Woran misst ein Auto seine gefahrenen Kilometer?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gemessen wird am Ausgang vom Getriebe. Dort sitzt ein Impulsgeber (oder früher der Abgang der Tachowelle) der den Tacho ansteuert. Das Differential übersetzt das mit einem gewissen Faktor und auch die Reifen bringen einen Faktor mit. Der Tacho wird dann so eingestellt dass das ganze dann passt.

Bei Autos mit Tachowelle musste man den ganzen Tacho austauschen wenn man Räder mit von den Herstellervorgaben abweichenden Reifendurchmesser aufzieht. Bei modernen Autos kann man den Tacho per Laptop passend einstellen.

Der Tacho ist so eingerichtet dass der bei neuen Reifen mit vorgeschriebenen Durchmesser die Geschwindigkeit relativ genau anzeigt. Sind die Reifen abgefahren, zeigt der Tacho zu wenig an.

Damit ein mechanischer Tacho durch Alternung nie zu wenig anzeigt, geht der auch noch 5km/h vor. Steht genau 50 auf dem Tacho fährt man dann in wirklichkeit 45 km/h wenn die Reifen neu sind. Mit abgefahrenen Reifen hährt man dann tatsächlich nur noch knapp über 40.

Wenn man ein altes Auto vor sich hat was penibel 5 bis 10 km/h zuwenig fährt, dann liegt das daran dass der Fahrer das nicht weiß (junger fahrer) und nicht laut seinem Tacho 55 oder gar 60 statt 50 fährt.

Die Geschwindigkeit und der Kilometerstand eines Autos sind nur ungefähr. Aber so eingerichtet dass wenn man z.B. 70 auf dem Tacho hat niemals schneller als 70 fährt und ein Knöllchen kriegt, die zeigen von der Geschwindigkeit immer zuwenig an, der Kilometerstand kann zu schnell oder zu langsam sein, passt nur ungefähr.

Um seine Geschwindigkeit ganz exakt zu messen muß man GPS nehmen, jedes Navi zeigt die Geschwindigkeit an. Und der Durchschnitt von mehreren Messungen ist sehr genau vorrausgesetzt man fährt keine Berge.

Die Umdrehungen der Achswelle der Vorderachse werden gezählt. Der Umfang der Reifen ändert sich zwar minimal, das bucht man als Messfehler ab.

Es gibt auch andere Verfahren, den Weg über Grund zu messen, aber die sind einfach teurer und werden noch nicht eingesetzt. Z.B. wäre es für eine elektronische Stabilisierung des Fahrzeugs wichtig, bei blockierten Rädern die Geschwindigkeit zu kennen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – ca. 40 Jahre Arbeit als Leiter eines Applikationslabors

Nur ganz kurz... Gemessen wird am Getriebeausgang oder die ABS-Sensoren und somit eigentlich doch über den Radumfang. Die Winterreifen mögen oft "kleiner" also schmaler sein, dürfen aber im Abrollumfang nicht mehr als 5% des Normumfangs abweichen. Sonst muß eine sinnlos teure Tachoeichung, bzw. ein Ritzelwechsel erfolgen....

Beispiel: 185/60R14 ist etwa gleich mit 175/70R13 oder 165/65R14 185= Breite des Reifens in mm 60= prozentuale Höhe einer Reifenflanke, gemessen an der Breite R14= Durchmesser der Felge in Zoll (14x25,4mm)

Jeder Tacho hat von Haus eine Voreilung von über 10 %.

Für Fahrzeuge die nach dem 1.1.91 zugelassen wurden, ist die Vorschrift ähnlich lax: Hier darf die Abweichung bei jeder Geschwindigkeit zehn Prozent zuzüglich 4 Km/h betragen. Das heißt, dass der Tacho schon bei 50 Km/h bis zu 9 Km/h mehr anzeigen darf. Bei 60 Km/h darf die Abweichung 10 Km/h betragen und bei 130 Km/h satte 17 Km/h.

Da bringt auch eine Justierung nicht viel!

Bei den alten ja, die neuen digitalen sind recht genau, hier gibt es fast nur eine Art Pauschale von 5km/h zu viel die für den Fall sind dass der Reifenumfang ein wenig zu groß ist.

Mein Wagen BJ 90 hat +5km/h + 4,7% etwa bis 100km/h, dann geht der Fehler deutlich in die andere Richtung, bei 180km/h zeigt der dann ganz genau an und bei 200km/h zu wenig. Macht aber nichts, das kleinste Tempolimit sind 120km/h und da spielt es keine Rolle ob man da mit 180 oder 200 km/h durchbrettert, die Strafe ist exakt die selbe!

0
@Commodore64

Ein Tacho darf nicht weniger anzeigen, als tatsächlich gefahren wird. Deswegen werden sie voreilend eingestellt.

0
@hauseltr

Deswegen hat der ja PLUS 5km/h und PLUS 4,7%.

Dur Alterung scheint der selten benutzte Bereich zu "klemmen", daher zeigt der dann bei Höchstgeschwindigkeit etwas zu wenig an, das sind laut GPS aber nur etwa 8km/h.

0

Ich glaube das ist mit den Rädern verbunden und wird anhand der Reifenumdrehungen gemessen.

Was möchtest Du wissen?