Nachbar errichtet Boltzplatz und lädt die Klasse der Söhne zum spielen ein, ist das rechtens?

Guten Morgen,

ich brauche Euere Hilfe!

Wir wohnen in Niederbayern in einem beschaulichen Dorf mit ca. 4300 Einwohnern (Fußballverein und auch Fußballplatz vorhanden). Selber haben wir 4 Kinder (Patchworkfamilie 20w,17m,15w und 10w) Vor 8 Jahren haben wir uns in einer neu entstehenden Siedlung ein Häuschen gebaut. Wir hatten mit dem Grundstück Glück, da wir am Rande der Siedlung bauen konnten und somit vor uns nur Wiesen sind (soweit das Auge reicht). Wir hatten auch Glück mit den Nachbarn (dachten wir!). Unsere Nachbarsfamilie rechts hat drei Jungs in dem Alter von 7, 10 und 13 Jahren. Alle drei Jungs natürlich Mitglied im Fußballverein (wie es auch sein soll). Nun haben unsere Nachbarn von dem Forstwirt (welchem das Grundstück vor uns gehört) einen Grund dazugepachtet (natürlich ohne unser Wissen) und einen kleinen Fußballplatz errichtet. Das hat uns natürlich nicht gefallen aber wir dachten uns... Sie (die Nachbarsfamilie) wird schon mit Maß und Ziel, mit dieser dazugewonnen Sportstätte umgehen.

...... weit gefehlt!!!!

Dieser Boltzplatz ist täglich geöffnet und dies hat sich leider auch rumgesprochen. Klassenkammeraden und das Fußballteam der jeweiligen Jungen sind voll geflasht und motiviert!! Das bedeutet für uns, daß ein normales Gespräch auf der Terasse nicht mehr möglich ist (die brüllen !!) Auch unsere Privatsphäre ist beim Teufel, da die Jungs (wir empfinden das so) wahrscheinlich nicht mal eine offene Garage treffen würden und die Bälle öfter in meinem Hochbeet landen als im Tor. Nun treibt ja zum Glück der Hunger... (oder was auch immer) die Manschaft dann irgenwann nach Hause. Doch der Herr des Hauses hat nach einem arbeitsreichen Tag auch noch das Gefühl, seinen Ausgleich auf dem Boltzplatz zu suchen. (Hier sollte man vielleicht erwähnen, daß der offizielle Fußballplatz mit dem Fahrrad in 5 Minuten zu erreichen ist).

Nun haben wir schon mit allen Mitgliedern der U13 gesprochen und wurden in keinster Weiße ernst genommen. Der nächste Weg war zu Ü30, mit Vorschlägen wie Spielzeiten, Fangnetz für die Bälle, pflanzen von Sichtschutz und Spielerzahlbegrenzung. Auch hier wurden wir nur ungläubig angeschaut uns stießen auf kein Verständnis, da das Grundstück ja von Ihnen gepachtet wurde und wir darauf keinen Einfluss hätten. Wir haben auch mit dem Verpächter gesprochen, welcher uns an den Pächter verwiesen hat.

Wir sind mit unserem Latein am Ende und unsere Wut wächst mit jedem gekickten Ball.....

Nun zu meinen Fragen:

  1. Darf man ohne weiteres einen Boltzplatz eröffnen?
  2. Können wir uns an jemanden wenden? ... und an wen?
  3. Müssen wir das so hinnehmen?

Lieben Dank für Euer Feedback,

Anita

Fußball, Recht, Dorf, Fußball spielen, Nachbarschaft, Niederbayern, Rechtslage, Ruhestörung, advokat
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Niederbayern

"Schön war's" auf Niederbayerisch

6 Antworten

Wo finde ich in Niederbayern, bzw. Oberbayern/Österreich FKK - Strände (Gay), Bars & Lokations?

6 Antworten

Lost places niederbayern?

1 Antwort

Lost Places in Niederbayern?

1 Antwort

wo darf man mit einem Pferd im gelände reiten

3 Antworten

Jemand Erfahrung mit Gynefix kupferkette in Niederbayern?

3 Antworten

Gute Brunch-Locations in Niederbayern?

2 Antworten

Ist Bad Füssing nur was für Senioren?

7 Antworten

Verlassene orte niederbayern?

3 Antworten

Niederbayern - Neue und gute Antworten