Ist doch vollkommen egal, ob da ein Hund ist. Entweder hört ihr Gott das Gebet (unwahrscheinlich) oder er hört es nicht. Die Anwesenheit eines Hundes ändert daran nichts.

...zur Antwort

Dein Cousin ist höchstwahrscheinlich kein Satanist, er hat nur psychische Probleme und verletzt sich deshalb selbst.

Bis auf ein paar kleine merkwürdige Grüppchen Verrückter herrscht der Satanismus nach LaVey vor, dem Gründer der Church of Satan.

Der Glaube an übernatürliche Wesen gehört nicht zu den Glaubensinhalten, ebenso wenig ist das Trinken von Tierblut ein Bestandteil der Rituale.
Schauermächen über Opferzeremonien, Blutorgien oder Beschwörungen von dunklen Mächten kommen aus Hollywood, werden aber von einigen Jugendlichen nachgeahmt und um eigene Fantasierituale erweitert.

das tun oft jugendliche in ihrer Rebellionsphase. die erkennt man meistens an schwarzen Klamotten, oft an Schminke, umgedrehten Kreuzen, Pentagrammen oder anderem Firlefanz, durch den sie glauben düster oder furchteinflößend zu wirken. Das ist kindisches Getue, oder aber kein Satanismus. Solche Leute kann man leicht mit Anhängern der Gothic Szene verwechseln, die mit Satanismus auch eher wenig zu tun hat.

Die meisten Satanisten würde man wohl rein optisch und vom Verhalten her nie für welche halten.

In möglichst wenig Worten erklärt ist Satanismus mehr eine Philosophie als eine Religion, denn es fehlt der Glaube an Transzendenz und übernatürliche Wesen, was eine Religion kennzeichnen würde.

Es geht viel mehr darum, die natürlichen Triebe des Menschen auszuleben, sie aber auch unter Kontrolle zu behalten und so den persönlichen Neigungen nachzugehen, sofern man Anderen damit nicht schadet.
Den LaVeyschen Satanismus kann man als Gegenentwurf zu etablierten Religionen betrachten, die absolute Werte predigen, strikte Gebote und Verbote haben, die oftmals dazu führen, dass natürliche Triebe komplett unterdrückt werden, sich eine Persönlichkeit nicht frei entfalten kann, oder sich der Gläubige sinnlos mit Schuldgefühlen quält.

Im Satanismus gibt es keine strikte Trennung von Gut und Böse. Gut und Böse sind abhängig von der jeweiligen Situation.

Es geht nicht um eine oft falsche, vorgegebene Moral, sondern um eigene Überlegungen.

Im Vordergrund steht eben der Mensch mit seinen Bedürfnissen und nicht ein Gott. Eine gewisse Selbstsüchtigkeit gehört dazu, ist aber auch nicht schlimm.

Satanisten handeln gar nicht großartig anders als andere Menschen, nur fühlen sie sich deswegen nicht schlecht, wenn sie mal wieder selbstsüchtig, lüstern, neidisch oder hasserfüllt waren, denn das gehört zum Mensch sein dazu.

Im Grunde geht es um das Mensch sein und einfach zu akzeptieren dass man ein Mensch ist mit allem was dazu gehört und sich nicht sinnlos ins eigene Fleisch zu schneiden.



...zur Antwort


Für den Hund wäre es natürlich nicht so toll, wen ihr ihn schon abgeben würdet. Für so einen Welpen ist es schon eine riesen Umstellung, von der Mutter weg in ein neues Zuhause zu kommen. Der hat sich noch nicht mal eingelebt und eine vernünftige Bindung zu euch aufgebaut, schon kommt wieder ein neues Zuhause mit einer neuen Bezugsperson, der Welpe versucht wieder eine neue Bindung aufzubauen. Nach fünf Wochen kommt ihr zurück und es gibt einen neuen Ortswechsel. Das ist zu viel für einen jungen Hund. Ich hätte die Befürchtung, dass das zu Verhaltensstörungen führt.

Mit einem Welpen geht man doch nicht in den Urlaub. Bleib daheim und werde verdammt nochmal der Verantwortung gerecht, die du dir aufgeladen hast.



...zur Antwort

Geht, schmeckt aber beschissen.
Bei Pudding geht es im Prinzip nur darum, mit Speisestärke einzudicken und Geschmak hinzu zu fügen. Die Basis des Geschmacks bildet die Milch. Das Ergebnis wird bei Pflanzenmilch also genau so beschissen schmecken wie die Pflanzenmilch selbst, es sei denn du kannst den Geschmack mit reichlich Aromen überdecken, was aber auch nicht schmeckt.

Nimm richtige Milch, dann schmeckt es auch.


...zur Antwort

Ich habe noch nie darüber nachgedacht, ob die Farbe meiner Gitarre zur Musikrichtung passt. Ich spiele auch gern Metal mit einer Humbucker bestückten Jazzmaster/Stratocaster Kreuzung, die in schlichtem Surf Green gehalten ist.

Wenn du nicht die Eier für einen eigenen Geschmack hast, dann nimm schwarz, das passt überall rein ohne irgendwie aufzufallen.

...zur Antwort

Das kannst du machen, ich würde die anfallende Post aber einfach bei der nächsten Postfilliale abgeben und denen die neue Adresse mitteilen. Du willst ja nicht künftig noch mehr falsch zugestellte Post erhalten.
Zusätzlich.

Wenn man sich ummeldet, juckt das die Post übrigens herzlich wenig, die stellt an die Adresse zu, die auf dem Umschlag steht. Würde ich zum Beispiel meinem Hund (von dessen Existenz die Post nichts weiß) einen Brief schicken, (eben an meine Adresse aber an den Namen des Hundes adressiert) käme der an. Auf dem Weg hat der Hund schon Gratisproben erhalten.

Was deine Mutter machen müsste, wäre ein Nachsendeantrag. Tut sie das nicht, kannst du der Post nur mitteilen dass diese Person nicht länger dort wohnt.

...zur Antwort

Sie folgten dem Beispiel ihres Gottes, der sich schon nicht an seine eigenen Regeln hielt.

...zur Antwort

Du hast einen Kaufvertrag abgeschlossen und damit das Recht auf einen intakten Schrank erworben.
Du hast einen nicht intakten Schrank bekommen und um Nachbesserung gebeten. Diese Nachbesserung war erfolglos, du hast um eine zweite Nachbesserung gebeten. Diese ist noch nicht erfolgt, dein Anspruch besteht aber weiterhin.

Die Frist innerhalb der die Nachbesserung erfolgen muss, ist nicht festgelegt. Die Nachbesserung muss innerhalb einer angemessenen Frist erfolgen.

Kaufst du zum Beispiel einen Döner und merkst, dass der Verkäufer vergessen hat, Fleisch rein zu tun (ein Mangel), wäre eine angemessene Frist wenige Minuten, eben so lange wie es dauert, einen neuen Döner zu machen.

Wenn du einem Bauunternehmer den Auftrag für ein großes Massivhaus gibst und er eines hin stellt, das komplett anders ist als das Bestellte, wären einige Monate bis über ein Jahr Frist angemessen, um das Ding abzureißen und ein neues zu bauen.

Wenn du ein Auto bestellst und das falsche Modell bekommst, ist auch eine Frist von über einem Monat angemessen.

Einen Schrank zu bauen dauert keine drei Monate. Du hast das Recht auf Erfüllung des Kaufvertrags innerhalb einer angemessenen Zeit, wartest also eigentlich schon zu lange.

Du hast folgende Möglichkeiten:
Du gehst hin und setzt ihm eine Frist, zum Beispiel eine Woche.
Sagt er dass er den Schrank nicht liefern kann, hast du das Recht, vom Kaufvertrag zurück zu treten. War der Schrank aber ein Megaschnäppchen, das so schnell nicht wieder kommt, wäre es blöd, vom Vertrag zurück zu treten, denn mit dem Geld könntest du keinen gleichwertigen Schrank erwerben.

Du kannst also auf die Nacherfüllung bestehen, was auch bedeuten könnte, einen mindestens gleichwertigen Schrank geliefert zu bekommen, so lange dieser nicht exorbitant teurer ist. Dass der Verkäufer damit womöglich weniger oder keinen Gewinn macht, ist nicht dein Problem, immerhin hat er keinen Anspruch darauf, Gewinn zu machen. Schließt er ein Geschäft ab, mit dem er keinen Gewinn macht, ist er selbst schuld. Du kannst also auf die Erfüllung des Kaufvertrags bestehen, oder nach dem zweiten erfolglosen Nachbesserungsversuch vom vertrag zurücktreten, der Verkäufer kann aber nicht vom Vertrag zurücktreten, so lange du deinen vertraglichen Pflichten (der Zahlung) nachgekommen bist.

Das soll keine Rechtsberatung sein, das ist nur meine persönliche Ansicht basierend auf Erfahrung.

...zur Antwort

Auf der Paypal homepage gibt es eine Servicenummer, die auch ohne Login angerufen werden kann. Schildere dort deinen Fall. Vielleicht hat gar nicht Paypal selbst abgebucht, sondern irgendein Betrüger, der dir das nur suggerieren will.

...zur Antwort

Ich halte den Mann für einen Betrüger. Geheilt werden komischerweise nur die Krankheiten, die sich auch durch Hypnose oder Placebos bessern würden und nicht sichtbar sind, oder bei denen es auch Spontanheilungen gibt. Wenn er einem Minenopfer die Beine nachwachsen lässt, revidiere ich meine Meinung.

Fakt ist, der Mann verdient sich dumm und dämlich mit seinen Shows und bleibt den Beweis schuldig, dass er irgendwas getan hat, um so etwas wie eine Heilung herbei zu führen.

Für mich ist er schlimmer als alle Homöopathen und Wünschelrutengänger zusammen.

...zur Antwort

Dein Plan hat mehrere Haken:

Für das Geld bekommst du nur einen Hund vom Vermehrer und dazu das hohe Risiko, dass dieser ziemlich krank ist.

Blue Line ist eine durch einen Gendefekt verursachte Färbung, die sich oft mit ziemlich negativen Begleiterscheinungen bemerkbar macht

Wenn du nur so wenig Geld hast ist jeder Hund zu teuer für dich.

Listenhunde zu züchten und zu erwerben ist illegal soweit ich weiß

...zur Antwort

Ja, das Problem mit der Theodizee.

Noch ist keiner auf eine schlüssige Lösung gekommen, die einen gütigen, allmächtigen Gott beinhaltet.

Die Gläubigen verbuddeln die moralische Messlatte für ihren Gott einfach so tief, das selbst der Teufel darunter aufrecht durch laufen könnte.

Könnte jemand zum Beispiel einen Mord verhindern, ohne sich selbst dabei zu gefährden, würde dies aber nicht tun, würden nahezu alle Menschen dieses verhalten als moralisch verwerflich ansehen. Die Gläubigen deren Gott laut ihren Lehren aber genau das tut, halten ihn aber trotzdem für gut. Das passt nicht zusammen.

Wenn jemand, der moralisch verwerflich handelt nicht einmal ein guter Mensch sein kann, wie soll er dann ein guter Gott sein, an den man doch weitaus höhere Ansprüche an moralisches Verhalten stellen können sollte?

Die gläubigen können sich verbiegen, umdeuten und interpretieren wie sie wollen, Leid passt mit einem gütigen, allmächtigen Gott einfach nicht zusammen.

...zur Antwort

8 1/2 jahre sind für einen Hund dieser Größe eigentlich noch gar kein alter, für dermaßen überzüchtete Rassen leider schon. Gut möglich, dass sich in der nächsten Zeit noch mehr Krankheiten bemerkbar machen. Wenn der Hund ohne größere Probleme schon über acht Jahre lang durchhält, hast du schon mal einen der besseren erwischt, oft machen sich schon in jungen Jahren Probleme wegen dem rassetypisch missgebildeten Schädel bemerkbar.

...zur Antwort

Ich habe eine Malinois Hündin und kenne andere Malinois Halter.
Das sind schon sehr spezielle Hunde.
Sie sind deutlich aktiver als andere Rassen, langweilen sich schnell und wenn sie gelangweilt sind, kommen sie auf dumme Ideen oder werden nervig.

Körperliche Auslastung ist wichtig, mindestens einmal am Tag muss der Hund so ausgepowert werden, dass die Zunge auf den Boden reicht. Mit Laufen bekommt man das nicht hin. Ball werfen, Seifenblasen fangen oder schwimmen funktioniert gut.
Noch wichtiger ist geistige Auslastung. Suchspiele eignen sich dazu gut oder eben allerlei Blödsinn, Hauptsache Hund hat was zu tun. Man muss sich aber immer wieder was Neues ausdenken, damit es nicht langweilig wird.
Einen Mali auszulasten ist eine ganz schöne Aufgabe.

Die Reizschwelle ist bei diesen Hunden sehr niedrig, Kleinigkeiten die andere Hunde nicht interessieren ziehen ihre Aufmerksamkeit schnell auf sich. Deswegen werden nicht ausgelastete Malis gerne mal zu Dauerkläffern, weil sie auf das winzigste Geräusch reagieren und alles verbellen wollen.

Mit Impulskontrolle haben es Malis nicht so sehr. Das kann man dem Hund beibringen, aber es ist deutlich mehr Arbeit als bei anderen Rassen und man merkt immer dass der Hund hin und her gerissen ist, auch wenn er sich beherrschen kann.

Die Hunde sind schlauer als andere Rassen. Ich denke mir oft, dass das Leben mit einem dummen Hund einfacher wäre. Es dauerte nicht lange, da wusste meine Berta wie man den Kühlschrank auf bekommt. Auch die Kindersicherung konnte sie nach kurzer Zeit öffnen. Der Metallriegel mit Karabiner zur Sicherung hält jetzt schon eine Weile.

Die Hunde machen viel mehr Arbeit als andere Rassen, deswegen werden sie oft aus Überforderung in Zwinger gesteckt oder abgegeben.
Ein gut ausgelasteter Mali macht aber einfach Spaß. Der Hund ist jederzeit für jedweder Blödsinn zu haben und braucht nicht extra motiviert zu werden, ist aber trotzdem recht entspannt, wenn ausgelastet.
In meinem Fall ist der Hund daheim ein recht ruhiges Knuddeltier, eine angenehme Wärmflasche, Kopfkissen und Kartonzerkleinerer in einem. Sie scheint aber immer ein Ohr offen zu haben, falls sich irgendwas ums Haus herum tut.

...zur Antwort

Wenn der Hund nur döst, nimmt er den Rauch wahr. Schläft er tief und fest, nimmt auch ein Hund solche Gerüche nicht wahr.

...zur Antwort

Wie wär es mit Folgendem?

Bitte Gott, bring mich heute nicht um, so wie du schon Unzählige umgebracht hast. Lass mich nicht leiden, so wie du Unzählige leiden lässt.
Bitte lass mich keine Fakten behalten, die mich deine Existenz in Zweifel ziehen lassen, obwohl du die Menschen  so geschaffen hast, dass sie deine Existenz anzweifeln können und dies auch tun werden, sobald sie ihre von dir verliehene Fähigkeit zu logischem Denken benutzen, wofür du sie natürlich nach dem Tod in der Hölle schmoren lässt.
Bitte schütze mich also vor naturwissenschaftlicher Bildung und logischem Denken, auf dass ich nie an dir zweifeln und immer an dich glauben werde, auch wenn die mir entgegen gebrachten Argumente noch so schlüssig sein mögen.


...zur Antwort