Würdet ihr mit eine/r Person mit (Schwer)behinderung eine Beziehung eingehen ?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Ja 56%
Vlt 25%
Nein 19%

18 Antworten

Vlt

Kommt auf die Art der Behinderung an.

Nicht jede Behinderung wäre ein Hinderungsgrund, manche Behinderung wäre (gemeinsam) meisterbar.

Schwerbehinderung gilt ab 50 Prozent an aufwärts.

Ein Rollstuhl wär für mich kein Hinderungsgrund, auch nicht Taubheit oder Blindheit, oh und auch Kleinwuchs nicht.

Nein

Naja nicht aus dem Grund, das ich die Person ekelig ect. Finde oder so, sondern man muss sich viel um ihn kümmern und muss auf sehr viel verzichten, kann keine gemeinsamen Urlaube unternehmen und am Strand spazieren ect.

Ich persönlich könnte darauf nicht verzichten.

Vlt

Für mich spricht bei einer körperlichen Behinderung nichts dagegen und meine vorige Beziehung war auch mit einer schwerbehinderten Person.

Wobei es jedoch auf die Art der Behinderung ankommt, daher mein "vielleicht". Mit einer schweren, geistigen Behinderung würde ich nicht klarkommen, da ich in der Beziehung gern philosophiere und mich über aktuelle, politische Themen unterhalte, gerne auch kritisch diskutiere, mit der Person gemeinsam Neues lerne etc.

Das wäre viel schwieriger oder gar unmöglich, wenn meine Freundin eine schwere, geistige Behinderung hätte oder gar nonverbal wäre. Ich brauche jemanden, mit dem ich geistig auf einer Augenhöhe sein kann. Ob die Person laufen kann oder nicht, ob sie blind ist oder nicht, diese Dinge sind - wenn man verliebt ist - für mich ziemlich irrelevant. Auch wenn sie den Alltag schwerer machen können, lohnt sich das für die Liebe. Doch wenn jemand geistig nicht mitdenken kann, ist die Beziehung für mich unausgeglichen und nicht erfüllend (zumal es je nach Grad der geistigen Behinderung auch unmoralisch sein könnte, mit der Person zusammen zu sein, da sie vielleicht nicht immer zu 100% ausdrücken könnte, ob sie Beziehung/Nähe etc. möchte oder nicht, aber das mal ganz außen vorgelassen).

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hab durch meine Ex Erfahrung im Umgang mit einer Behinderung
Ja

Ja, klar warum denn nicht. Mein Freund ist beidseitig extrem hoch beinamputiert und bewegt sich in einem Rollstuhl fort.
Ich stelle hohe Ansprüche an einen Partner oder eine Partnerin, vor allem an den Charakter und die Gabe zu miteinander reden. Beine stehen nicht auf der Liste meiner Ansprüche.

Mein Partner kann auch ohne Beine alle meine Wünsche an eine Partnerschaft perfekt erfüllen.

Vlt

Kommt drauf an welche und ob es geistig oder körperlich ist, als auch ob es erworben wurde oder ererbt ist.

Wenn Erbkrank: Nein

Wenn sie geistig behindert ist: Nein

Körperlich Behindert, z.B im Rollstuhl: Ja, warum nicht.

Was möchtest Du wissen?