Wie misst ein Auto die Geschwindigkeit?

9 Antworten

Gemessen werden die Umdrehungen des Rades. Daher werden Autos auch etwas schneller (laut Tachoanzeige), wenn sie älter werden. Bis zum ersten Radwechsel, wenn die abgenutzten Reifen ersetzt werden.

Im Typenschein sind die erlaubten Reifen eingetragen und nur die passen zur Tachoeinstellung.

Was bringt dir, wenn du die Geschwindigkeit am Tacho änderst? Du kannst deinen Tacho mal mit einem Navi vergleichen. Das ermittelt die Geschwindigkeit per GPS und ist relativ genau. Ich habe bei 180 km/h z.T. eine differenz von fast 10 km/h.

Ansonsten, "berechnet" er es nur über die Umdrehungen, was in jedemfall eine (große) abweichung darstellt. Es sei denn, du hast genau den Reifendurchmesser, den er nutzt.

Was möchtest Du wissen?