Verliere ich vielleicht Fruchtwasser?

Hallo alle zusammen,

ich war vor ca. 2-3 Wochen beim Frauenarzt aber nicht da wo ich sonst immer hin gehe, sondern etwas weiter weg da sie dort bessere Geräte haben und mich besser untersuchen können.

dort wurde festgestellt das ich eindeutig etwas zu wenig Fruchtwasser hätte. Dann wurde ich gefragt ob ich vielleicht Fruchtwasser verliere. Ich antwortete nein weil ich nie so richtig darauf geachtet habe.

Jetzt habe ich seitdem wirklich darauf geachtet und meine Unterhose war wirklich eindeutig immer etwas feucht. Heute Morgen hab ich es wirklich sehr gemerkt das ich wirklich Flüssigkeit verloren habe. Wie merke ich denn jetzt ob es wirklich Fruchtwasser ist? Bilde ich mir da vielleicht etwas ein?

ich hatte auch vor einigen Wochen eine pilzinfektion und diese wurde diese Woche von mir mit vaginaltabletten behandelt. Kann es vielleicht sein das es etwas damit zutun hat und sich mein Intimbereich nochmal neu zusammensuchen muss?

ich hatte ja aufgrund der pilzinfektion ein sehr trockenen Ausfluss (bröckelig) jetzt ist alles verschwunden aber seitdem wirklich immer alles feucht bei mir.

ich mache mir einfach sorgen, aber möchte auch nicht direkt ins Krankenhaus an einem Samstag. Sollte ich bis Montag warten? Oder kann sowas schlimm sehr schlimm sein das es wichtig ist das ich es heute kontrollieren lassen muss?

ich weiß ihr seid alle keine Ärzte aber ich möchte mir gerne einen Rat holen bevor es sich genauere Ärzte ansehen.

danke im Voraus!!

Schwangerschaft, Fruchtwasser, Gesundheit und Medizin
6 Antworten
Fruchtwasser abgegangen gestern?

Hello!

Ich suche nach Erfahrungsberichte.

Ich habe gestern am Samstag geduscht, musste mich hinsetzen, weil ich das Gefühl hatte, alles am Körper wird schwer. Dann habe ich mich im halbliegen gesetzt und mit dem Duschkopf das warme Wasser auf mein Bäuchlein gelassen. Dann wollte ich raus, bin aufgestanden, habe mich gedreht und ein PLOPP gehört, aber nichts gespürt. Duschkopf weg gehalten und es triefte an den Beinen.. Ehm Fruchtwasser??? Ich bin erst in der 32te Woche. Jedenfalls habe ich es mit der anderen Hand Reflexaftig versucht auf zu fangen. Es war eben wie Wasser vom Aussehen. Ich konnte es nicht bei mir behalten, es schwallte einfach raus und es roch nach nichts. Ich hatte ab und an ein paar "übungswehen" also ein leichtes kurzes ziehen, wobei ich noch normal reden konnte und machen konnte.

Jedenfalls hab ich mich fertig gemacht und wir sind in's KH. Dort dann Test und der war wohl negativ. Kein Fruchtwasser.. aber was war es dann..? Es war definitiv kein Urin, ich hätte es bemerkt, wenn es vorne raus käme und Urin ist nicht vom Aussehen wie Wasser sondern Gelb. Außerdem war ich davor noch auf Toilette und es hätte doch nicht so viel sein können..? Jetzt komme ich mir relativ dumm vor, weil ich anscheinend meine Körperliche Anzeichen nicht deuten kann. Die Frau an der Rezeption hatte mich auch belächelt als ich sagte, Schmerzen habe ich keine, nur die sogenannte Übungswehen. Ich muss sagen.. nicht alle Frauen spüren das. Meine Mam hatte das nie bei alle 4 Schwangerschaften sagte sie. Aber ich spüre sie seit der 19te Schwangerschaftswoche unregelmäßig. Mal paar Tagen hintereinander und mal wochen nicht. Ich muss Morgen zu meiner FÄ weil Baby überwacht werden muss, wegen Gewicht und wenig Fruchtwasser.

Der Arzt im KH meint, wenn das Kind im BEL bleibt, machen wir ein geplanten Kaiserschnitt. Schwachsinnig. BEL Geburten gibt es auch und die sind doch eigentlich so erfahren? Eigentlich soll es das beste KH sein in Niedersachsen.

Schwangerschaft, Fruchtwasser, Gesundheit und Medizin, Fruchtblase, test negativ
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fruchtwasser