zusammen. Für mich bedeutet das: Ich muss nebenbei arbeiten - daran führt kein Weg vorbei! Wenn ich nebenbei arbeiten muss, dann würde es sich doch anbieten, etwas zu machen das ich schon kann. Sprich - ich möchte gerne als Maler arbeiten. Am liebsten als Subunternehmer in der Firma, in der ich meine Ausbildung absolviert habe. Weil mein Fokus auf der Schule liegt, kann ich keine 40h in der Woche leisten. Realistisch wären 15h 20h. Das ist für keine Firma eine große Hilfe, aber um einen Kompromiss zu finden könnte ich meine Arbeit zu einem günstigeren Preis anbieten als ein "richtiger" Subunternehmer. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Gibt es in der Handwerksrolle eine Berufsbezeichnung die es einem Facharbeiter ohne Meisterschein erlaubt primitive Malerarbeiten (Tapezieren, Spachteln, Streichen, Lackieren) selbstständig auszuführen? Wenn ja welche wäre das? Vielen lieben Dank und mit freundlichen Grüßen, Tim.

Beruf Meister lackieren Subunternehmer
2 Antworten
Arbeiten bei einem Subunternehmer (Hermes)?

Hermes Paketfahrer aber bei einem Subunternehmer???

Hallo Leute,

ich fange voraussichtlich am 15.04.2016 bei Hermes als Paketfahrerin an, allerdings nur bei einem Subunternehmer, ich werde seine erste Mitarbeiterin sein und er machte eigentlich einen ganz ordentlichen Eindruck (vielleicht manchmal ein sehr mitteilungsbedürftiger Mann, aber ok). Nur ist es ja so man hört leider nicht viel gutes von Paketdiensten um Hermes jetzt nicht als einziges schwarzes Schaf da stehen zu lassen. Eigentlich bin ich dumm, weil ich erst 4 Wochen zuvor bei einem anderen Subunternehmer angefangen habe und dort böse auf den Mund gefallen bin, in den ersten 6 Tagen auf das Gehalt einer 450€-Kraft gekommen und gesagt bekommen nächsten Monat leider nicht bezahlt werden zu können, naja habe sofort einen tag danach hingeschmissen, den zudem hatten die Herrschaften es nicht geschafft einen Arbeitsvertrag vorzulegen, also Geld weg haben echt einiges probiert noch an das Geld zu kommen aber naja, da war ich selber Schuld, arbeiten ohne Vertrag! :/ Eine Woche drauf klingelte mein Telefon, ein anderer Subunternehmer der alles wohl mitbekommen hatte und gesehen hat das ich einen Guten Job gemacht habe, ja er wollte mich einstellen, nach langen hin und her war ich ja eigentlich schon froh wieder einen Job in Aussicht zu haben. Er will sofort Vertrag machen usw. aber jetzt zum Punkt ich mache mir immer mehr Gedanken bezüglich Bezahlung, Krankheit, usw...

Bezahlung: Erst sagte er mir ich werde nach Stunden (8,50€ /Std.) bezahlt und komme täglich selten unter 10 Stunden. Jetzt will er sich irgendwas von wegen Provision anschauen, vorallem sagt er mir er kommt gerade so über die Runden und dann auch noch einen Mitarbeiter auf Stunden bezahlen, wenn er selber vom Auftraggeber nur Stück/Paket bekommt ...??

Krankheit:

Ich werde auf eine Tour angesetzt, naja und was ist wenn ich mal krank werde ? Er hat nur mich als Fahrer aber ich habe Angst oder kann mir fast schon ausmalen was sein wird wenn dies mal der Fall sein wird, ich werde dann wohl fahren müssen! Ich sollte am 12.03.2016 und 13.04.2016 nochmal mitfahren zum auffrischen, leider ist es mir heute nicht möglich gewesen weil meine Katze letzte Nacht angefahren wurde und ich mir ihr zum TA gefahren bin, gleich kam von ihm ab Freitag geht sowas nicht, da muss das laufen sonst bin ich pleite und du arbeitslos.... klar verstehe ich ihn, aber trotzdem kann sowas ja auch mal aufgrund von Krankheit der Fall sein :(

Es ist so ich soll am Freitag anfangen und mir kommen immer mehr bedenken, auch wenn der Job eigentlich echt Spaß macht, zudem habe ich auch von ihm immer noch keinen Vertrag vorliegen, diesen wollte ich eigentlich vor Arbeitsbeginn einem Rechtsanwalt oder ähnlichen vorlegen, um mich abzusichern. Diesmal werde ich nicht den Fehler wie beim letzte Mal machen fahren ohne Vertrag aber was sagt ihr dazu?? gibt es jmd mit Erfahrungen in dieser Richtung ?!

Ich bedanke mich ganz lieb, bei allen Antworten !! LG Angi

Hermes Paketdienst Subunternehmer Erfahrungen
4 Antworten
Schadensersatz weg. Pflichtverletzungen

Auftraggeber (A) beauftragt 2 Unternehmen (B) & (C) mit der Montage eines Messestandes. Unternehmen (B) baut dem Messestand und Unternehmen (C) hängt die Traverse auf. Beide Unternehmen Arbeiten unabhängig voneinander, dennoch am gleichen Verrichtungsort. Nach Fertigstellung der Traverse verlässt das (C) den Verrichtungsort. (B) jedoch Arbeitet weiter. Als der Auftraggeber (A) auf die Baustelle kommt, stellt er fest, dass die Traverse zu Tief hängt, den geplant waren 6 Meter unterkannte, gehängt wurde jedoch 5,70 Meter. Somit macht er gegenüber (C) einen Mangel geltend. (C) reist an (6,1 km) und beseitigt den Mangel in 2,5 Stunden. Den erhöhten Aufwand, quasi Anreise und die geleisteten Arbeitsstunden, stellt (C) dem (A) in Rechnung. (A) begleicht diese anstandslos und macht wiederum Schadenersatzansprüche gegenüber (B) geltend.

Der Kläger (A) argumentiert: (B) hätte in seiner Jahrelangen Praxis den Mangel feststellen und anzeigen müssen, des Weiteren hätte (B) auch eine Abnahme mit (C) durchführen müssen.

Geschlossen wurde ein Werksvertrag, bestehend aus: Angebot seitens (B) mit Ort der Erfüllung, sowie Dauer, Spesenkosten und einer Tagespauschale für Auf und Abbau des Messestandes. Und der Auftragserteilung seitens (A). Auf allgemeine Geschäftsbedingungen wurde beiderseits verzichtet. Somit ist auch nicht geregelt, ob (B) mit einer Abnahme gegenüber (C) verpflichtet ist.

Konkretisierung: (A) stellt Mangel fest. (C ) hat einen Mangel verursacht, (A) zeigt an, (C) bessert nach. Ein besonderer oder ein unverhältnismäßiger Aufwand lag nicht vor (6,1km) anreise Entfernung, 2,5 Stunden Arbeit. (A) begleicht anstandslos bei Rechnungen (B) & (C) – inkl. Mehraufwand.

Jetzt fordert (A) von (B) Schadensersatz i.F.v. der verursachten anreise und Montage kosten seitens (C).

Wie seht Ihr dass, muss der Schuldner (B), wegen einer Pflichtverletzungen gegenüber (A) Schadenersatz leisten, hat (B) überhaut seine Pflicht verletzt, in dem er den Mangel nicht feststellte, ergo Anzeigte?

Schadensersatz Recht Abnahme BGB Jura Mangel Zivilrecht ZPO Erfüllungsgehilfe Subunternehmer Verrichtungsgehilfe
3 Antworten
Schaden verursacht durch Subunternehmer. Wer kann helfen?Brauche Rat Bitte

Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen und einen guten Rat geben wie ich hier weiter kommen kann. Ich wohne in einer Mietwohnung dort wurden Rauchmelder angebracht und beim anbringen ist dem Mitarbeiter der Rauchmelder auf meine Möbel gefallen und er hat sie beschädigt, aber er hat den Schaden nicht eingesehn und meinte das war er nicht. Also direkt rausgeredet, das können die ja am besten. Und ist davon gebraust. Ohne einen Namen zu wissen oder sonst was habe ich das direkt meinen Vermieter kontaktiert. Also habe ich mich bei meinem Vermieter erstmal beschwert und der hat dies an die zuständige Firma weiter geleitet die den Auftrag von ihm hatte, dann habe ich erfahren das diese Firma den Auftrag wiederrum an einen Subunternehmer weiter gegeben hat. Also war der Mitarbeiter von einem Subunternehmen. So musste ich immer meinem Vermieter schreiben, der wiederum der beauftragten Firma und diese dem Subunternehmer. Das ganze geht jetzt 8 Monate hin und her, dass die mich hin halten. Jetzt habe ich endlich eine Antwort vom Subunternehmer besser gesagt seiner Versicherung erhalten, dieser weisst die Schuld ab und sieht keinen Fehler und will keinen Schadensersatz leisten.

Wenn so viele Personen(Firmen) dazwischen stecken, wer ist jetzt für den Schadensersatz verantwortlich. Der Subunternehmer oder? Aber hat der Auftraggeber also mein Vermieter auch schuld kann ich dem ein bisschen die Schuld geben da er der Firma sozusagen den Auftrag gegeben hat. Wenn der Subunternehmer stur bleibt, muss ich ihndann verklagen oder zu meinem Vermieter gehen und der muss den Subunternehmer verklagen weil er ja der Auftraggeber ist. Blicke da nicht ganz durch und hoffe einer von euch hat eine gute Lösung für mich, damit ich auf dem Schaden nicht sitzen bleibe. Vielen lieben Dank für eure Antworten und Hilfe

Schadensersatz Wohnung Recht Mietrecht Vermieter Klage Subunternehmer
4 Antworten
Subunternehmen erhält die Zahlung der Schlussrechnung nicht

Ich habe einen Fliesenlegerbetrieb und habe eine Sub -Auftrag eines anderen Betriebes angenommen. Der Auftrag erfolgte nach VOB und es wurde eine Abschlagszahlung von 4440 € (insgesamt sind es knapp 10.000€ ) geleistet. Der Betrag wurde innerhalb von 7 Tagen mit Skonto gebucht. Die Schlussrechnung erfolgte ca 2 Wochen später, inkl. komplettes Aufmaß. Nach ca einer Woche der Anruf des Betriebes, alles i.O Schlussrechnung passt, Zahlung geht innerhalb einer Woche raus. Es passierte nichts, ich wartete 2 Wochen und habe angerufen, (wir arbeiten schon länger zusammen) Wieder ....." Mitte der Woche ist es da....dann rief er selber an, nicht geschafft, Ende der Woche, eine Woche später - es geht heute raus, 1 Tag vor Fristablauf (ist ja VOB) ein Mangel. Also habe ich den dafür zuständigen Mitarbeter hingeschickt, Wasserablauf in einer der Duschen (ein Hallenbad) hatte etwa zu wenig Neigung. Wurde erledigt, Aufraggeber informiert, verabredet für den nächsten Tag, er kam nicht. Telefonisch dann : Wir überweisen 4800€....die Differenz von den 5365 € behalten wir, bis ich Zeit finde das zu begutachten. Ok, damit war ich einverstanden, dann der Anruf gestern (Geld immer noch nicht da) treffen heute mit Architekt, dieser kam aber nicht und mein Auftraggeber erklärte nun, er würde nur 2000 € bezahlen, er hätte sein Geld auch noch nicht! Nun habe ich ja erst vor einem Jahr damit begonnen, ich bin nun mal noch darauf angewiesen und ich habe das Gefühl das er mich als Frau diesbezüglich nicht für voll nimmt! 1. Er hat keinen Sicherungseinbehalt von 10% gefordert, die Aufträge vorher schon, bis ich mal nach einem Sperrkonto gefragt habe, nun gut, es waren auch schon recht große Aufträge, demzufolge ist das auch eine gewisse Summe. Ich würde das schon bekommen! 2. Wenn mein Auftraggeber von seinem Auftraggeber noch nicht bezahlt wurde, ist es doch grundsätzlich nicht mein Problem, ich habe doch einen Vertrag mit ihm, oder sehe ich das jetzt falsch? Ich weiß nun nicht recht, wie ich mich verhalten soll, ich möchte (da ich zwar auch schon einige eigene Aufträge habe , allerdings keine öffentlichen Einrichtungen bis dato) ihn nicht weiter reizen! Jemand der mir da mal einige Lösungsvorschläge anbieten könnte, das wäre furchtbar nett.

Lieben Gruß

Handwerk Baurecht fliesenleger VOB Schlußrechnung Subunternehmer
2 Antworten
Selbstständigkeit als Alg. II Empfänger

Hallo,

ich beziehe seit knapp 2 Jahren Alg. II. Ich habe eine Fortbildung gemacht, die ich selbst finanziert habe.(Ohne wissen des Jobcenters)

In der Branche ist es üblich Selbstständig als Subunternehmer zu arbeiten. Nun sagte mir meine Fallmanagering im Jobcenter, das Selbstständigkeit generell nicht unterstützt wird, da Sie dann nicht mehr für mich zuständig sind. Ausserdem müsste ich das sehr aufwendig genehmigen lassen.

Einer meine zukünftigen Arbeitgeber gab mir den Tipp das ich einfach ein Gewerbe anmelden soll, mich versichern soll ect. (alles was dazu gehört) und dann einfach der Gemeinde / dem Jobcenter mitteile, dass ich ein Gewerbe angemeldet habe.

Der monatliche Freibetrag soll 152€ betragen, Betriebsausgaben könnte ich einfach direkt abziehen von dem Einkommen.

Wenn ich also zum Beispiel 500€ verdiene, aber 400€ Betriebsausgaben habe für Material o.ä. hätte ich nur 100€ Einkommen das auf mein Alg. II angerechnet werden kann.

Generell möchte ich ganz aus dem Alg. rauskommen, allerdings fängt die Saison erst richtig ab ende März an, und ich muss anfangs natürlich erstmal Kontakte zu potentiellen Auftraggebern knüpfen.

Meine Frage ist nun, ob ich einfach so ein Gewerbe anmelden kann / darf, oder ob ich dann wohlmöglich meinen Anspruch auf Alg. II verliere?

Der offizielle weg geht anders, das weiss ich, aber es würde mir viel Zeit und Mühe ersparen, da ich auf Experten angewiesen bin um Geschäftsprognosen ect. zu erstellen.

Vielen dank schonmal für eure Tipps und Hinweise.

Arbeitslosengeld Selbstständigkeit Hartz IV Subunternehmer
5 Antworten
Sub Unternehmer hat Photovoltaik Anlage montiert, Dach nun undicht, wer trägt die Kosten?

Hallo, wir haben Okt 2009 eine Photovoltaik Anlage auf s Dach bekommen. Der "Verkäufer" hat sich die Örtlichkeiten angesehen, ein Komplettangebot incl. Montage usw. geschickt. Ein Subunternehmen hat montiert. Im Jahr 2003 wurde das Dach neu eingedeckt, die Lattung blieb alt, sieht man aber vom Dachboden der Scheune aus! Nun war es undicht, die Dachdeckerfirma kam beseitigte den Schaden, alles war gut! Es kam eine Rechnung über 1300 Euro, wir haben diese zu unserer Entlastung zurückgeschickt, weil wir nicht den Subunternehmer beauftragt haben sondern den "Verkäufer" darauf angesprochen haben, dass das im Rahmen der Gewährleistung zu zumachen ist! Dann kam es im Herbst wieder zu wassereinbrüchen immer genau an den Haken, daraufhin reiste die Dachdeckerfirma an, die Chefin, meinte das sie sich das nicht nochmal ans Bein binden wird, da die Unterkonstruktion zu schief wäre! Jetzt kommt vor einigen Wochen ein Schreiben von einem Anwalt, der die 1300 Euro eintreiben will! Wir haben geschrieben, er soll uns bitte den Auftrag zeigen und das seine Mandantin nicht unser Vertragspartner ist sowie nie eine Mahnung bei uns eingegangen sei..:! Es kam eine Antwort, dass er das mit seiner Mandantin besprochen habe, wäre alles nich so, zahlen sie! Wir haben das unserem Anwalt gegeben, der hat wieder geschrieben und gefragt warum die Fragen nicht beantwortet werden und er den Vertrag gern sehen würde! Jetzt kommt nur ein Schreiben, dass er Klage einreichen wird! Wieso ist der so hartnäckig?!?!?! Wir haben nur Ärger mit dieser verdammten Anlage......! 50 Module geklaut 10.000 Euro Schaden, Versicherung zahlte nicht weil ein Scheunentor kein Schloß hat, 2000 Euro für den Anwalt, dann noch Leistungsverlust und satte Nachzahlung an EON, jetzt prüft First Solar schon seit März ob wir dazu gehören und die Module zu den Schadhaften gehören! Leistung viel zu niedrig!!!!!!!!!!!!! Hatten extra die teuren Dünnschichtmodule genommen! Jeder packt im 2. Jahr noch weitere Module aufs Dach weil es Läuft nur wir stehen immer bis zum Hals in der Sch......!!!! Jetzt noch dieser Anwalt!!!!!!!!!!! Ich krieg noch ne Krise (oder bin schon mitten drin!)! Wie soll man sich sowas SCHÖNREDEN?

Rechtsanwalt Dachdecker Photovoltaik First Solar Subunternehmer EME
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Subunternehmer

Subunternehmer Bewerbung als Muster ( Professionell )

1 Antwort

Subunternehmer mit Kleingewerbe

6 Antworten

Subunternehmer werden aber WIE?

7 Antworten

Wie werde ich Subunternehmer?

6 Antworten

Wo sucht man am besten nach Aufträge für Subunternehmer?

3 Antworten

Transport- als Subunternehmer, Preise?

4 Antworten

Aufträge für Subunternehmer

8 Antworten

selbstständig als Subunternehmer?

3 Antworten

Wie werde ich Subunternehmer bei UPS oder DHL?

2 Antworten

Subunternehmer - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen