Früher ins Bett gehen undzwar immer zurselben Zeit und dir auch den Wecker früher stellen und den soweit vom Bett entfernt plazieren, daß du aufstehen mußt, wenn du ihn ausschalten willst. Wenn das ein schriller lauter Wecker ist, wirst du dann aufstehen.

Und ändere mal deine Einstellung. Du bist schulpflichtig. Selbst wenn du mal verschläfst, kannst du nicht sagen, daß es sich nicht mehr lohnt, zur Schule zu gehen, selbst wenn du nur ein paar Minuten mitbekommst, mußt du deiner Pflicht nachkommen. Also warum bist du jetzt überhaupt noch online. Du solltest jetzt eigentlich zur Schule rennen!


...zur Antwort

Das ist nicht ungewöhnlich, daß man solche Momente verpaßt. Das interessiert die vom Bürgeramt auch nicht weiter. Die werden dich vielleicht noch einmal darauf hinweisen, daß du künftig darauf besser achten sollst und auch sagen, wie hoch das Bußgeld wäre, wenn du in eine Polizeikontrolle kommst. Aber mehr nicht. Du beantragst die Ausweise und fertig.

...zur Antwort

Hilfe bei HPPD?

Hey Leute, hier geht es um ein etwas heikles Thema, darum bitte ich um sachliche Betrachtung ohne Vorurteile.

Ich habe bis vor einem halbem Jahr regelmäßig halluzinogene Pilze konsumiert (kein Missbrauch, einmal im Monat, manchmal auch alle 2 Monate nur). Das ging mit 14 (kann auch 15 gewesen sein, so sicher bin ich mir da nicht) mit halluzinogenen Trüffeln los (wesentlich teurer und so gut wie das selbe wie Pilze). Ich weiß nicht warum, aber das hat mich zu dieser Zeit so fasziniert. Mir wurde angenehm warm, ich nahm meine Umwelt ganz bewusster wahr und hatte auf viele Dinge (die mir bis dahin unklar erschienen) plötzlich klare Antworten dank einem anderen Blickwinkel auf die Dinge. Außerdem konnte ich mich dabei schön entspannen und einfach "treiben" lassen. Egal, genug der Worte wie es war sondern zu meinem Problem: Vor gut einem halben Jahr habe ich meine eiserne Regel gebrochen, nicht mehr als einmal im Monat "zu trippen". Das wurde so krass, dass ich es einmal 2 Wochenenden auf einmal nahm. (Keine Sorge, jetzt bin ich komplett clean und werde es in absehbarer Zukunft auch nichtmehr anrühren)

Nur, wie kommt es dazu? Naja, einige würden sagen, ich bin auf Pilzen "hängengeblieben". Der fachliche Ausdruck dafür lautet HPPD, was auf deutsch soviel heißt wie fortschreitende Wahrnehmungsstörung oder sowas.. Und genau darunter leide ich momentan riesig. Anfangs war es richtig heftig (Depressionen, Angstzustände, Realitätsverlust, um nur ein paar aufzuzählen - von denen ich mich aber eigenständig erholt habe (denke ich^^)). Jetzt habe ich noch visuelle Wahrnehmungsstörungen, das heißt wenn ich bspw. gezielt auf einen Punkt schaue merke ich wie sich alles darum dreht und verschiebt, manchmal sogar zu dem Punkt gezogen wird. Abends habe ich in meinem kompletten Sichtfeld kleine weiße Punkte, wie bei einem rauschenden Fernsehbild (dieses weiß schwarze :D nur nicht so heftig). Meinem Arzt will ich das nicht sagen, er weiß zwar schon von meinen 2 Krankenhausaufenthalten deswegen aber fragte nur was ich momentan beruflich mache und was ich noch machen möchte in der Zukunft. Ich bin mir nicht sicher, ob er mir wirklich helfen kann das zu beheben, am Ende steckt er mich in ne Psychatrie oder so (das brauch ich nicht, ich lebe allein in einer Wohnung und kann noch alles eigenständig managen, etc. Nebenbei, ich bin Schüler und mache gerade mein Fachabitur, was mit anschließendem Informatikstudium beendet werden sollte).

Lange Rede, Kurzer Sinn: Kennt einer von euch eine anonyme Stelle an die ich mich wenden kann, die mir gezielt helfen kann? Es macht mich mittlerweile wahnsinnig, mit niemand qualifiziertem drüber reden zu können und wie ich recherchiert habe, geht das auch von allein nicht weg bzw. braucht es Jahrzehnte wenn es überhaupt weg gehen sollte..

Ich hoffe einer von euch kann mir da helfen, ich bin mittlerweile echt am verzweifeln :/

MfG xXYukioXx

...zur Frage

Du sagst zwar, du willst das deinem Arzt nicht erzählen, aber du sagst nicht, warum du es ihm nicht erzählen willst. Das wäre das einzige richtige. Und das solltest du dringend tun. Und klar kann er dir auch helfen!

...zur Antwort

Ich weiß zwar nicht, was eine echte oder unechte Teilmenge sein soll, aber wenn zwei Mengen identisch sind, sind es auch Teilmengen voneinander.

Beispiel: Du willst die Menge der Kinder in diesem Raum zwischen 5 und 10 Jahren haben. Wenn keine Kinder in dem Alter da sind, ist es eine leere Menge. So nun bestimmen wir daraus die Teilmenge, daß es auch noch nur die männlichen Kinder sein sollen. Das ist ebenfalls eine leere Menge. Dennoch ist sie eine Teilmenge der anderen.

...zur Antwort

so konkret kannst du deine Wünsche bei der Bundeswehr nicht äußern, also nicht von wegen, du willst Panzerfahren lernen. Ob das möglich ist, hängt davon ab, ob man eine entsprechende Verwendung für dich hat. Dann ist Panzerfahren sicher aber nur ein kleiner Aspekt. Und ganz ehrlich, wenn du so zum Zentrum für Nachwuchsgewinnung gehst und sagst, daß du deshalb zur Bundeswehr willst, wirst du auch ziemlich sicher nicht genommen werden. Also befaß dich doch erst einmal genau damit, was für Möglichkeiten du bei der Bundeswehr hast. Aber generell rate ich dir ab, dich für 25 Jahre zu verpflichten. 12 war früher das Maximum, jetzt geht es zwar auch länger, aber das ist unsinnig. Dann scheidest du nach 25 Jahren aus und bist in einem Alter, wo man nicht mehr so leicht etwas neues findet. Ich würde dir raten, maximal für 12 Jahre dich zu verpflichten.

...zur Antwort

Grundsätzlich anzeigen! Beleidigungen sollte man sich auf keinen Fall gefallen lassen. Selbst wenn es ihm nicht nachweisbar ist, wird er so wenigstens lernen, daß du es nicht auf dir sitzen läßt. Nachdem, was mir auf gf schon angetan wurde, zeige ich inzwischen auch jede Beleidigung an. Und teilweise mit erfolg, daß es die Leute dann doch entweder zurücknehmen und sich künftig benehmen oder daß es sogar wirklich zu einem Strafverfahren kommt, weil ich sehr präzise beschreibe, wie es verlaufen und die es nicht genau so präzise entkräftigen können. Also ja, zeig ihn an. Mehr als daß es wegen Mangels an Beweisen eingestellt wird oder zu einem Freispruch führt, kann nicht passieren.

...zur Antwort

"des" ist natürlich richtig. "gemäß wessen?" ist doch die passende Frage dazu. Das liegt daran, daß es eine Person ist. Du sagst quasi "gemäß des Models Aussage". Wenn es jetzt keine Person wäre, sondern ein Werk, würdest du den Dativ verwenden. "Gemäß den Richtlinien". Aber das Wort "gemäß" kann sich nicht auf eine Person, sondern nur auf Dinge beziehen.


...zur Antwort

Prostitution wird oftmals nur im sexuellem Zusammenhang verstanden. Aber an sich bedeutet es nur, daß man sich verkauft. Also du kassierst Geld, dafür dürfen andere etwas mit dir machen. Damit ist auch das Prostitution.

...zur Antwort

Das Unternehmen ist bekanntlich nicht das kundenfreundlichste. Aber die haben auch eine Ruf zu wahren. Daher denke ich, daß die sich maximal ein paar Tage erlauben können, zumal du ja auch einen Anspruch auf die Ware hast und sie ja auch bezahlt hast. Vermutlich wird in kürze einfach derne Bestand überprüft. Und wenn in der Tat ein Produkt mehr vorhanden ist, als sie laut Buchführung haben sollten, wird man es dir schon schnell nachschicken.

...zur Antwort

Es gibt kein Bestanden oder nicht Bestanden, es kommt einfach eine Zahl raus, die etwas über die Intelligenz aussagt. Nicht bestanden hast du vielleicht, wenn der Test eine Voraussetzung für etwas ist und du nicht den Mindestwert erreicht hast. Dann hängt es aber davon ab, was die für Zielvorgaben haben, ob das Durchfallen eine Tatsache ist, die mit Dummheit begründet ist oder nicht.

...zur Antwort

Das kann viele Ursachen haben. Also du mußt das Fahrzeug nicht sofort stillegen, aber du mußt es möglichst bald in die Werkstatt bringen. Die werden erst einmal den Fehlerspeicher auslesen, um rauszukriegen, warum die Leuchte aufleuchtet und dir dann sagen, was gemacht werden muß. Wenn es etwas ist, was du auch selber machen könntest, wird es dort auch nicht teuer. Ansonsten mußt du es von der Werkstatt machen lassen. Ja Zündkerze oder Zündspule sind häufig Auslöser der Motorkontrolleuchte. Da wird einfach das Teil ausgewechselt und das wars schon, also nichts wildes. Wenn die Werkstatt noch auf hat, würde ich an deiner Stelle jetzt gleich die 12km dort hinfahren.

...zur Antwort

Viel kannst du nicht tun, es gibt zwar schnarchsprays, aber die helfen erfahrungsgemäß nur maginal. Ich kann dir nur empfehlen, wenn ihr euch schlafen legt, daß du möglichst vor deinem Vater einschläfst. Also morgens zeitig aufstehen und viel am Tag machen, dann abends ruhig dafür mal früher zurückziehen. Oder einfach abends vor deinem Vater ins Bad gehen, damit du dich schon mal schlafen legen kannst, während er sich noch bettfertig macht. Du kannst dir auch Ohropax aus der Apotheke holen. Das sind quasi Gehörschutzstopfen, wie man sie z.B. auch auf einem Schießstand trägt. Die dämpfen den Schall auch sehr stark.

...zur Antwort

Schülerakte bei Schulwechsel - welche Daten verbleiben an alter Schule?

Hallo. Mein Sohn hat nach erheblichen Schwierigkeiten mit seiner Klassenlehrerin nun von der 3. Klasse der Grundschule in die 5. Jahrgangsstufe eines Gymnasiums gewechselt. Er hat jetzt 2 Exen mit einer 1 in Latein und einer 2 in Mathematik geschrieben, und alles läuft an der neuen Schule soweit gut. Da jetzt aber unserer Tochter (leider ebenfalls Hochbegabt) der selbe Weg an der gleichen Schule bevorsteht, versuchen wir jetzt den Fall unseres Sohnes aufzuarbeiten, um zu verstehen wie es soweit, also zum völligen Bruch mit der Klassenlehrerin und der Schulleitung kommen konnte. Daher haben wir jetzt Schulakteneinsicht beantragt. Diese wurde uns verweigert, und wir wurden an die neue Schule verwiesen. Die Einsicht in die Klassenarbeiten, hier interessiert uns vor allem Mathematik, wird uns auch verweigert. Dazu muss erwähnt werden, das unser Sohn in der 3 Jahrgangsstufe von einer glatten eins und einem zweiten Platz im Känguru-Mathematikwettbewerb auf eine 3- abgerutscht war. In allen anderen Fächern lief es ähnlich. Wir hatten aber meist Einsen und Zweien unterschrieben. Anhand der reinen Datenlage sieht man, das hier etwas "falsch gelaufen sein muss". Jetzt meine Frage: Kann es wirklich sein, dass die Grundschule keinerlei Akten mehr zur Einsicht hat ? Werden die Klassenarbeiten nach verlassen der Schule wirklich vernichtet, bzw. hat man vom gesetzlichen Standpunkt wirklich kein Recht mehr diese einzusehen ? Es würde mir wirklich Leid tun, für diesen Fall extra einen Juristen zu beauftragen, aber auf der anderen Seite denke ich, das es nicht sein kann, das hochbegabte Schüler zu Schulpolitischen Zwecken (erhalt der Schülerzahl) regelrecht "fertig gemacht" werden. Ps: Unser Sohn ist seit dem in psychologischer Behandlung, und seine Ärztin kann auch nicht verstehen wie solche Noten und vor allem eine solche Fehlinterpredation seines Sozialverhaltens im Zeugnis zustande kommen konnte.

...zur Frage

Die Schulakte ist vollständig an die neue Schule gegangen. Was Aufbewahrungsfristen von Klassenarbeiten angeht, bin ich jetzt etwas überfragt, das ist nämlich irgendwie überall anders. In vielen Fällen bewahrt die die Schule auch überhaupt nicht auf, sondern händigt sie dem Schüler aus. Was aber die Arbeiten angeht, da gilt klar, daß man unmittelbar nach Verkündung des Ergebnisses Einspruch erheben muß, wenn man glaubt, daß da falsch benotet wurde. Wobei ich aber nicht glaube, daß da Fehler passiert sind, wenn das über die ganze Zeit in dieser Schule so war. Ich glaube eher, daß der Schüler mit der Art des Lehrers bzw. seines Unterrichtes nicht so gut zurecht kam und daher nicht verstanden hat, was der Lehrer genau erwartet hat. Und normaler Weise besprechen die Lehrer ja mit den Schülern die Arbeiten. Und wenn das, was man geschrieben hat, der Musterlösung entspricht, hätte man es doch direkt monieren können, wenn es dafür nicht alle Punkte gegeben hat. Gerade in Mathe gibt es doch nur richtig oder falsch. Da gibt es nicht verschiedene Sichtweisen. Deshalb glaube ich nicht, daß der Schüler da falsch beurteilt wurde. Und es ist etwas ganz normales, daß man bei einem Lehrer besser ist als bei einemanderen Lehrer, selbst, wenn es sich um dasselbe Fach handelt.

...zur Antwort

eine Nähmaschine ist jetzt kein großes elektronisches Gerät mit irgendwelchen Platinen usw. Im Prinzip kommt es bei so einem gerät auf dasselben hinaus, ob du es ausschaltest oder den Stecker ziehst.

...zur Antwort