Zum Satanismus konvertieren?

21 Antworten

Jesus hat über den Teufel gesagt: "Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben" (Johannes 8,44).

Wer der Satan ist, wir auf biblischer Grundlage hier recht gut erklärt: https://www.bibelkommentare.de/?page=dict&article_id=3583

Was an der biblischen Schilderung des Teufels positiv sein soll, erschließt sich mir nicht. Er wird als Geschöpf Gottes beschrieben, der seinen freien Willen dazu missbrauchte, gegen Gott zu rebellieren und der viele Engel und Menschen aus seinem Hochmut und Hass verführt und ins Verderben führt.

Jesus wiederum wird als der Weg, die Wahrheit und das Leben beschrieben (Johannes 14,6) und jeder, der an Ihn glaubt, bekommt sogar das ewige Leben (Johannes 5,24). Von daher ist es mir doch wesentlich lieber auf der Seite von Jesus zu sein!

Es ist schwierig, nee.. unmöglich an Satan zu glauben, ohne auch an Gott zu glauben..

Man kann allerdings bewusst sagen, dass einem die Lehren Satans besser gefallen, und man sich lieber daran orientieren will.

Eine konkrete "Konvertierung" ist nicht erforderlich gibt es auch nicht, außer vielleicht bei speziellen satanischen Kreisen.

Allerdings gibt es innerhalb aller Religionen Einzelne aber auch Gruppen, die sowieso ( meist unwissentlich) den Satanismus praktizieren..

Alleine schon "Doppelmoral" deutet darauf hin, aber auch das Zurechtlegen und Sinn entstellen, verdrehen, zurechtbiegen mancher Schriftstellen... sowie diskutieren, um sich in Spitzfindigkeiten gegenseitig zu übertreffen.

Aus Sicht der (meisten) Religionen sind die jeweils anderen (Untergruppen, oder die andere Religion) sowieso "fehlgeleitet"... und damit eher dem Satan zugeneigt.

Daher genügt es z.B. schon-- per obiger Definition--- keiner Religion anzugehören, um Satanist zu sein....

Du musst nicht konvertieren, das musst du genau genommen nie, auch nicht bei anderen Religionen, nur damit die dich "offiziell anerkennen" mag das u.U. nötig sein / fordern die das, glauben darfst du aber so oder so was du willst.

Willst du z.B. sozusagen "offizieller Satanist" sein, kannst du für einmalig 200$ "Beitrittsgebühr" Mitglied der "Church of Satan" werden (mag viel klingen, aber wie viel zahlen wohl so manche in ihrem Leben an Kirchensteuer?^^). 

Ob bzw wem du das sagst ist natürlich allein deine Sache, wobei ich es schon merkwürdig finde sich für so etwas zu entscheiden und dann nicht dazu zu stehen, so wichtig scheint dir das also sowieso nicht zu sein.

BTW: Die meisten Satanisten glauben nicht an Satan als eine Art Gottheit, der ist da eher ein Symbol für alles, was sie an der "anderen Seite" (Christentum etc) verachten. Zudem kannst du doch schlecht "an Satan glauben" aber nicht an Gott oder umgekehrt, das eine impliziert schließlich das andere ;)

Satanisten "glauben" ja auch an die 2. Nur eben meistens nicht alsPersonen, sondern als bestimmte Prinzipien.

0

Was möchtest Du wissen?