Kennt ihr Argumente für die Organspende?

8 Antworten

Für Organspende spricht das man anderen mehr Zeit geben kann wenn man zum Beispiel der Meinung ist das man nicht an Maschinen weiterleben (ja ich spreche hier bewusst von leben) möchte und es einem egal was dann passiert

Außerdem kann man mit einer Lebendspende vielleicht mal jemanden retten der einem nahe steht ich würde ja obwohl ich an sich gegen Organspende bin jederzeit für meinen Zwillingsbruder etwas spenden, falls er jemals ein Organ braucht (so muss dann auch niemand dafür sterben), man kann ja im Prinzip alles lebend teilweise spenden außer das Herz auch wenn die Ärzte in Deutschland so rückständig sind und das nur bei Niere und Leber machen, es geht auch bei einem Stück Dünndarm, bei einem Stück der Bauchspeicheldrüse und sogar bei einem Stück der Lunge und in den USA wird das auch gemacht

Salue

Es ist das gute Gefühl für den Spender, auch nach dem Tod etwas Gutes für andere Menschen tun zu können, anstatt die eigenen Organe von den Würmern fressen zu lassen oder einfach zu verbrennen.

Auf eine Art lebt dann ein Teil von einem selber noch viele Jahre weiter.

Ich habe schon seit vielen Jahren einen Organspenderausweis immer bei mir.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Hi Procontra! :)

Leben retten zu wollen, um einem anderen Menschen mögliche Lebenszeit zu schenken, ist das oberste und wichtigste Argument für Organspende und wurde hier ja auch schon sehr häufig genannt.

Ein anderes Argument könnte sein sich selbst als potentieller Organspender besser, vielleicht nützlicher zu fühlen, da man mit einem Organspendeausweis anzeigt dazu bereit zu sein Menschenleben zu retten und dies im Ernstfall auch zu tun.

LG, Steffi!  :)

Vielleicht könnte auch der Wunsch etwas auf der Welt "hinterlassen" zu wollen zu einer Organspende überzeugen.

0

Was möchtest Du wissen?