Meinungen zu meinem Zwergkaninchen Innengehege?

Guten Morgen,

Derzeit lebt mein Bock alleine (6 Wochen nach Kastration müssen erstmal vergehen ehe ich ihn vergesellschaften kann, in einem anderen Gehege)

Mein jetziges Gehege ist fast 6qm groß (bisschen über 5,6). Ich hatte zu Beginn bei ihm wie bei meinem Alten Fließhaltung, da er allerdings seine Toilette nicht benutze wechselte ich wieder auf Einstreu, jetzt klappt es. Seine Buddelkiste ist mit Landschildkrötenerde befüllt. Derzeit hat er noch 2 Nadelholzhäuser (harzen nicht, werden aber durch qualitativ hochwertige von Getzoo und Co. Mit zwei Eingängen ersetzt sobald das zweite Kaninchen da ist) Dazu soll auch ein selbst gebauter Futterturm an den man Frischfutter befestigt und eine Schnur über das Gehege mit Grünfutter angebracht werden. Und ich dachte an der Fensterfront auf Höhe der Heizung an eine Kaninchenburg ungefähr sowas: https://www.moebel-muemmelmann.de/de/kaninchenmoebel/kaninchenburg/

Die kleine Wiedenbrücke dient als Heuhaufe

Das Brett vorne ist zum Streuschutz der Wassernäpfe und für das Frischfutter (sind noch in der Anfütterung, klappt aber sehr gut und das Trockefutter minimiert sich)

Wenns wärmer ist haben sie die Möglichkeit auf den Balkon zu gehen.

Ich finde das Gehege aktuell noch etwas trostlos, ich dachte an eine Grün Lilie in der Buddelkiste und eine Regenrinnenabwasserrohr als Tunnel

Als Auslauf dient aktuell mein Wohnzimmer bzw. Mein großer Teppich und das Sofa, am liebsten klettert er auf die Kissen oder mich während ich Fernsehen schaue

Meinungen zu meinem Zwergkaninchen Innengehege?
Kaninchen, Tiere, Haustiere, Zwergkaninchen, Innenhaltung
Artgerechte, freie Wohnungshaltung?

Hallo :)

Ich brauche dringend einen Rat von erfahrenen Haltern.
Ich habe 5 Kaninchen, die in einer 13qm Voliere im Garten leben dürfen. Sie bekommen bei schönem Wetter Auslauf im ganzen Garten, der schon relativ groß ist. Ich liebe meine 5 über alles und überlege ständig wie ich meine Haltung noch Artgerechter machen könnte. Ich wohne noch bei meinen Eltern, möchte im Februar aber zu meinem Freund ziehen. (5 Auto Stunden von meinem jetztigen Wohnort entfernt) Er hat eine schöne, helle, große Wohnung und wäre damit einverstanden, sie in der ganzen Wohnung laufen zu lassen. Sie hätten dann einen Platz als Rückzugsort, mit Heu und Stroh, könnten dann aber in der ganzen Wohnung laufen, sobald sie stubenrein sind :) sie leben quasi mit uns zusammen. Ich weiß was das bedeutet und das man da Kompromisse machen muss, die wir sehr, sehr gerne machen. Die Wohnung hat einen Innenhof, der mit anderen Nachbarn geteilt wird. Trotzdem hat jeder seinen eigenen Bereich, den wir dann im Frühjahr einzäunen würden. (Die Wohnung ist im Erdgeschoss) So könnten sie im Sommer jederzeit in den Garten und buddeln und toben, wann sie wollen in die Wohnung und abends eben ganz rein zu uns. (Ich hoffe ich hab es einigermaßen verständlich geschildert) die Wohnung wäre quasi der Stall und der Innenhof der Auslauf

alles in allem weiß ich, dass die 5 in der Nacht eine größere Fläche haben als jetzt in der Voliere. Ich weiß auch, dass sie im Auslauf im Innenhof buddeln und toben können. Trotzdem habe ich ein „schlechtes Gewissen“. Die natürlichste Haltung ist eben draußen... Ich werde alles geben, um sie in der Wohnung glücklich zu machen.
aber meine Frage: können Kaninchen sich umstellen? Oder werden sie furchtbar traurig? Weil eigentlich ändert sich ja nichts, außer das sie nachts bei uns sind, statt im Garten.

danke an jeden der mir antwortet :)

Kaninchen, artgerecht, Artgerechte Tierhaltung, Kaninchenhaltung, Außenhaltung, Innenhaltung
Wie viel Kälte halten Kaninchen aus? + Innenhaltung im Winter

Hallo,

ich weiß leider immer noch nicht recht, was ich mit meinen beiden Kaninchen im Winter machen sollen... Ich erkläre noch einmal die Situation:

Ich bin "Kaninchen-Mutter" von zwei Zwergwiddern (kastrierter Rammler + Weibchen). Die beiden leben draußen in einem Auslauf (5,5 m²) + Stall. Da bei uns im Winter viel Schnee liegt (ich schätze jetzt mal grob ca. 70 cm hoch, in Extremfällen aber auch höher), müsste ich den Auslauf täglich mehrmals freischaufeln. Das bringt aber so seine Probleme mit, da ich vormittags und 3x die Woche auch nachmittags in der Schule bin und ich auch nicht alles meiner Familie überlassen möchte. Den Stall, den die beiden besitzen, steht am Boden und besitzt an einer Stelle auch Gitterstäbe, das heißt, es ist nicht wetterdicht. Die Temperaturen fallen bei uns so bis ca. -15°C und habe gehört, dass Kaninchen es nicht kälter als 0°C haben sollten - stimmt das? Zudem umfasst der Stall auch nicht 2-3 m² pro Tier und ich möchte die beiden auf jeden Fall artgerecht halten.

Deswegen kommt für mich nur die Möglichkeit in den Sinn, die beiden reinzuholen. Mein Zimmer ist relativ groß. Nachteil: meine Möbeln stehen alle an den Wänden und sind schwierig, umzustellen, aber das wird schon irgendwie gehen. Leider leide ich unter einer Tierhaarallergie, aber wie ich bei meinen Ninchen beobachtet habe, verlieren sie im Herbst / Winter kaum Fell, oder?

Meine Idee zur Innenhaltung sieht so aus:

Die beiden werden einen abgegrenzten Bereich in meinem Zimmer bekommen. Sie werden ein Käfig haben (ein-oder zweistöckig) und einen damit verbunden Auslauf. Zusammen sollte beides mind. 6 m² sein. (Wie groß sollte das Käfig sein?) Selbstverständlich können sie das 24 Stunden am Tag nutzen. Im Käfig wird Stroh und Heu sein und im Auslauf werde ich eine Plastik-Folie unterlegen, darüber Zeitungen und Einstreu. natürlich werden sie verschiedene Beschäftigungmöglichkeiten bekommen, die sie im Auslauf ja auch haben (Häuschen, Rollen, Verstecke, usw...). Den Radio werde ich nicht mehr benutzen, wenn die beiden bei mir sind. Und die Geräusche nachts machen mir überhaupt nichts aus (Ich hatte mal einen Zwerghamster, der war um einiges lauter). Habt ihr noch Tipps für mich oder Verbesserungsvorschläge?

Ich habe einfach ein total schlechtes Gewissen, wenn ich die beiden draußen lasse!!! Ich denke dann immer an sie und denke: sie frieren, sie sehen nur weiß, sie bewegen sich nicht so, sie sind unglücklich.... Ich würde total glücklich sein, wenn ich die beiden bei mir habe und sehe, das es ihnen gut geht!


Die Fragen in meinem Text habe ich fett geschrieben, damit es euch leichter fällt, die Antwort zu schreiben.

VIELEN DANK!!! LG BlueRabbit

Kaninchen, Winter, Kälte, Fell, Zwergkaninchen, Innenhaltung

Meistgelesene Fragen zum Thema Innenhaltung