Warum gibt es so viele Organisationen im Satanismus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ave Satanas!

Es gibt einige okkultistische Organisationen, die sich stets den Stempel "Satanismus" aufdrücken möchten, aber grundlegend nicht dem Satanismus zugehören, weil ihre Ideologie der Definition des Satanismus widerspricht.

Aus diesem Grund spreche ich einzig und allein jene Organisationen an, die klar satanistisch und nicht okkultistisch sind.

Church of Satan

Die Church of Satan gilt als Begründer-Organisation des Satanismus. Anton LaVey legte mitte der 60er den Grundstein für Satanismus und definierte mit der Satanischen Bibel erstmals diese Religion.

Kurz darauf entstand die CoS und gilt demnach als Ur-Satanistisch.

Temple of Set

Nach einigen Streitigkeiten mit ihrem Vater gründete Zeena Schreck und weitere Mitglieder der CoS den Temple of Set, der die Grundsätze des Satanismus von LaVey aufgreift, aber um theistische Ideologien erweitert.

Der Temple of Set ist nach der CoS die Organisation mit den meisten Mitgliedern.

The Satanic Temple

Relativ neu wurde der TST gegründet und propagiert Nächstenliebe und Aufopferung. Desweiteren fordert er staatliche Indoktrination und Aufklärung.

Da Satanismus eigentlich exakt das Gegenteil fordert, nämlich keinerlei verstaatlichte Religion ist der TST bei den anderen beiden Organisation entsprechend ungern gesehen. Begriffe wie "Satanische Witzbolde" sind da schon sehr zutreffend.

Erwähnenswert wäre ergänzend The Order of the Nine Angels als bekannteste, fehlerhaft dem Satanismus zugesprochene Religion.

The Order ist klar Okkultistisch und nicht Satanistisch - auch wenn sie gerne gegensätzliches behaupten.

Mitglieder der NPD behaupten auch zu gerne sie seien eine Partei in der Mitte - dem ist schließlich auch nicht so. Eine ähnliche Analogie findet hier statt.

Sieht man sich grundlegend Satanismus mit seiner Ideologie an, ist klar, dass Opferungen, Anbetungen, Rechtsextremismus und ähnliches nicht in diese Ideologie passen (können).

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Jahrelanges Mitglied der Church of Satan
Von Experte MagisterSamael bestätigt

Das lässt sich eben nicht vermeiden, dass es verschiedene Meinungen oder Streitigkeiten gibt. Die Gründe unterscheiden sich nicht wesentlich von anderen Religionen, warum es verschiedene Organisationen gibt.

Neben der CoS ist die bekannteste (amerikanische) Organisation der Satanic Temple, welcher politisch aktiv ist.

Der Temple of Set ist eine Abspaltung der CoS und theistisch.

In Deutschland gäbe es die Brotherhood of Samael, welche sich noch für die Aufklärung bezüglich satanisch rituellen Missbrauchs einsetzt.

Ansonsten sind die Gruppen eher klein. Von manchen würde ich wirklich abraten. Bei Zerberus gibt es viel Unzufriedenheit und bei der Black Order of Satan (findet man auf Anhieb wenn man "Satanskirche" Googlet) haben sie komplett einen an der Waffel. Die sind theistisch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Selbst Satanist

ToS hat tatsächlich mehr Mitglieder als der TST, aber der TST ist bekannter. ^^

0

Brotherhood of Samael im Zusammenhang von rituellen Missbrauch zu nennen, ist schon fast lachhaft. Sie leugnen ihn ja komplett, verfolgen Traumatherapeuten, hetzten auf ihrer Facebook Seite und sind einfach komplett verbohrt . Besonders beispielhaft finde ich sie nicht.

0
@Lulumon

Das stimmt nicht. Sie wissen ja, dass es rituellen Missbrauch gibt. Ist ja kein Geheimnis, was die katholische Kirche sich im Laufe der Jahrhunderte, und noch heute, leistet.

Abgesehen davon sind diese Traumatherapeuten die du meinst, überhaupt das Problem. Sie lösen (wenn such nicht in böser Absicht) falsche Erinnerungen hervor. Und tatsächlich ist schon so einiges darüber bekannt, wie leicht es ist falsche Erinnerungen zu erzeugen. Da gibt es ganz neutrale Quellen dazu.

0
@Pervicacia

Man kann niemanden einreden missbraucht worden zu sein, das hört sich ja selbst wie eine Verschwörung an. Bisher gab es keinen einzigen Fall, wo man sowas nachweisen konnte. Traumareaktionen lügen nie sondern sagen immer die Wahrheit. Davon mal ganz abgesehen, haben sich sehr viele Missbrauchsopfer über BOS beschwert. Und BOS verfolgt da eigenen Interessen, wenn es denen tatsächlich um Missbrauch gehen würde, würden sie darüber aufklären statt zu hetzten. Und Rituelle Gewalt findet nicht nur in Kirchen durch Katholiken statt. Es gibt da ein großes breites Spektrum. Wer eine Agenda hat kann nie objektiv an die Sache rangehen.

0
@Lulumon
Man kann niemanden einreden missbraucht worden zu sein

Oh doch, das geht.

Bisher gab es keinen einzigen Fall, wo man sowas nachweisen konnte

Doch, konnte man. Und nicht nur einen.

0
@Lulumon

https://youtu.be/Nl9ZUMLjrBw

Bitteschön.

Und btw niemand unterstellt böse Absichten. Aber gut gemeint ist einfach nicht gut gemacht.

Und natürlich muss man da aufklären. Wenn einem so etwas geschieht gibt es nur Verlierer.

Und was deine "nichts wurde bewiesen"-Sache angeht. Diesbezüglich solltest du aber in alle Richtungen schauen.

0
@Pervicacia

Ich habe in dieser Hinsicht ausreichend recherchiert und trotzdem habe ich mir mal die Links reingezogen, die du hier hochgeladen hast. Wissenschaftlich greifbar war leider nichts davon. Selbst renommierte Psychologen wie Julia Shaw haben es mit viel Ach und Krach geschafft und im Übrigen auch mit Hypnose und Hintergrundinformationen, die sie von den Eltern ihrer Klienten erhielt, ihnen einzureden sie hätten als Jugendliche einen Streit provoziert woraufhin die Polizei kam. Und dieser Versuch ging auch über Tage, irgendwann haben die Teilnehmer es selbst geglaubt. Aber Missbrauch also eine schwere traumatische Erfahrung speichert sich im Gehirn ganz anders ab und kann von außen auch nicht eingeredet werden dafür gibt es bisher kein einziges Fallbeispiel. Und übrigens hat sich die False Memory These nie etabliert im DSM-5.

0
@Pervicacia

Ich hatte mich mal vor langer Zeit mit BOS beschäftigt rein aus Neugierde was die teils für einen Dünnschiss geben oder besser gesagt dieser Francise Dollarhyde, sind schon fast an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten. Er hat sich vollkommen instrumentalisieren lassen von der Gwup und insbesondere L.B., die ja vom La vey nichts hält. Und aufklärung sieht für mich anders aus tatsächlich hielt ich BOS zunächst einmal für ungefährlich und viele andere satanische Zirkel sind es ja auch meistens. Aber die Fixierung auf den rituellen Missbrauch und die ganzen permanenten Versuch das Ganze in Abrede zu stellen ist mehr als nur merkwürdig. Wenn man doch selbst diese Dinge nicht praktiziert und gegen Pädophilie ist, warum verteidigt man denn eben diese Menschen ?

Hier ist ein sehr guter Auszug von Kirch-und-Leben ( BOS hatte dafür gesorgt dass Opfer und Experten nicht mehr zu Wort kommen)

Wir wollen auf Gruppen aufmerksam machen, die extreme Gewalt im Rahmen ihrer Weltanschauung rechtfertigen und ausüben. Viele der Opfer sind Kinder, deren weiteres Leben zerstört wird. Das ist kriminell. Darauf muss man aufmerksam machen. Da wundert es mich, dass Gruppen, die sich selbst als satanistisch, gewaltlos und friedfertig bezeichnen, gegen eine solche Initiative wettern. Wir würden uns freuen, wenn sie sich an unsere Seite stellen, um solche Machenschaften zu unterbinden. Ich frage mich, warum sie nicht unser Anliegen unterstützen.

0
@Lulumon

Kein einziges Fallbeispiel? Da widerspreche ich. Da gibt es sogar viele. Was du da recherchiert hast muss ja sehr einseitig gewesen sein. Oder willst du mir weißmachen, dass trotz 10.000 angeblicher Fälle von rituellem Missbrauch die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass es keinen einzigen Beweis gibt und es trotzdem passiert ist?

0
@Lulumon

Ach, da ist mir noch was aufgefallen, da ich von Krankheiten sprach. In diesen Verzeichnissen sind Krankheiten gelistet. False Memories sind ja keine Krankheit, sondern ein Phänomen, das jeden unbewusst betrifft. Was die False Memories angeht, von denen man bei Traumata spricht: das ist ja noch immer keine Krankheit. Du kannst ja auch nicht sagen, dass Laufen eine Krankheit ist, wenn du dir den Muskel deswegen verzerrst.

0
@Lulumon

Weißt du, in solchen Fällen wird inflationär das Wort "satanisch" benutzt, wenn irgendwo noch das Wort Ritual oder Ouija vorkommt.

Es gibt einen Unterschied zwischen psychisch Kranken, Okkultisten und Satanisten.

0
@Lulumon

Oh und ist dir aufgefallen, dass du vom Thema abgewichen bist?

Das Argument mit den False Memories war ein Fehlschlag, also muss man einen Artikel heranziehen, der (wie so viele andere) Okkultisten als Satanisten bezeichnet, nur damit es spannender klingt.

Übertreibung gibt es da oft und da schütteln sogar Experten ihre Köpfe. Denk dran, dass die Presse auch Leser haben will, die sie erstmal anlocken muss

0
@Pervicacia

Die „Problematik“ besteht doch einfach darin, dass sich jeder so nennen kann oder willst du sagen dass Satanisten die besseren Menschen sind ? Und Sadismus ist keine psychische Krankheit. Falls du dir nicht eingestehen kannst dass es unter Satanisten ebenso Pädophile, Vergewaltiger und Kriminelle geben kann, brauchen wir nicht mehr zu diskutieren. Und du musst sehr wohl wissen dass es im Satanismus mehrere Richtungen gibt.

0
@Pervicacia

Nö, bin nicht davon abgewichen dazu kann ich dir gerne einen Artikel zukommen lassen der diesen ganzen False-Memory Kram zerlegt und warum er sich nicht erfolgreich etablieren konnte. Falls du es noch nicht wusstest die Organisation hat sich in der USA aufgelöst, aus sehr guten Gründen. Und wissenschaftlich belegt ist das Ganze dennoch nicht.

https://timesupfoundation.org/the-danger-behind-the-false-memory-myth-2/

0
@Lulumon

Du kannst dir nicht eingestehen, dass es einen Unterschied zwischen Okkultisten und Satanisten gibt.

Und deine Logik mit "unter Satanisten gibt es auch Pädophile, Vergewaltiger etc" hinkt. Mit diesem Problem hat die Kirche nachweislich mehr Probleme. Deutlich mehr. Das hat nichts mit Satanismus zu tun.

Oder bist du auch der Ansicht, dass Christen eigentlich Satanisten sind. Schließlich glauben die ja an Satan und haben folglich auch mit dem zu tun.

Es gibt keine satanische Strömung, in der Kindesmissbrauch oder Opferungen Teil der Strömung sind.

Nehmen wir mal an, die Presse übertreibt es nicht und die Täter würden sich selbst als Satanisten bezeichnen. Was denkst du, warum?

Wenn es nicht einfach eine Behauptung ist um in die Psychiatrie eingewiesen zu werden statt in den Knast zu wandern sind es einfach nur Leute, die das übernommen haben, was die Kirche an Märchen erzählt. Aber das ist keine Strömung, das ist schlicht kindisch.

0
@Lulumon

Das ist eine einzige Quelle, dem gegenüber deutlich mehr stehen, die dem in aller Deutlichkeit inklusive Studien widersprechen.

Dann darfst du aber auch erklären, warum sich viele an rituellen Missbrauch erinnern wollen und kein einziger Beweis gefunden wurde, mehr noch: viele Geschichten konnten widerlegt werden.

0
@Pervicacia

Du willst mir doch nicht ernsthaft weiß machen, dass der Satanismus erst in den 60er Jahren entstanden ist. Der ist jahrhundertelang alt. Und es gibt sehr wohl im Okkultismus als auch im Satanismus beispielsweise Tier-und Menschenopfer dafür eignet sich Literatur ganz gut, das Internet gibt da nicht so viel her. Und warum die Kirche mit Pädophilie ein größeres Problem hat, liegt selbstverständlich daran dass sie mehrerer Milliarden von Anhängern hat weltweit, das heißt die Wahrscheinlichkeit dass auch schlechte Menschen dabei sind ist umso größer. Beim Satanismus sind es vielleicht ein paar Hunderttausende.

0
@Pervicacia

Und das ist an Ignoranz kaum zu überbieten, da frage ich mich ernsthaft ob du überhaupt lesen kannst. Kürzlich sogar wurde ein Fall von rituellen Missbrauch aufgedeckt, in der Vergangenheit gab es übrigens einige, inklusive Festnahmen. Ich schicke dir das zu und trotzdem unterstellst du den Opfern weltweit sie würden sich das nur ausdenken.

0
@Lulumon

Du hast keine Belege für deine Behauptung, dass der Satanismus vor den 60ern existiert hat. Oder dafür, dass Satanismus Menschenopfer beinhaltet.

Du willst einfach, dass deine Horror Vorstellungen wahr sind.

Du glaubst das nur, weil die Kirche vor Jahrhunderten damit angefangen hat diese Horrormärchen zu erfinden.

0
@Lulumon

Ignoranz. Ja. Mit Ignoranz habe ich grade zu tun. Ich sagte dir bereits was Sache ist und trotzdem hängst du an deinen Mythen.

Nur weil jemand einen an der Klatschen hat, Kinder misshandelt und Dämonen ruft ist er kein Satanist

0
@Lulumon

Ich habe genug. Ich habs dir bereits erklärt. Du verstrickst dich in Widersprüche.

Meine Erklärungen mögen kompliziert sein. Aber sie sind nicht widersprüchlich. Also genug. Ich verschwende meinen Tag nicht mit einer einzelnen, Logikresistenten Person.

Beantworte erstmal die Fragen, die ich gestellt habe. Denen weichst du nämlich einfach aus. Was sehr typisch ist, wenn die eigene Theorie widersprüchlich ist.

0
@Pervicacia

Satanist sein ist eine Selbstbezeichnung, und keine erworbene Mitgliedschaft durch dritte. Jeder Hans und Franz kann sich so nennen und sogar selbst einen Zirkel, Orden oder was auch immer gründen. Genau das machen auch diese Leute, die systematisch Kinder im Namen des Satanismus missbrauchen.

0
@Pervicacia

Du hast einfach keine Erklärung auch bisher keine einzigen Fakten hervorgebracht außer alles dem Christentum zuzuschreiben, was ich im Übrigen sehr lächerlich finde und ein paar Artikel über die False Memory Theorie. Selbst beim neusten Fall wo sich die Täter nachweislich selbst als Satanisten bezeichneten, bist du der Meinung dass sie in Wahrheit keine sind. Würdest du das gleiche auch über einen Priester sagen, der Kinder missbraucht ?

0

Was gefährliches gibt es nicht. Abzweigungen gibt es nicht. Das einzige was es gibt im satanismus was du meinen könntest wären Zirkel. Der satanic Temple hat andere regeln als die cos. Ob deutsche Zirkel andere regeln haben ,sind mir nicht bekannt

Woher ich das weiß:Hobby – Kenne mich seit Jahren mit dem satanismus aus

Church Of Satan - COS

Order Of The 9 Angels

First Occultic Church Of Man

Oder Of The Left Hand Path

Our Lady Of Endor Coven

Satanic Reds

Temple Of Set

Ja es gibt wie in jeder Religion auch selten und meist verstehen sich 2 Satanisten aus verschiedenen Organisationen trzdm gut zumindest nach meiner Erfahrung und ja es gibt verschiedene regeln