Wo kranken Wellensittich abgeben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anderer Tierarzt, anderes Futter, Haltung überdenken und ggf. nachbessern? Wenn das nicht hilft mal beim Vogelkundeverein oder bei ähnlichen Leuten nachfragen.

Abgeben sollte immer die allerletzte Option (vorm Einschläfern) sein.

So einen Unsinn zu schreiben ....

0
@gregor443

Geht das vielleicht etwas genauer? So ein paar mehr Infos, Details.. Ansonsten gebe ich es gerne zurück: So einen Unsinn zu kommentieren

2
@gregor443

Warum? Schreibt doch quasi das gleiche wie du - nur mit noch mehr verbesserungs Vorschlägen - besser als deine Antwort auf jeden Fall.

1
@NoLies

Welche Verbesserungsvorschläge? Da ist keine Platz mehr für die genannten Varianten. Ein erfahrener Tierhalter wüsste dies. Aber leider schreiben hier immer wieder Möchte-gern-Fachleute irgendwelche Murksbeiträge, die sie sich mit eigener Phantasie aus den Finger saugen. So etwas ärgert mich. Denn wenn ich etwas nicht genau weiss, dann schweige ich lieber. Aber ich tue nicht so, als hätte ich Wissen dazu.

1
@gregor443

Sorry, aber anhand der Fragestellung lässt es sich eben nicht schließen, ob alle Maßnahmen ausgeschöpft worden sind...

2
@gregor443

Lesen kannst du aber, oder? Dein einziger Vorschlag ist einschläfern, was ggf. garnicht nötig ist, wie hier in dem Beitrag erläutert. Zb. eine Zweitmeinung wie hier vorgeschlagen einzuholen ist nie verkehrt. Scheint mir so, als wenn du etwas Neidisch bist dass jemand eine bessere Antwort als du verfasst hat.

1

Schreib mal bitte dazu, was der TA untersucht hat; zu welchem Schluss er gekommen ist; welche Medis du (wann, wie oft und in welcher Dosis) gegeben hast. Dann bekommst du vielleicht ein paar genauere Antworten.

Ist dein TA auf Vögel spezialisiert? Oder warst du bei mehreren TÄ?

Weiterhin kannst du dich mal mit eine Pflegestelle in deiner Nähe auseinander setzen. Die haben ja immer einen kompetenten TA zur Hand. Denen kannst du ruhig mitteilen, dass dich die momentane Lage überfordert und dann helfen sie dir bei der Entscheidung.

Er sagte das er unterfährt sei obwohl sonst immer gegessen hat und hab Vitamine und Antibiotika außerdem war sein Schnabel zu lang der dann gekürzt wurde, er hat aber ein Kalk und Sepiastein. Dann als es nicht besser würde gab man mir die selben Medikamente erneut. Die TA sagte wenn das dann nicht hilft kann sie nichts machen. Obwohl man mir davor sagte das sie die in der Praxis ist die sich etwas mehr auskennt wie ihre Kollegin. Mehr hat das dann leider nicht gebracht. Ich bin auch echt am Ende, er liegt in seinem Käfig (man hat mir einzelhaltung aber im selben Raum empfohlen) mit der Brust auf dem Boden und kann sich mit den Füßen kaum halten mir kamen auch sofort die Tränen als ich das vorhin sah er ist gerade mal 1 Jahr alt :(( der nächste Vogelkundige TA ist 40km entfernt und ich hab kein Auto mit dem Zug wäre das über 1 Stunde und ich weiß nicht ob das gut für ihn ist, ich weiß nicht was ich machen soll bin total am verzweifeln

0

Was für ein Tierarzt war das? Hat der überhaupt Ahnung von Vögeln? Das ist nämlich sehr wichtig, weil ein Vogelarzt mehr Möglichkeiten hat eine Diagnose zu stellen.

Einschließlich röntgen. Leider schreibst du nicht, was genau untersucht wurde und ob es eine Diagnose gibt.

Der muss unbedingt von einem Profi untersucht werden. Auf wellinet gab es mal eine Tierarzt Liste nach Postleitzahl geordnet.

Erst wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, solltest du über einschläfern nachdenken, denn der Vogel soll ja nicht leiden. Abgeben macht dann auch keinen Sinn.

Vielleicht hat er sogar einen Schlaganfall gehabt. Wie alt ist das Tier?

Frag mal den Tierarzt. Wenn Ihm nicht mehr zu helfen ist und es auch keine Aussichten gibt...dann müsste er Ihn einschläfern.

Wenn dein Wellensittich so krank ist, wie Du beschreibst, dann solltest Du ihm weiteres Leid ersparen.

Als guter Tierhalter solltest Du deinem Wellensittich soviel Respekt erweisen und Dich selbst in die Verantwortung dafür nehmen.

Einen Wellensittich in diesem Zustand gibt man nicht ab.

Besprich es mit deinem Tierarzt, wenn Du noch unentschlossen in dieser Sache bist.

Mit besten Grüßen

gregor443

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

So einen Unsinn zu schreiben ....

Na wie schmeckt ein Löffel deiner eigenen Medizin?

0

Was möchtest Du wissen?