Zwergpudel Welpe 3000€?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was für Papiere bekommt der Welpe? (Von welchem Verein?)

Du wirst doch mit Sicherheit schon länger Kontakt mit der Züchterin haben. Die meisten Züchter haben schließlich Wartelisten. Frag doch einfach, wie sich der hohe Preis zusammensetzt. Ein Rassehund kostet normalerweise im Schnitt 1.500€, wenn ihre Welpen berechtigterweise das doppelte kosten, wird sie das begründen können. Da sich momentan überdurchschnittlich viele Leute, aufgrund von Corona, (unüberlegt) Haustiere anschaffen, steigen natürlich auch die Preise der Vermehrer. Solche Leute unterstützt man nicht!

Mit knapp 15 kannst du dir aber so oder so keinen Hund kaufen.

3
@bcuz33

Dann sollte deine Mutter mit der Züchterin reden. Wie gesagt, sie sollten schon länger Kontakt haben. Die Würfe bei kleinen Rassen sind meistens klein und seriöse Züchter haben nicht allzu viele Würfe im Jahr.

0

Das finde ich viel zu teuer. Würde ich nicht kaufen.

Für einen Hund von einem guten Züchter würde ich 1000 - 1500 Euro bezahlen - für eine seltene Rasse vielleicht maximal bis 2000. Aber dann wäre bei mir Schluss.

Das sind die aktuellen Vermehrerpreise für beliebte Rassen, insofern ja, das ist normal. Aber: Das ist kein Züchter.

Und jeder der so viel für einen Mischlingswelpen unbekannter Herkunft (und ohne offizielle Papiere ist er genau das!) von irgendwelchen nicht zuchttauglichen, ggf sogar kranken, Eltern kauft ist einfach nur dumm. Mit dem moralischen Aspekt einen Vermehrer zu unterstützen fange ich erst gar nicht an.

Das ist ein Züchter

0
@bcuz33

Hast du einen Zwingernamen oder zumindest den Rasseclub?

1
@bcuz33

Das wage ich massiv zu bezweifeln. Was ist der Zwingername seiner Zucht?

1

Hi!
Oft sind Welpen so teuer, wenn besonders viele Gesundheitstest gemacht wurden (auch die, die nach Zuchtordnung keine Pflicht sind). Hast du dir die Zucht schon angeschaut? Wenn du zufrieden mit allem bist - mit den Papieren von Tierärzten, Ahnentafel, etc. und dir die Elterntiere gut gefallen, dann musst du entscheiden, ob du den Preis nachvollziehen kannst. Züchter müssen oft viel ausgeben, wenn ihnen viel an der Gesundheit ihrer Hunde liegt.

viele Grüße :-)

Okay. Vielen Dank!

0

Bullshit.

Es sind die Vermehrer die ihre Hunde ohne jegliche Regulation, außer über Angebot-Nachfrage, verscherbeln.

Selbst, oder gerade, ein sehr guter Züchter verscherbelt seine Welpen nicht für Wucherpreise, sondern sortiert bei den Käufern stärker aus. Außerdem haben die meisten RZV mehr oder weniger strenge Vorgaben was den Preis betrifft. Traurigerweise sind die echten Rassehunde mittlerweile (teils, wie in dem Fall, deutlich) billiger.

4

Gesundheitstests müssen alle Züchter vorlegen, wenn sie im VDH züchten. dies ist Pflicht iund so müssten ja lles diese Züchter diese völlig überzogenen ppeise fordern. Nein dies ist ein unseriöser Vermehrer der die Coronazeit ausnutzt, um seine Welpen zu veräußern.

0

FCI Züchter? Vermutlich nicht

Würde ich nicht kaufen weil da was nicht stimmt

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Besitzer von zwei Dalmatinern

Was möchtest Du wissen?