Heu ist für Wellensittiche ungeeignet.

Sie sollten ihrem Wellensittich etwas anderes zum Schreddern, Knabbern und Abschälen anbieten.

Ein Stück alten verwitterten Mauerkalks oder auch ein trockenes Lehmstück sind dafür sehr geeignet.

Und allem voran gilt ein eingehängter trockener Strauß aus Zweigen der Trauerweide als der ideale Knabberspass für Wellensittiche.

Solche Zweige bieten sich zu jeder Jahreszeit, gern auch beblättert, zu diesem Zwecke an.

Der Bast und die Rinde der Weidenzweige enthalten viele wertvolle Phytofaktoren.

Ihre Wellensittiche werden es Ihnen danken.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Sie sollten das Abknabbern der Tapete unterbinden.

Am besten tun sie dies, wenn Sie ihren Wellensittich andersweitig etwas zum Knabbern oder Abschälen anbieten.

Ein Stück alten verwitterten Mauerkalks oder auch ein trockenes Lehmstück sind dafür sehr geeignet.

Und allem voran gilt ein eingehängter trockener Strauß aus Zweigen der Trauerweide als der ideale Knabberspass für Wellensittiche.

Solche Zweige bieten sich zu jeder Jahreszeit, gern auch beblättert, zu diesem Zwecke an.

Der Bast und die Rinde der Weidenzweige enthalten viele wertvolle Phytofaktoren.

Ihre Wellensittiche werden es Ihnen danken.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Zuerst einmal zu Hansi-Bubi-Wellensittichen:

Diese sind weder eine Art, noch eine Rasse !!

Als Hansi-Bubi-Wellensittiche werden alle Wellensittiche bezeichnet, die keinem der beiden Wellensittich-Standards in Deutschland entsprechen.

Es gibt je einen Standard für Schauwellensittiche und einen für Farbwellensittiche.

Hansi-Bubi-Wellensittiche sind deshalb auch nicht unbedingt die kleinsten Wellensittiche!!

Nun zum Farbschlag ihres Wellensittichs:

Es ist kein Rezessiver Schecke, wie Sie vermuten.

Ihr Wellensittich ist ein sehr schön anzusehender Vogel, der genetisch gesehen aber eine Mischung aus recht verschiedenen Farbschlägen darstellt.

Ohne genaue Details zum Erbgut der Eltern ihres Wellensittichs, wird nicht alles bestimmbar sein, was diesen Wellensittich genetisch ausmacht.

Am ehesten ist er von der Zeichnung her ein Halsbandschecke, welcher auch Opalin trägt und unter Umständen auch noch eine Kontinentale Schecke in sich verbirgt.

Die Farbe lässt sich auf den Fotos durch die Kombination mit Violett schwer ausmachen.

Am wahrscheinlichsten wäre Hellblau-Violett oder Dunkelblau (Kobalt) oder Violett.

Leider sind heutzutage immer mehr Züchter unterwegs, denen die genetische Fachkunde zur Wellensittichzucht vollkommen fehlt.

Diese Leute züchten einfach wild darauf los, ohne den Typ, die Größe, die Fruchtbarkeit, den Erhalt natürlicher Instinkte oder die Tiergesundheit im Auge zu haben.

Seien Sie froh, so einen schönen Wellensittich ihr eigen nennen zu dürfen, auch wenn er genetisch vielleicht nicht das ist, was Sie dachten.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Das Bild ist zu schlecht, als dass Sie eine hilfreiche Antwort erwarten dürfen.

Es sollte schon eine scharfe Nahaufnahme des Schabels sein, aufgenommen bei hellem Tageslicht.

Sie sollten das Spielzeug aus ihren Käfig entfernen, damit ihr Wellensittich keinen Schaden daran nimmt.

Wellensittiche bedürfen keinerlei Spielzeuge in der Haltung.

Sie beschäftigen sich besser und gesünder mit naturnaher Einrichtung.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Auch Wellensittiche und Nymphensittiche haben sprachlich wenig gemeinsam.

Nur sehr eng miteinander verwandte Arten haben noch sprachliche Gemeinsamkeiten.

Der Wellensittich hat solche nur mit seinem engsten Verwandten, dem Erdsittich (Pezoporus wallicus).

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Das sollte eine junge Henne sein, also weiblichen Geschlechts.

Zur Bestimmung des Geschlechts benötigt man mindestens eine scharfe Nahaufnahme der Wachshaut des Wellensittichs, aufgenommen bei hellem Tageslicht.

Sie sollten diesen Wellensittich allerdings zurückgeben !!

Der Vogel leidet wahrscheinlich an der französischen Mauser, einer unheilbaren Viruserkrankung.

Solch einen Wellensittich gibt kein seriöser Züchter ab, weil Sie regelmäßig die Schwung- und Steuerfedern verleiren und zeitlebens flugunfähig bleiben.

Sie sollten sich von diesen Vogel auf jeden Fall trennen, denn andernfalls tragen Sie zur weiteren Verbreitung dieser hochansteckenden Viruserkarnkung bei.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Wenn Wellensittiche sterben und noch dazu so früh, dann sind in der Haltung immer grobe Fehler gemacht worden.

Denn der Wellensittich ist der mit großem Abstand robuste unter den Papageien, was seine Gesundheit anbetrifft.

Wellensittiche sterben auch nicht auf Grund eines Ortswechsel und schon gar nicht aus Trauer.

Leider ist es heutzutage so, dass viele Wellensittichfreunde nicht ausreichende Sachkunde zur Wellensittichhaltung besitzen.

Das liegt vor allem auch daran, dass die modernen Print- und Onlinemedien diese nicht mehr vermitteln.

Statt dessen sind diese Quellen voll mit bunten Hochglanzbildern und tierschutzlastigen Gelaber zum Wellensittich, welches aber nicht die tatsächlichen Anforderungen zur tiergerechten Wellensittichhaltung vermittelt.

Deshalb sollte sich jeder Wellensittichfreund an der alten Wellensittichliteratur vor 1990 orientieren.

Gern darf sie auch noch älter sein.

Als Leser werden Sie erstaunt sein, welches hohes Niveau die Wellensittichhaltung und auch die Wellensittichzucht schon vor 150 Jahren hatte.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Sie sollten Ihren Wellensittich zunächst einmal nur weiter beobachten.

Aber Sie sollten dafür sorgen, dass sich das Geschehene möglichst nicht wiederholt.

Das A & O in der Wellensittichhaltung ist der Grundsatz :

"Vorbeugen ist stets besser als Heilen."

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Wenn Sie eine hilfreiche Antwort haben möchten, dann sollten Sie ein Bild von diesem Wellensittich einstellen.

Ohne nämlich den Farbschlag zu kennen, dürfen Sie keine vernünftige Antwort erwarten.

Denn bestimmte Farbschläge korrelieren auch mit spezifischen Wachshautfärbungen.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort
Eher nicht

Umfragen sind sinnlos, wenn man Erkenntnisse zu Sachverhalten hinterfragt.

Denn die Mehrheit bestimmt in der Wissenschaft nicht, was richtig ist.

Eher im Gegenteil, denn Mehrheiten hemmen den wissenschaftlichen Fortschritt erfahrungsgemäß !!

Und gerade in den modernen Medien haben wir eine Diktatur der Dummen zu beklagen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Käfig ist für die Wellensittichhaltung definitiv nicht geeignet.

Auch nicht zur Zucht von Wellensittichen !!

Die Abmessungen ( B x T x H ) in cm: 60 x 40 x 50

wären ein geeignetes Maß !!

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Vogel 1 ist ein junger Hahn, also männlichen Geschlechts.

Vogel 2 ist eine Henne, also weiblichen Geschlechts.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort
Ich stimme dieser Aussage nicht zu

Diese Aussage: "Tierhaltung = Slaverei" ist ausgesprochen unsinnig !!

Und zeigt, dass Leuten, welche dies behaupten, einiges an Grips fehlt.

Ganz zu schweigen davon, dass Begriffe auch inhaltliche Bedeutungen haben.

...zur Antwort

Bei gesunden Wellensittichen geschieht dies nicht.

Allerdings ist andauernder Stress eine hohe Belastung für den Wellensittich, was schnell dazu führt, dass das Immunsystem des Vogels schwächelt.

Die Folge davon sind andere, sich dann schnell einstellende Erkrankungen des Wellensittichs.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Sie sollten ein Bild von diesem Wellensittich hier einstellen.

Wellensittiche fliegen normalerweise nur, wenn Sie sehen können, wohin sie fliegen.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Der ideale Vogel für Sie wäre der Wellensittich !!

Wellensittiche sind sehr robuste und gesundheitlich wenig anfällige Vögel.

Sie sind leicht und billig zu halten, kosten wenig in der Anschaffung und sind sehr leicht zu zähmen.

Man kann Wellensittiche auch leicht, verglichen mit anderen Papageien zu kleinen Kunststückchen oder gar zum Sprechen abrichten.

Mit besten Grüßem

gregor443

...zur Antwort

Mit dem eingestellten Bild läßt sich auf Grund mangelnder Qualität weder das Geschlecht, noch der Farbschlag sicher bestimmen.

Zur Geschlechts- und Farbschlagbestimmung eines Wellensittichs benötigt man in der Regel mehrere gestochen scharfe Fotos des Vogels.

Zur Geschlechtsbestimmung reicht manchmal ein scharfes Bild der Wachshaut aus!

Die Fotos sollten bei hellem Tageslicht aufgenommen werden (Kein Blitzlicht !!).

Es sind mindestens folgende Fotos als Nahaufnahme nötig:

-         Der gesamte Vogel von hinten oben

-         Der gesamte Vogel von vorn unten

-         Der Kopf mit dem Nacken von oben

-         Das Gesicht mit Kehltupfen, Wangenfleck und Wachshaut von vorn

-         Das linke Auge von der Seite

-         Das rechte Auge von der Seite

In besonderen Fällen benötigt man zusätzlich Fotos

-         Die Schwanzfedern und deren Kiele

-         Die Ständer als Nahaufnahme

-         Die ausgebreiteten Flügel von unten

-         Die ausgebreiteten Flügel von oben

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Atemgeräusche sind immer ein deutliches Anzeichen dafür, dass ihr Wellensittich erkrankt ist.

Dies kann die Atemwege direkt, aber auch indirekt betreffen.

Als erstes sollten Sie sich vergewissern, dass die Nasenlöcher des Wellensittichs frei sind.

Sie können die Selbstheilungskräfte ihres Wellensittichs durch fachgerechte Rotlichtgabe initiieren.

Bitte lesen Sie dazu unter Erste Hilfe für den Wellensittich in einem alten Wellensittichbuch nach, damit Sie wissen, wie man dies genau macht und was dabei besonders wichtig ist.

Ich habe dazu hier bei GuteFrage.net auch schon des Öftren geschrieben.

Bitte einmal in meinen älteren Beiträgen dazu nachlesen.

Sollte keine Besserung eintreten, dann wenden Sie sich bitte an einen erfahrenen Tierarzt für Kleintiere.

Dort wird man Sie beraten und falls möglich, ihren kranken Wellensittich behandeln.

Aber die Prognose bei derartigen Erkrankungen erfordert eine gedämpften Optimismus beim Halter.

Denn die tierärztlich Kunst stößt auch heute noch schnell an ihre Grenzen, wenn es sich um so kleine Vögel handelt, wie der Wellensittich einer ist.

Das sollten Sie dabei vorher bedenken.

Das A & O einer jeden Wellensittichhaltung ist deshalb immer wieder der Grundsatz:

"Vorbeugen ist stets besser als Heilen !!"

Diesen Satz kann man gar nicht oft genug wiederholen !!

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Die Absonderung von feinsten Federstaub ist beim Wellensittich etwas vollkommen natürliches.

Der Federstaub entsteht beim Putzen des Gefieders und nimmt, ebenso wie das Sekret der Bürzeldrüse, eine wichtige Aufgabe bei der Gefiederpflege wahr.

Weil dieser Federstaub sehr, sehr fein ist und lange in der Luft aushält, bevor er sich absetzt, sollten Wellensittiche auch niemals in Schlafräumen gehalten werden.

Denn gerade nachts beim Aufblustern zur Temperaturregulierung wird verstärkt Federstaub freigesetzt !!

Solcher Staub sammelt sich in den Atemwegen an und erreicht sogar die menschliche Lunge, was bei empfindlichen Personen sowohl zu Allergien, aber auch zu ersthaft lebensgefährlich werdenden Erkrankungen der Atemwege und speziell auch der Lunge führen kann.

Bei 10 Atemzügen in der Minute und 8 Stunden Schlaf pro Nacht können Sie sich leicht ausrechnen, wieviel Atemzüge federstaubhaltiger Luft Sie allein des Nachts beim Schlafen in 10 Jahren einatmen.

Das sind 10 x 60 x 8 x 365 x 10 ===> 17 520 000 Atemzüge allein nachts im Schlaf !!

Wenn Sie dann noch 8 Stunden am Tage in der Wohnung sind, verdoppelt sich diese Zahl quasi.

Das heißt dann, dass Sie 2/3 ihrer Lebenszeit in diesen 10 Jahren mit Federstaub kontaminierte Luft einatmen.

Nur wer regelmäßig und sehr intensiv seine Wellensittichhaltung samt der damit verbundenen Wohn- und Schlafräume reinigt, kann die von einer Wellensittichhaltung ausgehenden Gesundheitsgefahren gering halten.

Deshalb bei Innenhaltungen in Wohnräumen niemals mehr als 4 Wellensittich oder andere Vögel.

Keine Wellensittichhaltung in Schlafräumen !!

Und Tip-Top-Reinigungsregime als Basis der Humanhygiene !!

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Wellensittiche mausern regulär einmal im Jahr !!

Allerdings trifft dies nur für besonders tiergerecht gehaltene Wellensittiche in geräumigen Außenvolieren mit Schutzhaus zu.

Wellensittiche in Innenhaltungen unterliegen regelmäßig der Fehlmauser, weil diese Vögel keinen natürlichen Sonnen- und Temperaturrhythmus mehr kennen.

Die jährliche Großmauser erreicht ihr Maximum in unseren Breiten im Juli/August und wechselt einen Großteil des Konturgefieders sowie der Schwung- und Steuerfedern.

Der Wechsel der beiden letztgenannten erfolgt systematisch und setzt sich auch noch in den Monaten nach dem Maximum fort, bis alle diese Federn ausgewechselt sind.

Zusätzlich findet mit der hormonellen Umstellung auf die Fortpflanzungsperiode eine Hochzeitsmauser beim Wellensittich statt.

Während dieser wird fast ausschließlich das Kleingefieder im Gesicht und auf dem Kopf, sowie teilweise der Brust und des Bauches gewechselt.

Die Dauer der Hochzeitsmauser ist auf zwei bis drei Wochen beschränkt.

Wenig bekannt ist, dass eine ständig erlittene Fehlmauser in Innenhaltungen zu chronischen Erkrankungen des Wellensittichs führt, wovon besonders die Haut, die Leber, die Niere und das HK-System betroffen sind.

Deshalb würde jeder Wellensittichfreund sehr gut daran tun, seinen Wellensittichen einen möglichst natürlichen Sonnen- und Temperaturrhythmus zu bieten.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort