P,V müssen atomar ausgeführt werden. Habe ich nur einen Core und maskiere alle Interrupts, weiß ich daß bis zum demaskieren nichts anderes ausgeführt wird (werden kann), da eben IRQs nicht mehr asynchron zur Unterbrechung der Ausführung führen können.

Bei 2 Cores und einem gemeinsamen Speicher brauche ich also ein Primitiv, daß mir die Atomizität von P,V garantieren kann, ein sperren der IRQs kann mich zwar nicht mehr unterbrechen und dazwischengrätschen, der andere Core werkelt aber weiter und kann jederzeit am Speicher rummodifizieren.

...zur Antwort

Die Basis ist idR Pinyin (Lautschrift), es gibt entsprechende Einagbemethoden:

Wenn ich also tian eingebe (wie oben) poppt eine Liste zum Auswählen auf (s.u.). Wobei es auch unterschiedliche Eingabemethoden gibt, gibt ja nicht nur Mandarin und nicht nur simplifizierte Schrift.

Ich meine, es gäbe aber auch so Pads mit Stift (wie wir sie zum Unterschreiben kennen), die die Zeichen erkennen und direkt in geeigneter Kodierung an den Rechner anliefern.

Tippe ich jetzt eine 1, wird eben folgendes eingefügt:

Das ist lediglich exemplarisch.

...zur Antwort

Bis jetzt haben wir noch jedes Ziel deutlich verfehlt, wäre also eine Novität, wenn das klappen würde.

Aber generell: EE (umfassen Sonne, Wind, Wasser, Biogas, Geothermie, Tidehub und Konsorten).

Dazu braucht es natürlich noch Speicher:

Pumpspeicher, Speicherwasser, Batterien (ja auch in E-Kfz), Speichergas, Wärmespeicher, ...

...zur Antwort

Sieht soweit ansich okay aus, lasse Dir doch bitte auch mal den Rückgabewert von TIFFGetField ausgeben. Im Fehlerfall wird der Wert von width nicht zu gebrauchen sein.

...zur Antwort

Neben dem schon genannten:

counter = anzahl; /* Ne */
anzahl = counter;

Aber ansich tuts auch direkt ein return counter;

...zur Antwort
was kann ich mit C++ alles programmieren?

Toolchain vorausgesetzt: Alles.

...zur Antwort

Da 2^10 > 1000 sollten 10 Gewichte in jedem Fall ausreichend sein.

Deine Gewichte sind 2^i g, von 2^0=1g bis 2^9=512g.

Das i-te Gewicht hat dabei immer das Gewicht der ersten i-1 Gewichte (in Summe) +1, diese Eigenschaft machen wir uns hierbei zu nutze. So können wir also alle Gewichte von 1g bis 1023g mit unserem 10er-Satz grammgenau darstellen.

...zur Antwort

Sollte zum erwünschten Ergebnis führen.

...zur Antwort
filename = entry.path().filename().string();

filename ist nur der Dateiname und würde dann auf das Arbeitsverzeichnis bezogen. Sicher, daß Du das so willst?

Vielleicht solltest Du auf filename() verzichten, dann müßte das IMHO gemäß Doku hinkommen.

Notfalls lass Dir das mal ausgeben, für den Fall der Fälle.

...zur Antwort

Technische Machbarkeit impliziert nicht, daß es auch direkt und problemlos umsetzbar wäre.

Apropos, ist das der gleiche TÜV-Süd der keine Bedenken bei einem brasilianischen Damm hatte und dieser daraufhin geborsten ist?

...zur Antwort

Irgendwann kamen Marketingbremsbirnen darauf,, daß sich 16 000 kbits nicht so pralle anhören, so wurden die Anschlüsse dann teilweise zu 16k bei stillschweigender Annahme von 1kbit als Basisgröße.

Korrekt wäre natürlich immernoch 16m oder 16k^2.

Aber wenn ich mal typische Werbungen sehe, steht da heute eigentlich immer mbit/s.

...zur Antwort
>>> l=['a','b','c']
>>> x,y,z=l
>>> x
'a'
>>> y
'b'
>>> z
'c'

Ein Unpacking wäre eine Möglichkeit, wenn die Länge fest ist.

...zur Antwort

ht->buckets ist ein Array von Pointern auf Listen.

ht->buckets[index] in der Listenpointer für Bucket Nummer index.

Der wird eben l zugewiesen, um danach die Liste zu verwalten.

...zur Antwort

Und worin genau besteht nun das Problem?

Am Prinzip der Binärsuche ändert sich ja nichts.

...zur Antwort

Um es dynamisch au dem Heap zu erzeugen anstatt auf dem Stack liegen zu haben.

...zur Antwort

Du könntest mal testweise folgendes machen:

soup = BeautifulSoup(website.text,builder='lxml',features='html')

Mal sehen, ob das klappt.

Hast Du beautifulsoup4, lxml etc. via pip installiert?

...zur Antwort